Leistungsgerechtes 1:1 Unentschieden gegen Lehndorf


Mit Spannung erwartet wurde das Auftaktspiel des Jahres 2022 in Volkmarode auf der Heinrich-Grupe-Kampfbahn. Endlich sollte der Ball wieder rollen und es ging gleich mit einem Derby los. Nach etwa 5 Wochen Vorbereitung, teilweise auf dem neuen Kunstrasen in Stöckheim, der spontan von unserem Vorstand angemietet wurde, wusste niemand so richtig, wo die Mannschaft steht. Denn wie so oft, war die Vorbereitung vom Angebot her gut, allerdings waren nie alle Spieler tatsächlich regelmäßig anwesend. Insofern muss das heutige Spiel auch unter diesem Gesichtspunkt gesehen werden. Ein Übriges tat auch der Platz, der zwar grundsätzlich bespielbar war, dem jedoch sicherlich eine weitere Woche Wachstum sehr gut getan hätte. Die Zeichen standen also auf Überraschung.


Unser scheidender Trainer Sven „Atze“ Scholze brachte eine gute Mischung von Erfahrung und jugendlicher Unbekümmertheit auf den Platz. Zwei A-Jugendliche fanden sich in der Startformation wieder und machten ihre Sache sehr gut. So war es auch der junge Marvin Thurau, der in der 65. Minute nach einer scharf getretenen Ecke in der Box die Übersicht behielt und den Torhüter mit einem Kopfballheber ausguckte. Leider hatte diese Führung nur knappe 10 Minuten Bestand, denn in der 75. Minute trug der LTSV einen gelungenen Konter vor und schloss zum 1:1 ab. So blieb es bis zum Schluss, in einem über weite Strecken zerfahrenen Spiel, beim sicherlich leistungsgerechten Unentschieden.


Hoffnung macht, dass für die kommenden Wochen im Grunde alle Spieler wieder an Bord sind und auch das Wetter besser wird. Somit ist mit einer besseren Trainingsbeteiligung zu rechnen. Außerdem fühlen sich sowohl Trainer, als auch die Spieler dem Verein verpflichtet, diese Saison seriös zu Ende zu spielen! Ein Anfang ist gemacht, es wird noch besser.


Bereits am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr werden wir uns davon überzeugen können, wenn sich die Vertretung des SV Teutonia Groß Lafferde bei uns am Seikenkamp vorstellt.

114 Ansichten