Spitzenreiter, Spitzenreiter…


Auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist, aber der Platz an der Tabellenspitze ist schon ein tolles Zwischenergebnis. Vor allem, wenn man weiß, dass hinter dieser tollen Platzierung nach 10 Spieltagen ohne Niederlage auch jede Menge Arbeit steckt. Ein neues Trainerteam, dass sich mit der Mannschaft vertraut machen muss, damit verbunden eine neue Philosophie, die verinnerlicht werden muss, viele junge neue Spieler, die es gilt in die 1. Herren zu integrieren und natürlich eine anstrengende Saisonvorbereitung mit Trainingslager zum Abschluss. Aber vor allem auch eine konstant große Trainingsbeteiligung und der starke Wille gemeinsam etwas erreichen zu wollen. Alles das ist zur Zeit gegeben und dazu kommt, das man als Außenstehender spürt, dass unsere Jungs vor allem auch Spaß haben. Spaß im Umgang miteinander und Spaß an den gemeinsamen Erfolgen!


Und dieser Spaß zeigte sich auch am Samstag beim FC Rautheim, der als Aufsteiger stark in die neue Klasse gestartet ist. Aber unsere Jungs zeigten schnell, dass sie auch auf ungewohntem Kunstrasen nichts anbrennen lassen wollten. Bereits nach 5 Minuten führte ein starkes Pressing weit in der gegnerischen Hälfte zu einem Ballgewinn. Im Anschluss wurde schnell um den 16er gespielt, bis „Schraube“ den Ball uneigennützig auf Luc legte, der überlegt zum 1:0 vollstreckte.


Luc vollstreckt!

Aber wer weiß was passiert wäre, hätte Finn nicht 2x bravourös gehalten und somit den Ausgleich verhindert hat. So waren es anschließend wieder mal unsere momentanen Torgaranten Marv und Luc, die mit Ihren Toren zur beruhigenden 3:0 Halbzeitführung trafen. Beim 3:0 leistete Max tolle Vorarbeit in dem er mit seiner Schnelligkeit die Rautheimer Abwehr überlief und im Strafraum nur noch durch ein Foul zu bremsen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Luc relativ sicher.

Der Vollstrecker beim Jubel!

In der 2. Halbzeit spielten unsere Jungs ruhig weiter, so dass man nie das Gefühl hatte, dass an diesem Tage noch etwas anbrennen könnte. Erst ein Sonntagsschuss der Rautheimer zum Anschlusstreffer ließ unseren Gegner noch einmal hoffen. Doch Marcel sorgte mit seinem Treffer zum 4:1 schnell wieder für Ruhe. Anschließend hätte unsere Mannschaft bei dem einen oder anderen Konter sogar noch erhöhen können. So blieb es unserem Gegner überlassen kurz vor Schluss den 4:2 Endstand zu erzielen. Eine souveräne Leistung bei einem Gegner, der auf seinem Kunstrasenplatz sicher noch einige Mannschaften vor eine schwere Aufgabe stellen wird.


Erfolgreich mit Spaß

Durch diesen Sieg und die gleichzeitige Schützenhilfe vom MTV Hondelage, der bei Türk Gücü Helmstedt mit 1:0 gewann, waren unsere Jungs erstmals Tabellenführer und dieses wurde in der Kabine dann auch gefeiert.


Bereits 2 Tage später stand das nächste Spiel an. Mit der Arminia aus Vechelde stellte sich am Montag ein Gegner vor, der in seinem ersten Wochenendspiel eine 0:5 Schlappe hinnehmen musste. Unser Trainerteam wusste im Vorfeld, dass dieses Spiel eine „Kopfsache“ sein wird. Die Mannschaft musste verinnerlichen, dass trotz der bisher souveränen Saisonleistung jedes Spiel erst einmal gespielt werden muss. Auch gegen einen Gegner, der angeschlagen wirkt und in der Tabelle weiter unten steht, ist volle Konzentration erforderlich um weiter erfolgreich zu bleiben. Und so war es dann auch. Unsere Jungs taten sich schwer, sauber und konzentriert nach vorn zu spielen. Unsere Abwehr um Kapitän Ole und dem jungen Christoph stand grundsätzlich sicher, aber es war schwer im Spielaufbau Anspielpunkte zu finden. Unserer Mannschaft fehlte heute einfach die Struktur, der Ball wurde oft unsauber auf den Mitspieler gespielt, so dass ein echter Spielfluss nur sehr zäh zustande kam. Der Gegner kämpfte und verteidigte ordentlich, so dass man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging. Nach dem Wechsel blieb das Spiel unserer Mannschaft weiter fahrig, aber der Wille siegreich vom Platz zu gehen war vorhanden. Mit Bussi war es dann einer der erfahreneren Spieler, der den Ball nach einem Standard irgendwie zum verdienten 1:0 über die Linie bugsierte. Und im weiteren Verlauf war es dann Marcel, der überlegt zum 2:0 einschoss. Das war es dann aber auch. Trotzdem unsere Jungs heute nicht wirklich zu überzeugen wussten, gelang ein letztlich ungefährdeter Sieg. Dementsprechend zufrieden war Trainer Sean mit den 3 Punkten, denn er hatte schon vor der Partie geahnt, dass es heute kein „Sahnespiel“ werden würde.


Nun fahren wir am kommenden Sonntag fokussiert zum Spitzenspiel zu Türk Gücü Helmstedt und dort wird unsere junge Truppe mit Sicherheit wieder ein anderes Gesicht zeigen, um den hart erkämpften „Platz an der Sonne“ zu verteidigen. Toll wäre es, wenn viele rot-weiße Fans den Weg nach Helmstedt antreten, um unsere Jungs in diesem so wichtigen Spiel entsprechend zu unterstützen!


133 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen