Traumhafte Schneetage mit dem "Ski-Club“ Volkmarode am Kronplatz

Von Juniorenkickern bis zu den Uhus – viele Rot-Weiße genießen herrliche Woche – Bilderabend am 20. Mai im Sportheim

Kronplatz. Der fast sechsjährige Anton streckt stolz seinen Pokal in die Luft. Beim Skirennen am Kronplatz wächst der Junge über sich hinaus und landet auf dem Treppchen. Eine fast unbeschreibliche Woche geht für den Junioren-Kicker mit diesem Triumph zu Ende. Erstmals auf Skiern und dann gleich so ein Erfolg. Gemeinsam mit Papa Arthur und Schwester Marit erleben die drei Wojtczyks eine Schneefreizeit der Superlative mit ihrem Verein. Schnee, Wetter, Hotel und Skigebiet bieten ein vielfältiges Angebot, von dem wir alle nur zu träumen gewagt hatten.

Mit knapp 80 schneebegeisterten Frauen, Männern, Jugendlichen und Kindern machen wir uns Anfang April auf in die Südtiroler Berge, wie vor Corona immer in der ersten Ferienwoche - endlich nach einer Pause von 2 Jahren. Mit Johanna und Toni im Team für Anfänger und fortgeschrittene Youngster setzen zwei junge Top-Skilehrerinnen Akzente. Der erfahrene Tom führt die jugendlichen Klasse-Skifahrer*innen zu ungeahnten Höhen auf den Brettern. Und Maria und Ju, für die Boarder, komplettieren das erstklassige Feld unserer Übungsleiter*innen.


Erneut hat sich das Guiding mit gewünschter Technikschulung bei den Erwachsenen erneut als genau richtige Offerte erwiesen. So kommen – vom Könner bis zum Genießer – alle auf dem Berg auf ihre Kosten und können je nach Belieben in den Gruppen wechseln. Was wäre eine Schneefreizeit ohne besondere Höhepunkte – auf und nach dem Ski- und Snowboardtag?


Am Mittwoch erobern wir mit 28 Teilnehmer*innen entweder die Marmolada oder umkurven die Sella-Runde in den Dolomiten. Nach manchmal auch anstrengendem Tiefschnee - und Buckelfahren treffen sich alle – ob mit Gondel heruntergefahren oder über die Silvester-Abfahrt -gesaust – zum Apres-Ski in Reischach an der Talstation. Auf die Geselligkeit am Nachmittag – mit oder ohne Alkohol- (Bombardino oder Aperol g`spritzt und Apfelschorle gelten als Spezialität) – legen wir allergrößten Wert.


Nachdem das sportliche Tagwerk vollbracht ist, fläzen sich die Erwachsenen in einer der vielen Saunen und Whirlpools im Kronblick, lassen es Kinder und Jugendliche in den Schwimmbädern krachen. Besondere Attraktionen sind mal wieder die „spontanen Buspartys“ – erneut glänzend unorganisiert von Kaa – sowie die Apres-Party in der hoteleigenen Disco-Bar im Keller, bei der die Pahari-Mädchen und die Boarder von 14 bis 63 über sich hinauswachsen. Eine Augenweide bieten RW-Fußball-Abteilungsleiter Scholle auf der Tanzfläche mit Tochter Merle und Matthias Huf mit Annette und Justus. Am Freitag, 20. Mai, wollen die Schneebegeisterten ab 19 Uhr beim Bilder- und Video-Abend in Erinnerungen schwelgen.

37 Ansichten