1. Herren bleibt oben dran


Nachdem wir uns am vergangenen Mittwoch durch eine 0:2 Niederlage beim KSV Vahdet Salzgitter unglücklich und vor allem unverdient aus dem diesjährigen Bezirkspokal-Wettbewerb verabschieden mussten, wollte unsere 1. Herren in der Punkterunde weiter oben dranbleiben.


Dieses gelang gestern durch einen 4:0 Heimsieg gegen den MTV Salzdahlum vom Ergebnis her sehr souverän. Mit dem Gegner stellte sich eine Mannschaft vor, die ebenfalls gut in die Saison gestartet war und dementsprechend selbstbewusst begann. Ohne Finn im Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen, spielte der MTV in der Anfangsphase noch ordentlich mit. Aber unsere Jungs wissen im Moment einfach, wo das Tor steht und so war es diesmal mit Ben ein Innenverteidiger der im Nachsetzen das 1:0 erzielte.

Aber dieses Tor brachte auch noch nicht die ganz große Sicherheit in unser Spiel, so dass unser Gegner, der im Angriff allerdings weiterhin harmlos blieb, die Spielanteile gleichmäßig verteilen konnte. Wenngleich die Rot-Weißen auch immer mehr Torgefahr ausstrahlten, dauerte es dann doch noch bis zur 33. Spielminute, ehe der Volkmaroder Anhang ein zweites Mal jubeln konnte. Unser momentan erfolgreichster Torschütze Luc, erzielte mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze die beruhigende 2:0 Führung, mit der man in die Halbzeit ging.


Zur 2. Halbzeit wechselte unser Trainerteam Sean und Heiko dann mit Lukas und Bussi frische Kräfte ein, um noch besser ins Spiel zu kommen. Gegen einen immer mehr nachlassenden Gegner erspielte man sich nun einige Torchancen. Eine davon konnte unser „Torschütze vom Dienst“ Marvin zur 3:0 Führung nutzen. Und damit war noch nicht Schluss, denn in der 62. Spielminute belohnte sich unser Neuzugang Christopher „Schraube“ Nagel mit dem 4:0 für seine gute Leistung.

Auch danach waren noch weitere Tore möglich, aber die vorhandenen Chancen konnten allesamt nicht genutzt werden. Im Gegenteil, der Gegner aus Salzdahlum hätte bei 2 Torannäherungen sogar noch den Ehrentreffer erzielen können.


Unser Trainerteam war am Ende mit dem Ergebnis sehr zufrieden, mit dem Zustandekommen nicht so ganz. Man vermisste das Einhalten der Vorgaben und hätte sich mehr Struktur im Spielaufbau gewünscht. Aber, so Sean, „das ist jetzt Jammern auf sehr hohem Niveau“, denn am Ende bleibt unsere Erste mit diesem deutlichen Heimsieg mit 5 Siegen und einem Unentschieden weiter ganz oben dran in der Tabelle.

121 Ansichten