Erster Wettkampf nach zwei Jahren Pause

Am 14. Und 15. Mai war es wieder so weit. Unsere älteren beiden Gruppen waren unterwegs zu einem Wettkampf in Laatzen.

Am Samstagfrüh haben sich „Die Kleinen – SWATI“getroffen und sich auch gleich darauf in kleinen Drachen verwandelt. Sie vertanzten den Film „Raya und der letzte Drache“. Trotz der Aufregung und Nervosität, des allerersten Wettkampfes, haben die Mädels die Bühne erobert. Mit ihren Glitzerhosen und gefärbten Haaren haben sie das Publikum begeistert.

Natürlich waren sie dann alle sehr zufrieden mit sich als sie sich den dritten Platz in ihrer Alterskategorie ergattern konnten.

Am Sonntag waren dann die „Großen Mädels – SUNO“ dran. Für sie begann der Wettkampftag sogar noch früher als am Samstag für die Kleinen. Pünktlich um sieben Uhr stand Sunoauf dem Spielplatz der Albert-Einstein-Schule und hat sich aufgewärmt. Dann wurden sie in die Halle gelassen, haben sich umgezogen und wurden geschminkt zu Medusa aus der griechischen Mythologie. Beide Durchgänge waren ein voller Erfolg und platzierten die Mädels auf den fünften Platz in ihrer Alterskategorie.

Mit langen wehenden Kleidern jubelte das Team die drei Solistinnen aus ihrer Gruppe an. Denn nach zwei Jahren Corona Pause und das Absagen vieler geliebter Wettkämpfe, muss man die Chancen nutzen. Es wurden Gruppentänze und Solos aus dem Wochenende aufgeführt

Zusammenfassend ist der erste Wettkampf als Start in die Saison ein voller Erfolg geworden. Er wurde von allenTanzmäusen dankbar angenommen nach zwei langen Jahren Wettkampfpause.

Alle Gruppen freuen sich schon sehr auf die nächsten Wettkämpfe in dieser Saison und auf weitere Erfolge.

Franca


88 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen