Über Kampf zum Sieg


Nachdem unsere 1. Herren am letzten Sonntag die 1. Mannschaft des BSC Acosta im Bezirkspokal mit 3:0 besiegen konnte und damit ins Viertelfinale einzog, stellte sich am gestrigen Sonntag deren 2. Mannschaft zum Punktspiel der Aufstiegsrunde am Seikenkamp vor. Wer nun dachte, wer die Erste vom BSC Acosta schlägt, der sollte auch locker gegen die 2. Mannschaft bestehen, der sah sich getäuscht. Zum einen stellte sich der aktuelle Tabellenführer der Aufstiegsrunde vor und zum Zweiten wollte BSC Acosta II dieses auch weiterhin bleiben.

Von Beginn an war der BSC Acosta die aktivere Mannschaft und tauchte des Öfteren im Volkmaroder Strafraum auf. Und so war es dann auch in der 10. Spielminute bereits so weit, dass der BSC Acosta einen Fehler unserer Abwehr zum nicht unverdienten 1:0 ausnutzte. Nun war es an unseren Jungs die richtige Antwort zu finden. Da es spielerisch nicht wirklich rund lief, versuchte man nun immer mehr über den Kampf ins Spiel zu finden.

Mit zunehmender Spieldauer gelang es unseren Jungs das Spiel etwas ausgeglichener zu gestalten, ohne jedoch entscheidend in den gegnerischen Strafraum eindringen zu können. In der 24. Minute sollte dann ein Freistoß aus ca. 20 Metern helfen. Scotti nahm Maß und verwandelte gefühlvoll mit seinem linken Fuß in die untere Toreckecke zum 1:1 Ausgleich. Anschließend gelang beiden Mannschaften keine nennenswerten Aktionen mehr, so dass man mit dem Unentschieden in die Pause ging.

Jetzt stellte unser Trainer Sven „Atze“ Scholze um und brachte in der Halbzeit mit Björn und Luc frische Spieler, um mehr Spielanteile zu erhalten. Und dieses sollte gelingen.

Über den Kampf fand unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit besser ins Spiel und erkämpfte sich ein optisches Übergewicht. Unsere Abwehr stand nun sicherer und ließ nicht mehr viel zu und offensiv konnten wir uns immer besser in Szene setzen. Vor allem über unsere linke Seite machte Max jetzt viele Meter und brachte dadurch mehr gefährliche Aktionen vor das Tor von BSC Acosta. Nachdem Luc noch eine gute Gelegenheit nicht unterbringen konnte, klappte es dann in der 89. Spielminute doch noch. Bei einer Aktion im Strafraum wurde Lucs Schuss noch abgefangen, aber unsere Jungs setzten nach und behielten den Ball, Björn schoss auf die lange Ecke und Collin brachte seinen Fuß an den Ball und lenkte das Leder zum vielumjubelten Siegtreffer in die Maschen.

Anschließend wurde der letztendlich glückliche Sieg über die Zeit gebracht und der bisherige Tabellenführer mit einer Niederlage nach Hause geschickt.



Bereits am kommenden Donnerstag haben wir nun die Chance im Derby auf eigenem Platz gegen den MTV Hondelage die Hinspielniederlage wettzumachen und uns durch einen Sieg noch etwas näher an die führenden Mannschaften heranzuschieben.

78 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am vergangenen Sonntag hatte unsere 1. Herren sehr schnell die Möglichkeit die Scharte der unglücklichen Derbyniederlage gegen MTV Hondelage wieder auszuwetzen. Und dieses gelang beim TSV Wendezelle s