top of page

Vorletzter Spieltag im Sonnenbad

Die Marschroute war vor dem Anpfiff klar: zwei Spiele absolvieren, zwei Spiele gewinnen und Türk Gücü das Leben so schwer wie möglich machen.

Am heutigen Sonntag waren wir zu Gast beim TSV in Sickte. Die Rollen waren mal wieder klar verteilt: Wir müssen gewinnen und der Gegner wollte heute eigentlich alles lieber machen, außer Fußball spielen. Bei gefühlten 35 Grad in der Sonne, einem halbwegs bespielbaren Untergrund und einigen schaulustigen Fußballverrückten ging es in die 1. Halbzeit. Wie in den Spielen zuvor, hatten wir schnell den Ball und das Geschehen im Griff. Sickte wollte nicht wirklich mitspielen und ließ uns erstmal machen. Nach 18. Minuten konnte Marvin Thurau sein Torekonto aufwerten. Marcel Heuer setzte sich auf links durch, kam auf die Grundlinie und im Rückraum wartete Marvin. Der umkurvte noch einen Gegenspieler und der Abschluss auf den langen Pfosten zappelte im Netz. Jetzt lief es noch besser. Sickte hatte nicht wirklich Lust, sich bei den äußeren Bedingungen irgendwie dagegen zu stemmen. Das 2:0 (30. Minute) fiel wieder nach einem Standard. Ecke von Christopher ‚Schraube‘ Nagel, Marvin steigt am höchsten und der Ball war wieder im Tor.

Sickte hatte auch in der folge nicht wirklich Interesse am Spiel, war aber trotzdem präsent in den Zweikämpfen. Ein Zweikampf führte sogar zum 11m…. aber für Sickte. Der fällige Elfmeter wurde aber sehr stark von unserem heutigen Torwart Finn Winter pariert. Also stand es weiterhin 2:0. Kurz vor der Halbzeit war es dann Bennet Aldag, der nach feiner Kombination von Marvin T. und Max Camehn, den Ball im Tor unterbringen durfte. Halbzeitstand 3:0.


In der zweiten Halbzeit war es fast ein ganz anderes Spiel. Sickte hatte nichts mehr zu verlieren und wir schienen das Spiel schon irgendwie abgehakt zu haben. Sickte hatte jetzt irgendwie Lust auf Fußball, wir waren nicht mehr ganz auf der Höhe. In der 55. Minute gab es Eckball für Sickte. Lukas Hans (TSV Sickte) stieg am höchsten und die Parade von Finn W. landete am Querbalken und im Nachgang (angeblich) über der Torlinie. Geschenktes Tor zum 3:1. Die zweite Halbzeit war im Anschluss sehr zerfahren: Sickte wollte es nochmal wissen, wir wollten nur noch verwalten. Ohne wirkliche Highlights ging das Spiel zuende.


Am Ende ist der Sieg ungefährdet und der volle Fokus liegt auf dem letzten Saisonspiel gegen TSV Wendezelle. Wir sind auf Schützenhilfe von Sonnenberg angewiesen, die Türk Gücü nochmal Punkte strittig machen müssen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung ❤

164 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page