top of page

Niederlage im Prinzenpark

Am heutigen Sonntag um 14 Uhr hieß es: Spitzenspiel im Prinzenpark. Bei frostigen Temperaturen gerieten wir dem Spitzenreiter BSC Acosta unter die Räder. Am Ende schickte der Gastgeber die Rot-Weißen mit einem 5:0 nach Hause.

Anfangs gingen beide Teams nur ein geringes Risiko ein. Wir probierten, vor allem durch lange Bälle, unseren Sturm ins Spiel einzubringen und die gegnerische Abwehr auszukontern. So war es in der ersten halben Stunde ein Spiel auf Augenhöhe. Eine schöne Einzelaktion von Marvin Thurau sorgte für eine große Chance, nachdem der Keeper abprallen ließ, jedoch den Nachschuss noch verhindern konnte. Die Gastgeber konnten zwar einige Torschüsse mehr für sich verzeichnen, jedoch hielt unser Schlussmann Finn Winter grandios die Null bis zur 34. Minute.

Ein langer Ball rutschte durch unsere ersatzgeschwächte Abwehr, sodass der linke Flügelspieler vom BSC den Ball annehmen und präzise abschließen. Jetzt waren wir im Zugzwang und probierten mehr, jedoch ließ die Souveränität des ehemaligen Landesligisten kaum etwas zu. Folglich lief der Ball in der zweiten Hälfte noch präziser durch die Reihen des Tabellenführers.

Die Lockerheit und die Spielfreude, die vor allem in der Serie von vier Siegen bestärkt wurde, konnten wir heute nicht auf das Spiel auf dem Kunstrasen übertragen. Obwohl nochmals offensiv gewechselt wurde, blieben leider große Chancen für uns aus.

Vor allem der Liga-Topknipser Niklas Neudorf machte unser Defensivreihe zu schaffen: Er war es, der durch einen klasse Schuss vom Strafraum erst das 2:0 erzielte und schließlich auf 3:0 stellte (59./79.).

Nachdem die deutliche Führung erreicht wurde, merkte man den Spielern die Demotivation förmlich an. Ein Doppelschlag kurz vor Ende stellte das Ergebnis zwar auf 5:0, war jedoch nicht ganz verhältnismäßig zum Spielverlauf.

Obwohl die Köpfe jetzt unten sind, stehen wir wieder auf, wir wollen wieder auf die oberen Tabellenplätze aufschließen. So sind wir hochmotiviert nächste Woche den Tabellenzweiten aus Lamme zu empfangen. Am 3.12 um 14 Uhr ist Anpfiff der Partie auf der Heinrich Gruppe Kampfbahn.


109 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page