Souveräner Heimsieg gegen den FC Heeseberg


Bei schönstem Fußballwetter empfing der SC Rot Weiß Volkmarode, am Sonntagnachmittag mit dem FC Heeseberg den Vorjahres-Ersten der Qualifikationsrunde. Unsere Jungs konnten mit breiter Brust in das Spiel gehen, sie gewannen bis dato souverän ihre beiden Ligaspiele und stehen auch im Bezirkspokal, durch den Sieg gegen Lichtenberg, bereits im Achtelfinale. Für den FC Heeseberg hingegen war es das erste Ligaspiel. Beide Mannschaften versuchten zu Beginn die Spielkontrolle an sich zu reißen, woraus viele hart umkämpfte Bälle im Mittelfeld entstanden. Die Heeseberger waren in der ersten Halbzeit griffiger und konnten mehr Zweikämpfe für sich entscheiden. Sie waren es auch, die durch Andre Harmel in Führung gingen. Nach einem Steckball in die Schnittstelle tauchte die Nummer sieben der Heeseberger allein vor unserem Torwart Finn Winter auf und schob eiskalt zum 0:1 ein. Die Volkmaroder erspielten sich ebenfalls ihre Chancen und konnten nach einem Eckball durch Marvin Thurau, kurz vor der Halbzeit, ausgleichen. Unsere Torfabrik stand ohne Gegenspieler im 16er und köpfte gekonnt zum zwischenzeitlichen 1:1.


In der zweiten Halbzeit setzte Trainer Sean Krebs auf die Raute im Mittelfeld. Unsere Jungs machten von Beginn der zweiten Halbzeit an Druck nach vorne. Die Zuschauer sahen einen Team, das unbedingt das zweite Tor schießen wollte. So erspielten sie sich immer wieder gefährliche Torchancen. Die zwischenzeitliche Führung zum 2:1 wurde vom Schiedsrichtergespann, auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung, wieder zurückgenommen. Der FC Heeseberg hatte unseren Jungs von nun an nur noch wenig entgegenzusetzen. Sie konnten nur noch durch lange Bälle für etwas Entlastung sorgen. In der 70. Minute war es dann soweit. Unsere Nummer 7 Daniel "Scotty" Sgodzay, schlenzte den Ball mit dem linken Außenrist, nach toller Vorarbeit von Dome Hänel, oben rechts in den Knick. Die Volkmaroder ließen nach der Führung nicht locker und suchten die Entscheidung. Max Camehn spielte immer wieder überragende Bälle in die Schnittstellen. Doch das dritte Tor wollte einfach noch nicht fallen. Erst in der 90. traf Marvin Thurau nach schöner Ablage von Scotty zum 3:1 Endstand und sorgte für grenzenlosen Jubel beim rot-weißen Anhang.







Zum ersten Mal seit Wochen können unsere Jungs etwas durchschnaufen und sich eine ganze Woche, ohne Pokaleinsatz am Mittwoch, auf das Derby in Hondelage vorbereiten. Am kommenden Sonntag, 28.08.2022 um 14:00, kommt es am Tränkeweg in Hondelage zum erneuten Showdown. Unsere Jungs werden gut vorbereitet sein und freuen sich über zahlreiche Unterstützung in unseren Farben!

131 Ansichten