top of page

Gerade nochmal gut gegangen in Sonnenberg

Aktualisiert: 3. Mai

So kann es dann auch laufen. Nach dem herausragenden Spiel am vergangenen Samstag gegen den sehr starken FC Türk Gücü aus Helmstedt, stand nun die vermeintlich leichte Aufgabe in Sonnenberg auf dem Spielplan unserer Jungs. Doch wie das im Fußball immer mal wieder so ist, die leichten Gegner sind oft die schwersten. Und wenn so eine Mannschaft dann zu ihrem Spiel findet, hinten alles reinhaut und vorne genau die eine Chance im Tor unterbringt, ja dann kann man am Ende froh sein, einen Punkt vom Auswärtsspiel mit nach Volkmarode zu nehmen.


Der Reihe nach. Die Vorzeichen waren recht eindeutig zu Gunsten unserer Jungs. Immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze, mit einem großartigen Unentschieden den Konkurrenten aus Helmstadt auf Distanz gehalten und auf der anderen Seite, der TSV Sonnenberg, Abstiegskandidat, in den letzten drei Spielen 20 Tore kassiert. Auf dem Papier ein klares Spiel.

Unsere Jungs zogen von Anfang an ihr Spiel auf, die Außenbahnen immer besetzt, Schraube auf der sechs immer anspielbar, Max und Marvin die offensiven Strategen davor. Und so erspielten sie sich die eine oder andere Möglichkeit, das Ergebnis zu unseren Gunsten zu stellen. Doch leider ging die Pille am heutigen Tag eben nicht rein. Der Gegner organisierte ein Abwehrbollwerk, mit ihren Mitteln absolut top, und versuchte immer wieder über lange Bälle in die Nähe von Finns Kasten zu kommen. Unsere Kette hinten, erneut mit Dimi, Stahli und unserem Captain Ole stand jedoch wie eine Eins und ließ nichts anbrennen. So entwickelte sich ein munteres Spiel auf das Tor der Sonnenberger.

Zur Pause unkten bereits die ersten Experten, ob das nicht sogar in die Hose gehen könnte am heutigen Spieltag. Dann wäre der 3-Punkte-Vorsprung auf Platz zwei dahin und die Jungs hätten es nicht mehr selbst in der Hand.

Und wie eine selbsterfüllende Prophezeihung passierte es dann tatsächlich in der 55. Spielminute. Erneut ein vertändelter Ball im Mittelfeld, Sonnenberg sofort lang in die Spitze und eiskalt versenkt! Das war natürlich ganz nach dem Geschmack der Heimfans, die nun bereits die ersten Runden für ihre Spieler kalt stellten.

Doch es war ja noch genug Zeit für uns, das Ergebnis zu korrigieren. Der Trainer wechselte nun direkt drei frische Spieler ein und sorgte so für etwas Belebung. Doch irgendwie war heute der Wurm drin. Leicht zu spielende Pässe verfehlten ihre Adressaten, Dribblings funktionierten nicht, immer wieder leichte Ballverluste im Mittelfeld und die Bälle in die Spitze waren nicht zielgenau. Und so dauerte es bis zur 80. Minute, ehe Marvin das erlösende 1:1 markierte. Bezeichnenderweise eher zufällig aus dem Gewühl heraus.

Aktuell fehlt etwas die Leichtigkeit, die unsere Jungs noch in der Hinrunde ausgezeichnet hat. Trotzdem stehen wir immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze und haben den Vorteil eines Spieles weniger gegenüber unserem großen Konkurrenten aus Helmstedt.


Doch wer hätte denn diese tolle Entwicklung dieser so jungen Mannschaft vor dieser Saison für möglich gehalten. Es steckt noch so viel Potential in dieser Truppe, das ist doch Wahnsinn!

Zur Zeit entscheiden sich die Spiele im Kopf. Das weiß auch das Trainerteam und wird die Jungs bis zum nächsten Sonntag, 7.05. um 15:00 Uhr, an dem es gegen die Reserve der Freien Turner die nächste Gelegenheit für die Mannschaft gibt, sich auszuzeichnen, wieder aufbauen und erneut ins Rennen schicken.


Halten wir ihnen die Daumen, geben wir ihnen weiterhin die Unterstützung, die sie verdient haben! Die Jungs sind in der entscheidenden Phase der Saison und sollen spüren, das wir hinter ihnen stehen! Kommt zuhauf auf die Heinrich-Grupe-Kampfbahn und seht unser junges Team wieder siegen!


159 Ansichten
bottom of page