Das Krokodil schnappt wieder zu! Souveräner 5:0-Erfolg der Alten Herren beim BSC

So kann doch mal ein Sonntag beginnen! Unsere Alten Herren, mittlerweile zu einem wahren All Star Team herangereift war am heutigen Sonntag am Franz'schen Feld beim BSC zu Gast. Und es sollte ein tolles Spiel aus Sicht der Rot Weißen werden.



Coach Wlado stellte die Jungs vor dem Spiel super ein, jeder wusste, was zu tun ist. Von Anfang an wollten die Jungs zeigen, wer die Punkte heute mitnehmen wird. Hinten drin mit Christoph ein überragender Keeper, davor mit Haikal und Homi eine Innenverteidigung, die stets auf der Höhe war und so manchen BSC Angriff zunichte machte. Auf der Doppelsechs mit Sami Gharbi und Bekir Yeter zwei Altinternationale, die die Fäden zogen. Und vorne drin, na ja, vorne drin der Mann mit Torgarantie Stefan Hauk. Das "Krokodil" schnappte heute gleich vier mal zu. Hauki war heute einfach nicht zu halten, immer wieder gut in Szene gesetzt, benötigte er knappe 20 Minuten, da war der Ball das erste Mal im Netz. Leider hatte der gut leitende Schiri etwas dagegen und entschied auf Handspiel. Doch wer Hauki kennt, der weiß, dass ihn so etwas erst recht anspornt. Jetzt drehte er auf und markierte seine Saisontore 8, 9, 10 & 11. Das 5. Tor des heutigen Tages überließ er dann dem glänzend aufgelegten Bekir, der damit seine Klasseleistung krönte.



Alles in allem ein tolles Spiel, das zum Ende hin noch ein besonderes Schmankerl zu bieten hatte. In der 80. Minute brachte Coach Wlado die Volkmaroder Legende Rainer Kirschning. Kurze Zeit später kam der nächste Wechsel. Unser Präsi durfte in der Schlussphase auch noch mal ran. Was folgte, war ganz nach dem Geschmack des Trainers. Langer Ball von Homi, Bekir lässt direkt tropfen auf den Präsi, dieser direkt zu Kirsche auf der Außenbahn, der wiederum direkt steil auf Bekir und der legt ganz überlegt quer auf Hauki, der eiskalt den Endstand herstellt. Tiki-Taka in Rot Weiß, sensationell!

148 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am vergangenen Sonntag hatte unsere 1. Herren sehr schnell die Möglichkeit die Scharte der unglücklichen Derbyniederlage gegen MTV Hondelage wieder auszuwetzen. Und dieses gelang beim TSV Wendezelle s