Finale… ooohoo ! ! !


So klang es gestern Abend um 20:50 Uhr aus den Lautsprechern auf

der Heinrich-Grupe-Kampfbahn. Gerade hatte unsere 1. Herren Fußballmannschaft mit dem Einzug ins Finale des diesjährigen Wolters-Bezirkspokal historisches geschafft. Noch nie schaffte es eine Mannschaft unseres Vereins bis ins Finale dieses Wettbewerbs! Gegner im Finale am kommenden Sonntag 26.06. um 15:00 Uhr ist der künftige Oberligist FSV Schöningen.

Aber nun der Reihe nach. Vor diesem Erfolg musste mit dem TSV Üfingen erst noch ein Bezirksligist aus dem Kreis Salzgitter geschlagen werden. Der TSV Üfingen erwies sich im Verlaufe des Wettbewerbes als „Favoritenschreck“ und warf 2 Landesligisten aus dem Pokal. So begleiteten zahlreiche Fans Ihre Mannschaft nach Volkmarode und sorgten für eine tolle Pokalstimmung.

Unsere Mannschaft war also vorgewarnt. Dementsprechend verhalten begann das Spiel. Beide Mannschaften spielten aus einer sicheren Defensive sehr konzentriert und tasteten sich vorsichtig ins Spiel. Wobei unsere Jungs von Beginn an mehr investierten und häufiger in der gegnerischen Hälfte auftauchten, ohne jedoch zu echten Torchancen zu kommen. Leider verletzten sich erst Björn und kurz vor Halbzeitpfiff auch Branko und mussten ersetzt werden. Aber unsere Bank ist gut besetzt und so fügten sich erst Max und zur Halbzeit auch Ede nahtlos ein. Ohne große Höhepunkte ging es in die Halbzeitpause. Aber man konnte unserer Mannschaft anmerken, dass Sie gewillt war, heute den letzten Gegner vor dem Finale aus dem Weg zu räumen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahm unsere Erste immer mehr die Initiative und näherte sich gefährlicher dem gegnerischen Strafraum. Der stark aufspielende Ben war es, der mit einem tollen Schuss aus spitzerem Winkel das gegnerische Tor erstmals in Gefahr brachte. Immer mehr drückten wir den Gegner in seine Hälfte. Scotti brachte mehrere Ecken gefährlich vor das Üfinger Tor und dann war es Ben, der nach einer weiteren Ecke, aus dem Gewühl heraus, den Ball zum 1:0 über die Linie drückte. Groß war der Jubel über die Führung. Und nun blieb unsere junge Truppe dran. Man drängte weiter auf das Üfinger Tor und sollte Erfolg haben. Luc „tanzte“ seinen Gegenspieler im Strafraum aus und flankte gefühlvoll vor das Tor, wo Scotti nur noch den Kopf hinhalten musste um das 2:0 zu erzielen. Das war die Vorentscheidung! Der TSV Üfingen war nicht in der Lage noch einmal zurückzukommen. Im Gegenteil, wenn unsere Jungs die sich nun ergebenden Kontermöglichkeiten noch klarer ausgespielt hätte, wäre eher noch das dritte Tor möglich gewesen.



Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel bei Mannschaft und Anhang keine Grenzen mehr. Ausgelassen tanzten die Spieler über das Feld und ließen Ihrer Freude über den Finaleinzug freien Lauf. Lange nach Spielschluss saßen die Spieler noch im Trikot zusammen und feierten diesen großartigen Erfolg.

Am Sonntag kommt es im Finale „dahoam“ zum Aufeinandertreffen mit dem FSV Schöningen. Hierbei handelt es sich um den souveränen Aufsteiger in die Oberliga. Der Kader des Gegners ist u. a. besetzt mit ehemaligen Profis aus der 3. Liga. Auf dem Papier ein vermeintlich übermächtiger Gegner. Aber der Pokal hat seine eigenen Gesetze!

Jungs, nehmt Euer rot-weißes Herz in beide Hände und glaubt an Euch. So wie wir an Euch glauben!

Wir sind stolz auf Euch!

242 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen