Bilder

Spendenaktion_Plakat.png

Plakat der Teilnehmer vom RWV Charity Lauftag 2021. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

AKTUELLES

Mitgliederversammlung am 22.04.2022, 19.30 Uhr im Sportheim am Seikenkamp. Hier geht's zur Ankündigung.

Februar 2022

Basketballer verlieren erstes Saisonspiel

Philipp Backhoff,  09.02.2022

image.jpg

Am Samstagabend, dem 05.02.2022, war es für unsere Basketballmannschaft endlich soweit, das erste Saisonspiel stand an. Für die meisten unserer Jungs, war es auch das erste Punktspiel überhaupt. Dementsprechend aufgeregt waren sie. Um 20 Uhr ging es los, der Gegner, die dritte Mannschaft von Eintracht Braunschweig, die vor allem durch ihre Erfahrung im Spiel glänzen konnte, hatte schnell Kontrolle über das Spiel. Besonders ihre Verteidigungstaktik, eine Zonenverteidigung, sorgte bei unseren Rot-Weißen für Probleme. Am Ende gewann der erfahrende Gegner deutlich.

Nichtsdestotrotz sind die Jungs von Trainer „Hü“ weiter heiß und bereiten sich jetzt schon auf ihr nächstes Spiel vor. Am 19.02.2022 geht es dann weiter, um 20 Uhr empfangen wir den TV Jahn Wolfsburg, in der IGS Halle Volkmarode.

Kurzfristige Anmeldung noch möglich

Jörg Brokmann, 10.02.2022

Kronplatz 2010 Gruppe Kinder.JPG

Südtirol. Ein Leben für den Schnee. In diesen Tagen lohnt sich der kurze Weg in den weißen Harz - zum alpinen Skilauf, Boarden oder Langlauf. Sobald sich vor mir ein Berg mit weiß bedeckter Schnee-Auflage auftut, schlägt mein Herz höher, kommen sehnsüchtige Gefühle hoch, nur schnell Skier oder Board unterzuschnallen und die Piste oder Loipe zu bezwingen. Egal in welcher Höhe, egal ob den Berg hinab und auch auf ebener Strecke.

Anfang Februar tasteten wir uns mit Anfängern den Hexenritt in Braunlage herunter, letzte Woche erlebten wir mit ein paar Rot-Weißen fast einen Meter Neuschnee in den Kitzbüheler Alpen und vom 2. bis 9. April 2022 fahren wir ins wunderschöne Südtirol, nach Kiens am Kronplatz

 

Und das Schöne ist: Ihr könnt noch dabei sein, wenn Ihr Euch beeilt. Es sind noch wenige Plätze frei. Nähere Informationen findet ihr unter dem Reiter "Sportangebot und dann "Ski"!

Amt des Fußballabteilungsleiters Junioren neu besetzt

Uwe Scholz, 06.02.2022

maictepper.png

Einige Jahre war Maic Tepper schon der Stellvertreter des Fußballabteilungsleiters Junioren, nun hat er das vakante Amt von Matze Bull geschäftsführend übernommen. Wir freuen uns darüber sehr, dokumentiert es doch unsere kontinuierliche und verlässliche Jugendarbeit. Auch wenn der Abgang unserer Vereinsikone Matze Bull nicht so einfach zu verkraften ist, kann Teppi bereits auf einige Erfahrungen aus dem Bereich zurückgreifen und wird somit die Aufgaben des Fußballabteilungsleiters Junioren sicherlich ebenso souverän erledigen wie es Matze getan hat.

Teppi blickt dabei auch auf eine langjährige Vereinszugehörigkeit zurück. Sowohl in der Jugend als auch im Herrenbereich schnürte er bereits die Fußballschuhe für den RWV, bevor er in den Altherren und Altsenioren seine aktive Karriere langsam beendete.

Bei der nächsten Fußballabteilungsversammlung, die im Sommer stattfinden soll, wird Teppi dann hoffentlich auch offiziell von den Mitgliedern bestätigt. Wir wünschen ihm aber schon jetzt immer ein gutes Händchen bei all den Aufgaben und vor allem viel Spaß! RWV - Leidenschaft, die verbindet!

Fortsetzung des Spielbetriebs im NFV unter den aktuellen Corona Bestimmungen

Uwe Scholz, 04.02.2022

Logo_NFV.jpg

Die spieltechnischen Ausschüsse des Niedersächsischen Fußballverbandes e.V. (NFV) haben sich intensiv mit der Fortsetzung des Spielbetriebs im Freien befasst und dabei folgendes Vorgehen festgelegt:

 

- Unverändert wird vom NFV angestrebt, den Spielbetrieb nach der Winter-pause wie geplant wieder aufzunehmen, auch wenn die Verfügungslage dies nur unter den aktuellen 2G-Bedingungen zulässt. Derzeit ist das Sporttreiben in den Warnstufen II und III für den Ü-Spielbetrieb, den Frauen- und Herren-spielbetrieb sowie teilweise für die A-Junioren*innen nur für Geimpfte und Genesene zulässig.

- Im Kinder- und Jugendfußball (17 Jahre und jünger) kann der Spielbetrieb gemäß der aktuellen Corona-Verordnung ohne Ein-schränkungen weiter fortgeführt werden. Sollten auch hier zukünftig einschränkende Regelungen in der Verordnung getroffen werden, muss erneut geprüft werden, ob und wie der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann.

 

- Sofern Mannschaften nicht antreten können, weil nicht genügend vollständig immunisierte Spieler*innen zur Verfügung stehen, können Spielverlegungen nur bis zum 23.03.2022 in Abstimmung mit dem Gegner und der spielleitenden Stelle vorgenommen werden. Für die Überprüfung, ob eine Mannschaft über genügend vollständig immunisierte Spieler*innen verfügt und daher spielfähig ist, muss die zuständige spielleitende Stelle die aktuelle Spielberechtigungsliste heranziehen. Sollte die Anzahl der Spieler*innen aus der Spielberechtigungsliste ergeben, dass trotz der nicht vollständig immunisierten Spieler eine vollständige Mannschaft (min. 13 Spieler*innen) gestellt werden kann, ist eine Verlegung nicht mehr statthaft. Unberücksichtigt bleiben für die Bewertung u.a. verletzte, gesperrte oder aus sonstigen Gründen abwesende Spieler. Zur Vervollständigung der Mannschaft wird den Vereinen der Rückgriff auf die anderen Mannschaften des Vereins empfohlen.

 

- Nach dem 23.03.2022 sind Spielverlegungen aus diesem Grunde nicht mehr zulässig und evtl. Nichtantritte werden gegen die betreffenden Mannschaften gewertet.

 

- Die Nutzung der Umkleide- und Duschräumlichkeiten kann nach der aktuellen Verfügungslage unter 2G+ Bedingungen erfolgen.

Januar 2022

1. Herren und A-Junioren verstärken ihre Kader

Uwe Scholz, 25.01.2022

FreieTurner2-2021.JPG

Mit Max Reckert und Alexander Jura stehen unserer 1. Herren zwei neue Spieler für die Rückrunde zur Verfügung. Max kehrt nach einem Semester studienbedingt aus Magdeburg zurück. Er spielte bis letzten Sommer bei uns in der Jugend und schnupperte bereits letzte Saison bei unseren Herren. Alex wiederum pausierte knapp 4 Jahre mit dem Fußball, da er sich auf seine berufliche Karriere konzentrieren wollte. Er arbeitet im Physioteam des VfL Wolfsburg und spielte früher bei Eintracht in der Jugend, in Magdeburg in der U23 und später bei Frei Turner.

Zudem verstärken Tobias Lau (A-Jun. Freie Turner), Sergej Venediktov (B-Jun. Freie Turner I) und Max Camehn (A-Jun. Eintracht BS) unsere A-Junioren in der Landesliga. 

Max.JPG
Tobi.jpg
Max C.jpg
Sergey.jpg

Max Reckert, 19 J.

rechte Bahn

Tobias Lau, 17 J.

Torhüter

Max Camehn, 17 J.

Mittelfeld

Sergej Venediktov

16 J., rechte Bahn

Nach der Winterpause beginnen jetzt die Vorbereitungen auf die Rückrunde

Uwe Scholz, 18.01.2022

Logo_Corona._Und_jetzt.jpg

Steigende Inzidenzen und sich immer wieder ändernde Regeln haben in den letzten Monaten zu Verunsicherungen geführt. Was darf man noch und was nicht? Während der Winterpause haben sich die meisten Menschen zurück-gezogen, die sozialen Kontakte stark reduziert. Nun ist allerdings die Weih-nachstzeit vorüber und die Schule bzw. der Berufsalltag zurückgekehrt.

Wie geht es jetzt für Sportgruppen und Mannschaften weiter? Kann trainiert werden? Dürfen Umkleidekabinen und Duschen benutzt werden? Und wenn ja - unter welchen Vorraussetzungen?

Der Niedersächsische Fußballverband hat dafür eine schöne Übersicht erstellt, die wir gerne unseren Sportlern zur Verfügung stellen.

 

Aktuell gilt bis einschließlich 2. Februar 2022 landesweit die Warnstufe 3.

20220119 Coronaregeln.png

Vorbereitungen für einen neuen Zaun abgeschlossen

Uwe Scholz, 05.01.2022

20220104 Wegnahme Brombeerzweige1.jpeg

Unser Sportplatz wird weiter verschönert. In Verlängerung zu den Umkleide-kabinen und dem Ballcontainer wurden jetzt Bäume, Sträucher und anderes Grünzeug entfernt, um zu unseren Nachbarn einen neuen Zaun setzen lassen zu können.

Unterschiedlichste Pflanzen, u.a. stachelige Brombeersträucher/ -zweige, ragten immer wieder auf die Grundstücke der Nachbar, was zu regelmäßigen Beschwerden führte, und auch beim Ball holen ärgerte uns das oft. Dies hat nun ein Ende!

Die Vorarbeiten sind nun gemacht, so dass die Stadt in den nächsten Wochen den Zaun aufstellen kann. Wenn es gut läuft, wird sogar der Fangzaun erneuert. Lassen wir uns mal überraschen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Vorstand, insbesondere an Dete, der immer wieder bei der Stadt anfragte und hartnäckig an diesem Thema dranblieb!  

20220104 Wegnahme Brombeerzweige2.jpeg

Dezember 2021

Spieler der B-Junioren nehmen teil

Uwe Scholz, 30.12.2021

eFootball 2022.jpg

Bereits zum 3. Mal veranstaltet der NFV Kreis Braunschweig eine Stadt-meisterschaft im eFootball. An der Playstation werden die besten online Dribbler der Stadt gesucht.

Wie im letzten Jahr werden auch dieses Jahr wieder Spieler unsers Vereins an diesem Turnier teilnehmen. José Martinez Student, Jonas Deppe, Cenk Öztürk und Robin Hintze werden unsere rot-weißen Farben vertreten.

Das Turnier findet am Samstag, 8.1.2022 ab 17:00 Uhr statt. Interessierte können die Spiele über den Youtubekanal https://www.youtube.com/channel/UCY2Xpxzq_HS9yubxNHUbkIQ verfolgen.

Die Gruppenauslosung findet Anfang nächster Woche statt. Neben Wertgutscheinen für die ersten 3 Plätze qualifizieren sich die besten beiden Duos auch für den DFB ePokal und für die niedersächsische Landesmeisterschaft. Jungs, wir wünschen euch viel Erfolg!

Der RWV wünscht all seinen Freunden eine besinnliche Zeit

Der Vorstand, .24.12.2021

Frohe Weihnachten.jpg

 

 

 

 

In dieser schwierigen Zeit gäbe es sicherlich viel zu schreiben, aber wir konzentrieren uns auf das Schöne und machen es kurz:

Danke für die andauernde Treue zu unserem Verein! Wir wünschen uns allen von Herzen frohe Weihnachten, Gesundheit und insgesamt nur das Beste für die Zukunft! Genießt die Zeit mit euren Lieben, tankt Kraft für das neue Jahr und dann starten wir wieder gemeinsam durch.

RWV - Leidenschaft, die verbindet!

Große Verabschiedung - Matze geht nach 30 Jahren zurück in seine Heimat

Philipp Backhoff, 17.12.2021

Letzte Woche verabschiedete sich unser Verein, der SC Rot-Weiß Volkmarode 1912 e.V., von seinem langjährigen Mitglied, „Stadionsprecher“ und Fußballabteilungsleiter Junioren Matthias „Matze“ Bull. „Matze“, der aus beruflichen Gründen Volkmarode verlassen wird, war seit fast 30 Jahren im Verein tätig. Zunächst als Trainer, später als Fußballabteilungsleiter Junioren, hat er vielen Kindern das Fußballspielen gelehrt und dabei immer ein offenes Ohr für jeden.

Als Stadionsprecher war er jedes Wochenende bei uns auf dem Sportplatz, um die Zuschauer der 1. Herrenmannschaft mit den wichtigsten Informationen von dem Spiel zu versorgen und die passende Musik davor, danach und natürlich bei den Toren zu spielen.

Es versammelten sich mehr als 70 Personen auf dem Sportgelände „Am Seikenkamp 10“, um sich von „Matze“ gebührend zu verabschieden. Der Vereinsvorsitzende Detlef Plate fand dazu die passenden Worte und beendete seine Ausführungen mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft. Auch Bezirksbürgermeister Ulrich Volkmann dankte Matthias Bull für sein sportliches Engagement und viele weitere Redner schlossen sich an.

 

„Matze“ selbst verabschiedete sich vom Verein mit den Worten: “Ich werde immer Rot-Weißer bleiben und bin ja auch nicht aus der Welt! Ihr werdet mich hier noch häufiger sehen – vielleicht mehr als Euch lieb sein wird! In meiner alten und neuen Heimat werde ich die Farben Rot und Weiß mit Stolztragen!“ Anschließend hatte jedermann Gelegenheit, auf der Rückseite der Bilderrahmen, die „Matze“ überreicht wurden, zu unterzeichnen. Nach Beendigung der offiziellen Veranstaltung wurde noch lange beim Umtrunk über die „guten, alten“ Zeiten erzählt.

 

Die Veranstaltung wurde unter den geltenden „Corona-Regeln“ durchgeführt.

Verabschiedung_2.jpg

Keeper der B-Junioren besucht mit seinem Torwarttrainer ein Champion League Spiel

Leon Wacht, 09.12.2021

20211208 Leon und Lalle.jpg

Gestern ging es für meinen Trainer und mich (mit dabei waren auch Nick (Stürmer) und Robin (Rechtsverteidiger)) in die Volkswagen Arena zum Entscheidungsspiel der Wölfe, gegen OSC Lille. Treffpunkt war um 19:00 Uhr vor der Schule in Volkmarode. Als wir von da aus losfuhren kamen wir schon etwa 30 Minuten später in Wolfsburg an, wo wir zufällig hinter dem Bus der Wölfe standen.

 

Die Hauptintention des Ausfluges warjedoch nicht das Spiel selbst gewesen. Wir sammelten Inspirationen, für das Aufwärmen vor Spielen, bei den Torleuten (bevorzugt Casteels). Wir tauschten uns vor allem über die nahezu perfekt gespielten Abschläge aus und schauten sehr genau auf die sich locker aufwärmenden Torwarte. Als sich dann die Spieler wieder Richtung Kabine begaben, tippten wir noch den Spielausgang.

Zu unserer Enttäuschung flogen die Wolfsburger jedoch mit einem 1:3 aus dem internationalen Wettbewerb. Die Keeper leisteten beide eine saubere Leistung, bis auf einen kleinen Aussetzer bei dem Casteels in eine eins zu eins Situation gehen musste, welche in das 0:3 mündete. Trotzdem genossen wir den Abend und waren nach dem Abpfiff froh, wieder ins warme Auto steigen zu können.

Das Ergebnis hatte leider keiner von uns richtig getippt, aber es war ein toller Abend. Danke, Coach!

Alles Wichtige der Gesamtvorstandsitzung auf einen Blick

Philipp Backhoff, 02.12.2021

logo_rot.jpg

Am Mittwoch, dem 17.11.2021 eröffnete Detlef Plate, leicht verspätet, da vorher die 2G‐Regelung von allen Teilnehmern kontrolliert wurde, um 19:05 Uhr die letzte Vorstandssitzung 2021.

Als erster Tagesordnungspunkt stand die Verabschiedung der leider abwesenden „alten“ Vorstandsmitglieder Karin Müller, Jens‐Otto Sperling und Philipp Grebel an und dann folgte die Aufnahme der anwesenden neuen Mitglieder Jutta Dohrendorf, Nicole Schäfer und Philipp Backhoff in den Vorstand. Danach berichteten die vier Abteilungsleiter ‐ Fußball, Turnen, Tischtennis und Basketball ‐ aus ihren Abteilungen ‐ stellvertretend für die neue Basketballabteilung sprach Bernd Jähne, da Hüsem „Hü“ Kuyruk selber mit seiner Mannschaft trainierte. Außerdem wurde ein Überblick über den Mitgliederbestand von Nicole Schäfer gegeben.Anschließend gab Markus Wilde einen allgemeinen Überblick über die aktuelle finanzielle Situation in den Abteilungen und über die Projektplanung für 2022 (u.a. neue Eingangstür sowie ggf. neue Sanitäranlagen für das Sportheim). Hierauf folgte die Besprechung des Haushaltsplans für 2022. Die in der Tagesordnung vorgesehen Satzungsänderungen wurden vertagt.
Zum Schluss nutzte Matthias „Matze“ Bull die Gelegenheit, sich vom Vorstand nach fast 30 Jahren zuverabschieden. Matze: „Ich bin und werde immer ein Rot‐Weißer sein!“
Die Sitzung endete um 20:24 Uhr

NFV bricht den Spielbetrieb aufgrund der hohen Inzidenzzahlen ab

Uwe Scholz, 01.12.2020

Logo_Corona._Und_jetzt.jpg

Nun ist es amtlich: In diesem Jahr werden wir keine Pflichtspiele mehr haben! Der NFV hat entschieden, die restlichen Spiele aus diesem Jahr in das nächste Jahr zu verlegen. Aus unserer Sicht eine umsichtige Entscheidung, die wir als Verein begrüßen. Somit ruht ab sofort der Spielbetrieb.

Das Training kann nach den Coronaregeln unter bestimmten Bedingungen noch stattfinden. Hier entscheiden die Trainer selbständig und eigenverantwortlich was noch möglich ist. Beim letztjährigen Trainer Stammtisch, der draußen auf unserer Terrasse stattfinden wird, werden wir dann weiteres Vorgehensweise zur aktuellen Lage besprechen. Sehr wahrscheinlich werden wir wieder übergehen per Videokonferenz in Kontakt zu bleiben,

Bleibt (oder werdet) alle gesund und in Bewegung.

NFV-Brief an Vereine                  Coronaregeln bei Warnstufe 2

November 2021

Auch im 2. Spiel kein Sieg und lange Gesichter

Matze Bull, 29.11.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Unser Team der 1. Herren kommt zum Ende des Jahres nicht mehr so richtig in Schwung. Auch beim Team vom BSC Acosta 2 konnte man nicht nach einer 0:1 Führung gewinnen. Gerade mal 13 Spieler hatten sich auf den Weg gemacht um die ersten Punkte in der Aufstiegsrunde einzufahren und sich Selbstvertrauen für das Heimspiel gegen den TSV Wendezelle am 05.12.2021 zu holen.

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz im Franzschen Feld begann auch recht erfolgversprechend für unsere Mannschaft. Man ließ den Ball gut durch unsere Reihen laufen und erarbeitete sich die eine oder andere Chance.

In der 12. Spielminute zeigte der Schiri nach einem Foul im Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Maggi schnappte sich den Ball und brachte denselbigen zum 0:1 im Tor unter. Von außen hatte man die Hoffnung, dass unsere Rot-Weißen  

diesen Schwung mitnehmen und sich dieser Moment auf das Spiel überträgt. Aber leider war es nicht so. Schon in der 26. Spielminute erzielten die Schwarz-Weißen den Ausgleich. Unsere Jungs taten sich immer schwerer. Bis zum Strafraum sah unser Spiel ganz gefällig aus. Doch nach vorn fehlte uns die Durchschlagskraft. Collin und Peer versuchten alles, um sich Tormöglich-keiten zu erkämpfen. Es blieb am gestrigen Sonntag Nachmittag aber nur bei Versuchen. Die erste Halbzeit war noch nicht zu Ende gespielt da erhöhte der BSC Acosta 2 in der 38. Spielminute auf 2:1.

Nach dem Pausentee versuchte unser Team weiter den Ausgleich oder vielleicht sogar den Siegtreffer zu erzielen. Peer, unser Stürmer verletzte sich in einem Zweikampf an der Nase. Es hörte nicht mehr auf zu bluten, er musste ausgewechselt werden. Ein neuer, frischer Stürmer saß nicht mehr auf der Bank. Ein weiterer Tiefschlag, den das Team aus Volkmarode wegstecken musste. In der 2. Hälfte erhoffte man sich noch eine Wende doch nach vorn ging nach der Verletzung gar nichts mehr. Es wurde sich keine gute Torchance mehr erspielt. So schlichen unsere Kicker nach 90 Minuten mit einer 2:1 Niederlage vom Platz.

Es wird nicht einfach werden sich wieder aufzurappeln und Selbstvertrauen zu gewinnen. Der kommende Gegner aus Wendezelle wird als Aufstiegsaspirant gehandelt und unserem Team alles abverlangen. Dass das Gelingen wird kann man sich nur wünschen. Hoffen wir, dass unsere Jungs die Kurve kriegen um ihren Fans im letzten Heimspiel im Jahr 2021 einen Sieg zu schenken. Die Mannschaft und die Fans hätten sich das verdient.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Erik Baltrusch, Lukas Stahlbock, Julius Bussenius, Daniel Sgodzay, Björn Methner (ab 81. Min. Ben Skopljak) Magnus Kramer, Florian Gebhardt, Collin Gerstung, Peer Wittmer (ab 60. Min. Nicolas Nöh)

Auch zum Abschluss der Hinrunde kam die 2. Herren nicht zu dem erhofften Punktgewinn

Thomas Kraekel, 22.11.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6.JPG

Im Spiel gegen die erste Vertretung von Wacker Braunschweig standen wir wieder einmal leeren Händen da. Trotz erneuter Unterstützung aus der 1. Mannschaft und Altherren und einer recht schlagkräftigen Truppe kamen wir nie richtig ins Spiel und Wacker setzte uns permanent unter Druck.

 

Entlastungsangriffe gab es kaum und Torchancen waren Mangelware. Sicher gilt hier als Grund der massive Trainingsrückstand der Mannschaft, die immer wieder verletzungsbedingt auf Stammkräfte verzichten musste bzw. diese ohne Training ins kalte Wasser werfen musste.Aber auch jegliches Selbstvertrauen ist in den letzten Wochen abhandengekommen. So gab es das dritte 1:0 in dieser Saison gegen uns und wir brachten keine Punkte mit nach Volkmarode.

Für das Trainergespann gibt es also nach der Winterpause einiges zu tun, zum Beispiel der Mannschaft auch wieder den Spaß am Fußball, das nötige Selbstvertrauen und die breite Brust in ROT-WEIS auf den Weg zu bringen. Aber auch die Mannschaft muss daran arbeiten wollen und mit Trainingseinsatz und Leidenschaft die Wende herbei führen zu wollen. Ein gesundes Maß an Selbstkritik würde ich mir da von dem ein oder anderen auch wünschn.

 

Köpfe hoch, Jungs!!!!

Stadt Braunschweig erlässt neue Regeln - gültig ab 17.11.2021

Uwe Scholz, 20.11.2021

Logo_Corona._Und_jetzt.jpg

Angesichts der immer weiter steigenden Corona-Inzidenzen verschärft die Stadt Braunschweig die Regelungen im Amateursport. Statt 3G gilt nur 2G bei allen Sportarten in geschlossenen Räumen wobei Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nach wie vor keinen Nachweis erbringen müssen. Wir haben  die wichtigsten Fragen und Antworten mal zusammengestellt:

Was ist mit der Sportausübung "unter freiem Himmel"?

Hier ändert sich nicht viel. Sie ist weiterhin uneingeschränkt zulässig. Beim Betreten der Umkleide, Dusche oder Materialräume gilt aber die 2G-Regel!

Was ist mit der Sportausübung in geschlossenen Räumen/ Hallen?

Die Sportausübung und Nutzung der Umkleide, Dusche und Materilaräume ist auf Personen beschränkt, die über einen Impf- oder Genesenennachweis verfügen.

Ist die Nutzung von Umkleideräumen, Duschen und Geräteräumen erlaubt?

Eine Nutzung dieser Räumlichkeiten ist nur unter Anwendung der 2G-Regel zulässig. Eine Unterscheidung von Sporthallen und Gymnastikräumen wird nicht mehr vorgenommen.

Was ist mit der Sportausübung von Kindern und Jugendlichen? Gibt es weitere Ausnahmeregelungen?

Die Regelungen gelten nicht für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren und für Personen, die aufgrund von Vorerkrankungen nicht geimpft werden dürfen.

Sind Zuschauer, Eltern oder Gäste in der Sportstätte, auf der -anlage oder der -halle zugelassen?

Das Betreten der Vereinsräumlichkeiten ist für Erwachsene nur noch mit der 2G-Regel möglich.

Einige Gedanken zur aktuellen Situation

Thomas Kraekel, 16.11.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6.JPG

Die 2. Herren ist noch im Soll, zwar war es am Anfang der Saison sicher ein anderer Plan die Saison zu bestreiten, aber meistens kommt es anders als man denkt.


Der Start war gut, fußballerisch sicher noch ausbaufähig, aber die Trainings- beteiligung war gut und der eingeschlagene Weg der richtige. Dann kamen nach und nach Verletzungen und private Absagen dazu und der Kader schrumpfte Woche für Woche. Dank der Altherren, Spieler der A-Junioren und gelegentlich Hilfe aus der ersten Mannschaft konnten wir uns vorerst in die Winterpause retten und stehen über dem Strich. Woche für Woche bastelte das Trainergespann an der 11 für diesen Spieltag, die  nie so war wie die Woche zuvor. Am Ende kamen noch private Verpflichtungen des Trainer-

gespanns dazu, was, und das muss man auch mal erwähnen, von Artan und Lukas aufgefangen wurde. Dafür ein großes Dankeschön.

Trotz aller Rückschläge war das Klima in der Mannschaft immer gut und so muss es auch bleiben. Jetzt freut sich das Trainergespann Matze + Thomas über die bevorstehende Winterpause und ich glaube die Mannschaft hat an Reife dazu gewonnen und wird uns in der Rückrunde das sicher auch noch zeigen. Im Moment ist es leider so, dass der Tabellenplatz nicht das Potenzial der Mannschaft widerspiegelt. Nach der Winterpause ist also wieder Trainingsfleiß und Mannschaftsgeist gefragt.

 

Wir sind auf jeden Fall sehr stolz auf unsere 2. Herren und freuen uns schon auf die weiteren Spiele und gemeinsamen Trainingseinheiten...

Die Trainer Matze und Thomas

In Vöhrum mit 5:3 unter die Räder gekommen

Matze Bull, 15.11.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

So hatte man sich das erste Spiel der Auftaktrunde bei Arminia Vöhrum nicht vorgestellt. Und die Niederlage im ersten Spiel ist noch nicht einmal unverdient. Unsere Jungs fanden in den 90 Minuten nie richtig die Bindung zum Spiel und liefen immer einem Rückstand hinterher. Das Team von Arminia Vöhrum agierte eigentlich so wie man es sich erahnt hatte. Lange Bälle in die Spitze, körperlich präsent und resolut legten die Vöhrumer los wie die Feuerwehr.

 

Die Rot- Weissen waren noch nicht richtig warm da führte der Gastgeber durch Tore in der 8. und 12. Spielminute schon mit 2:0. Man versuchte durch einen ruhigen, geordneten Spielablauf in die Spur zu kommen doch fehlte an dieem Sonntag so ziemlich alles um erfolgreich zu sein. Das zog sich durch alle Mannschaftsteile durch. 

Als in der 21. Minute Geron den Anschlußtreffer zum 2:1 erzielte hatte man gehofft, das Spiel noch zu drehen oder zumindest einen Punkt mitnehmen zu können. In der Pause versuchte auch der Trainer seine Männer noch mal einzuschwören um noch was positives zu erreichen. Doch am gestrigen Sonntag sollte alles verpuffen was sich vorgenommen wurde. Atzes Jungs brachten ihre Vorstellungen nicht auf den Platz und so nahm doe Partie seinen Verlauf. Immer wieder tauchten die Vöhrumer in unserem Strafraum auf und waren gefährlich. So fiel folgerichtig das 3:1 in der 28. Spielminute. Lukas Stahlbock köpfte dann den Ball zum 3:2 in die Maschen. Nocheinmal dachte und erhoffte man sich von außen das Spiel könnte noch gedreht werden. Doch spätestens nach dem 4:2 in der 78. Spielminute waren auch diese Hoffnungen dahin. im Gegenteil. Als in der 80. Spielminute der TSV Arminia auf 5:2 erhöhte musste man Angst haben das wir in Grund und Boden gespielt werden. Unser Team versuchte sich dagegen zu stemmen und spielte lange Bälle in den generischen Strafraum doch mehr als das Tor zum 5:3 durch Peer sprang dabei nicht heraus.

Lange war es nicht mehr so ruhig nach dem Spiel in der Kabine. Man versuchte schnell aus Vöhrum wegzukommen um die Wunden zu lecken. Es kommt jetzt einige Arbeit auf Trainer und Team zu, um die ehrgeizigen Ziele noch zu erreichen. Es ist ein Spiel verloren, noch lange nicht die ganze Runde. Ärmel hochkrempeln, Mund abputzen und weiter trainieren. Schon im nächsten Spiel bei der 2. Mannschaft von BSC Acosta am 28.11.2021 kann diese Niederlage ausgebügelt werden. Am kommenden WE ist unser SC Rot- Weiss spielfrei.

 

Es spielten: Finn Winter, Erik Baltrusch, Lukas Stahlbock, Nicolas Nöh, Daniel Sgodzay, Florian Gebhardt (ab 71.min Paul Domday), Magnus Kramer (ab 35.min Björn Methner), Geron Amirpour (ab 43.min Collin Gerstung), Peer Wittmer, Marcel Heuer (ab 71.min Marvin Thurau) Lukas Kasten (ab 71.min Stefan Kleinschmidt)

Mannschaft ist begeistert vom deutschen Spiel

Uwe Scholz, 12.11.2021

D - Liechtenstein 1.JPG

Was für ein Abend: Jogi wird verabschiedet, Deutschland gewinnt 9:0 und wir waren dabei. Und für viele unserer Jungs war es das erste Mal, dass sie ein Länderspiel live im Stadion gesehen haben. Das macht in der Gruppe natürlich doppelt soviel Spaß.

Leon, Keeper der B-Junioren: "Das war mega die ganzen Spieler mal live zu sehen. Sané ist einfach weltklasse!" Neben dem tollen Spiel und den vielen Toren sind es natürlich auch die kleinen Geschichten am Rande, die in Erinnerung bleiben. Die verzögerte Anreise wegen der vielen auswärtigen Autos, der Rucksack, der nicht mit ins Stadion durfte, der Barcode, der nicht gelesen werden konnte, ein Spieler von uns, der seine eigenen Fangesänge anstimmte und der Spieler, der auf jedem Foto fehlt.

Besondere Freude kam bei allen noch auf als jeder beim Betreten des Stadions ein kostenloses Trikot der Nationalmannschaft erhielt. Maggi: "Genau das habe ich noch gebraucht. Ist auch gleichzeitig ne gute Erinnerung an einen genialen Abend!"

D - Liechtenstein 2.jpg
D - Liechtenstein 3.jpg
D - Liechtenstein 4.JPG

Mit 0:5 bei Freie Turner 2 unter die Räder gekommen

Matze Bull, 04.11.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Ein gebrauchter Tag für unsere Mannschaft im Wolters Flutlichtpokal bei der Rerserve der Freien Turner gestern Abend im Prinzenpark. Selten hab ich mich als Volkmaroder so verschaukelt gefühlt wie nach diesem 0:5. Ich habe so auch noch nie an dieser Stelle über ein Spiel und das Schirigespann geschrieben. Aber ich habe immer meine Meinung gesagt und tue es auch heute. Das Schirigespann war der Aufgabe nicht gewachsen und hat nur gegen unser Team gepfiffen. Nur wir haben gelbe und sogar eine Rote Karte bekommen.

Das 2x (!!) verlegte Spiel fand gestern Abend um 19.30 Uhr bei Regen natür-lich auf dem Kunstrasen statt. Beim studieren der Mannschaftsaufstellung war uns allen klar warum. Natürlich will Turner diesen Pokal und hat mal gleich 5 Spieler der 1. Herren eingesetzt. Wer die beiden anderen Vergleiche in der

Qualifikationsrunde gesehen hat, konnte auch feststellen, dass die Turner ein ganz anderes Team hatten und entsprechend anders auftraten. Doch unsere Jungs nahmen das Spiel an und hielten bis vor Ende der 1. Halbzeit auch gut dagegen. Wir erspielten uns gute Tormöglichkeiten, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. Die Braun-Weißen waren da effektiver und erzielten mit dem ersten gelungenen Angriff in der 28. Spielminute das 1:0. Dann passierte die Szene, die das ganze Spiel beeinflusste und auch entschied. Unser Captain Ole wurde mit einem Ellenbogencheck zu Fall gebracht. Der gegnerische Spieler lief weiter aufs Tor. Unser Torwart klärte sauber doch der Schiri zeigte für uns immer noch unerklärlich auf den Punkt. Ole versuchte mit dem Schiri zureden. Das Gespräch endete mit einer roten Karte für unseren Captain, der Elfmeter wurde zum 2:0 in der 37. Minute verwandelt. Alle Rot-Weißen, die das gestern mitverfolgten, begriffen die Welt nicht mehr. Unser Captain fehlte uns nicht nur 55 Minuten lang in diesem Spiel, sondern fällt mindestens auch gegen das Derby gegen Hondelage am Sonntag aus.

In der 2. Halbzeit passierte das, was aus Sicht des Verfassers dieser Zeilen die logische Folge war. Mit einem Mann weniger fand man nicht mehr in die Spur zurück. Die Schiris blieben ihrer Linie treu, die Turner hatten nun leichtes Spiel. Unser Coach versuchte noch die Jungs zu motivieren, doch der "Drops" war gelutscht. So fielen die weiteren Tore bis zum 5:0 in der Spielminute wie reife Früchte.

Ein ganz bitterer Abend für den SC Rot-Weiß und seine Fans. Man kann nur hoffen, dass Atze Scholze sein Team für Sonntag wieder aufbaut um gegen Hondelage zu bestehen. Ich wünsche es ihm und unserem Team von ganzen Herzen dass dies gelingen wird.

 

Es spielten: Finn Winter, Lukas Stahlbock, Ole Probst (C), Erik Baltrusch, Julius Bussenius, Magnus Kramer (ab 76. Min. Branko Subotic), Daniel Sgodzay, Peer Wittmer (ab 85. Min. Finn Wilts), Collin Gerstung (ab 46. Min. Nicolas Nöh), Stefan Kleinschmidt (ab 54. Min. Marcel Heuer), Lukas Kasten (ab 85. Min. Paul Domday)

Oktober 2021

Drittligist MTV Braunschweig spielt gegen HSC Hannover

Uwe Scholz, 30.10.2021

20211216 MTV.jpg

Vor Corona hat der MTV bereits 2 Spiele in der Volkswagenarena ausgerichtet. Beide Male waren wir mit dem Verein dabei. Beim letzten Mal waren gegen MTV Vorsfelde sage und schreibe 5.200 Zuschauer dabei. Jetzt geht es in die 3. Runde! Und wir sind dabei.

Für den Volkmaroder Block 214 haben wir Kartenkontingent geordert, das wir nach dem first-come-first-served-Prinzip an unsere Anhänger weitergeben werden. Für 20€ pro Sitzplatz seid ihr bei dem mega Event dabei. Meldet euch einfach bei Scholle.

Übrigens, neben der 2G-Regel igbt es auch den Code Red (jeder Zuschauer soll was rotes tragen) welchem wir natürlich sehr gerne nachkommen...

Erstes Spiel gleich gegen Hondelage

Uwe Scholz, 26.10.2021

Logo_NFV.jpg

Die Qualifikationsrunde haben Atze´s Jungs souverän gemeistert. Nun geht es ab dem 07.11. um die Wurst: 9 Teams spielen mit einer Hin- und einer Rückrunde den Aufsteiger der Bezirksliga 2 in die Landesliga aus. Hier unsere Ansetzungen für dieses Jahr:

Sonntag, 07.11.2021, 14:00 Uhr zuhause gegen MTV Hondelage

Sonntag, 14.11.2021, 14:00 Uhr auswärts bei TSV Arminia Vöhrum

Sonntag, 21.11.2021 spielfrei

Sonntag, 28.11.2021, 14:00 Uhr auswärts bei BSC Acosta II

Sonntag, 05.12.2021, 14:00 Uhr zuhause gegen TSV Wendezelle

Sonntag, 12.12.2021, 14:00 Uhr auswärts beim TSV Sickte

Weiter geht es dann erst wieder nach der Winterpause Anfang März. Dann stehen noch die Hinrundenspiele gegen den Lehndorfer TSV, SV Teutonia Groß Lafferde und FC Heeseberg aus. Die Rückrunde startet am 27.03.2022 in Hondelage.

Mit 5:1 den TSV Lehndorf souverän besiegt

Matze Bull, 25.10.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6.JPG

Geträumt hatte man davon, doch das unsere 1. Herrenmannschaft die Vorrunde auf Platz 1 abschließt, Respekt und Anerkennung.

 

Das letzte Spiel in dieser Vorrunde hatte keine guten Vorzeichen. 11 Spieler fehlten aus unterschiedlichsten Gründen. So hatten wir mal gerade 2 Leute zum wechseln auf der Bank. Der eine oder andere verletzte Spieler war aber vor Ort um die Mannschaft zu unterstützen und anzufeuern. Auch unser Gegner aus Lehndorf hatte personelle Probleme. Doch so ist es im Amateur-bereich. Man muss immer sehen, dass man eine Truppe auf den Platz bringt und wenn möglich das Spiel noch siegreich gestaltet.

Unser Team war hochmotiviert und wollte natürlich den Platz an der Sonne auch  im  letzten  Spiel  verteidigen.  Nach  der  Platzwahl  musste  man in der

ersten Halbzeit diesmal auf das "Volkmaroder Tor" spielen. Ein schlechtes Omen? Nein war es nicht. In der 25. Spielminute zog Maggi eine Ecke direkt vors gegnerische Tor. Keiner kam mehr ran und der Ball senkte sich ins hintere Eck. So eine direkt verwandelte Ecke sieht man auch nicht alle Tage. Jetzt lief das Spiel für unser Team. Man wartete auch nicht lange mit dem 2. Tor. In der 30. Spielminute legte Marcel nach und erzielte das 2:0.

 

Nach dem Pausentee dauerte es eine Weile, bis unsere Jungs wieder den Faden aus der ersten Halbzeit aufnahmen. Die Lehndorfer versuchten mit ihren Mitteln gegen zu halten, konnten aber keine große Gefahr vor unserem Tor erzeugen. In der Schlussphase der Partie drehten dann unsere Rot-Weißen nochmal so richtig auf. In der 75. Spielminute erzielte Peer den Treffer zum 3:0. Peer hatte Hunger auf Tore und erzielte schon 4 Minuten später den Treffer zum 4:0. Und " Last but not least" erzielte unser Captain Ole den letzten Treffer für unser Team zum 5:0 in der 81. Spielminute. Nach diesem Treffer lies dann doch die Konzentration nach und der TSV kam noch zum Ehrentreffer in der 87. Minute durch Henri Behnecke. Unser Torwart der "Alten" Herren, Christoph half heute aus und hielt seinen Kasten bis zum Gegentreffer sauber.

Mit diesem Resultat endete dann das Spiel und das gesamte Team hat den Tag und die Qualifikationsrunde mit einem Essen im Vereinsheim ausklingen lassen. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, das Zwischenziel ist erreicht. Jetzt freut man sich auf die Gegner in der Aufstiegsrunde, die mit dem ersten Spiel am 07.11.2021 beginnt.

 

Es spielten: Christoph Grziwa, Ole Probst (C), Stefan Kleinschmidt, Lukas Stahlbock, Florian Gebhardt, Björn Methner, Magnus Kramer, Julius Bussenius (ab 46. Min. Ben Skopljak), Peer Wittmer, Marcel Heuer (ab 46. Min. Collin Gerstung), Nicolas Nöh

Am 09.10.2021 veranstaltete die Turnabteilung des Vereins einen Kunderturntag in der Grundschule Volkmarode.

Antje Backhoff, 24.10.2021

IMG_1641.JPG
IMG_1635.jpg

Unter der Leitung von Diana Müller und Ulrike Scholz wurden mehrere Stationen in und außerhalb der Sporthalle aufgebaut. Das Motto des Kinderturntages war in diesem Jahr die „Kürbissuche“. 34 Familien besuchten die Veranstaltung, um gemeinsam mit ihren Kindern Spaß am Spielen und Turnen zu haben. Jedes Kind bekam eine Stempelkarte (Laufzettel). An jeder Station, die angelaufen werden musste, befanden sich Stempel und versteckte Kürbisse. Nachdem alle Stempel und Kürbisse gefunden waren, gab es für die Kinder kleine süße Überraschungen.

 

Ab 15.00 Uhr zeigte Marcello Olvis Rojas mit einer kleinen Gruppe eine Capoeira Vorführung. Capoeira ist eine aus Brasilien stammende Kampfsportart, die in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen hat. Es ist jedoch kein Kampf wie beim Boxen oder Karate. Es zählt nicht nur der Angriff, sondern die Reaktion auf die Aktion.

 

Ab 06.November 2021 bis zum 11. Dezember in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr bietet der Verein Capoeira für Familien aber auch für Einzelpersonen an. Über eine eventuelle Verlängerung des Angebotes wird im Jahr 2022 entschieden.

Uwe "Scholle" Scholz erhält Silberne Ehrennadel

Gemeinsame Ehrung mit ehem. Oberürgermeister Markurth!

Bernd Jähne, 19.10.2021

IMG_51901.jpg

Am vergangenen Freitag feierte der Kreis Braunschweig sein 75-jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Dornse im Altstadtrathauses. Geladen waren die Vereinsvertreter von allen Braunschweiger Fußballvereinen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde unser Fußballabteilungsleiter Uwe „Scholle“ Scholz mit großem Beifall für seine Verdienste rund um den Fußball im S.C. Rot-Weiß Volkmarode mit der „silbernen Kreis-Ehrennadel“ geehrt. In seiner Laudatio führte der Kreisvorsitzende des NFV Kreises Braunschweig, Thomas Klöppelt, noch einmal diverse Aktivitäten auf, die auf Scholle`s Initiative in seinem Verein zurück zu führen sind und bedankte sich für Scholles herausragendes Engagement. Der Vereinsvorstand freut sich, dass Scholles erfolgreiche Arbeit durch diese Auszeichnung auch außerhalb des Vereins anerkannt und bestätigt wurde. Wir wünschen Scholle, dass er weiterhin mit viel Energie und vor allem viel Spaß bei seinen Aktivitäten in unserem schönen Verein unterwegs ist.

Den SV Kralenriede auch im Rückspiel mit 3:1 besiegt

Matze Bull, 18.10.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6.JPG

Im Hinspiel in Kralenriede hat sich unser Team schwer getan ins Spiel zu kommen. Ein Sonntagsschuss von Julius Bussenius hat dann letztendlich die Entscheidung gebracht. Diesen Sonntag im Rückspiel am Seikenkamp in Volkmarode war unsere Mannschaft von der ersten Minute an hellwach und hat gut ins Spiel gefunden.

 

Der Ball lief gut durch unsere Reihen und es wurden sich gute Torchancen erspielt. Eine der ersten Chancen nutzte gleich der nimmermüde Collin mit einem sehenswerten Tor zum 1:0 in der 15. Spielminute. Das Spiel unserer Elf wurde sicherer und druckvoller. Der Lohn war das 2:0 in der 26. Minute durch unseren Captain Ole " Panzer" Probst, der einen Kopfball im Tor der Gäste unterbrachte. Und der SC Rot-Weiß hatte noch nicht genug in der ersten Halbzeit. Unser Stürmer Peer erzielte in der 43. Minute kurz vor dem Pausentee das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

 

Die 2. Halbzeit wurde dann genau das Gegenteil von der ersten Hälfte. Wer hoffte, das Tore schießen würde so weiter gehen, sah sich enttäuscht. Die Jungs aus Kralenriede wollten sich nicht noch mehr Tore einfangen und unsere Jungs brachten keinen Ball mehr im Gehäuse der Gäste unter. Der spielerische Faden, der unser Team in der ersten Hälfte noch auszeichnete, ging verloren. Der Druck nach vorn verpuffte und die Aktionen wurden nicht mehr so gut zu Ende gespielt. So ist die 2. Hälfte schnell erzählt. Das Anschlusstor zum 3:1 in der 90. Spielminute fiel für den SV Kralenriede zu spät um nach vorn noch was reißen zu können. So wurde das Spiel mit 3:1 abgepfiffen. Platz 1 in der Tabelle wurde bestätigt.

 

Jetzt geht es im letzten Spiel der Vorrunde nochmal gegen den TSV Lehndorf. Dieses Team hatte uns die einzigste Niederlage der Vorrunde beschert. Im Heimspiel in Volkmarode will man versuchen das Ergebnis anders zu gestalten. Das wäre dann für alle Fans der Rot-Weißen ein super Abschluss und macht Lust auf mehr guten Fußball.

 

Es spielten: Finn Winter, Erik Baltrusch, Ole Probst (C), Björn Methner, Julian Zabbarov (ab 46. Min. Ben Skopljak), Julius Bussenius, Peer Wittmer, Collin Gerstung (ab 64. Min. Stefan Kleinschmidt), Geron Amirpour (ab 83. Min. Marvin Thurau), Marcel Heuer, Daniel Sgodzay (ab 32. Min. Nicolas Nöh)

2 Mitgliederversammlungen fanden an einem Tag statt!

Philipp Backhoff, 12.10.2021

logo_rot-auf-weiss.png

Am Freitag, dem 08.10.2021 eröffnete der Vorsitzende des Vereins, Detlef Plate, pünktlich um 19:30Uhr die Mitgliederversammlungen, (MGV) 2020 und 2021, die nach dem „G2-Modell“ durchgeführt wurden.

Wie ist das möglich, das zwei Mitgliederversammlungen an einem Tag stattfinden können? Der Gesetzgeber hatte bereits 2020 festgelegt, dass eine MGV verschoben werden kann, solange die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliedersammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist. Aufgrund dieser Rechtslage wurde also die MGV 2020 in das Jahre 2021 verschoben. Und da der Vorstand in der Terminierung an keine Vorgaben gebunden war, wurden so beide Termine
auf einen Tag zusammengelegt.

So umfasst die Tagesordnung für 2020 auch nur die im Vereinsrecht bindend festgelegten Kriterien. Die Punkte Bericht des Kassenwartes und der Rechnungsprüfer, Entlastung des Vorstands und Genehmigung des Haushaltsplans“ waren daher schnell abgearbeitet. Nach kurzer Unterbrechung ging es mit der nächsten Versammlung weiter. In seinem Tätigkeitsbereich hob D. Plate besonders die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den „familiären“ Zusammenhalt im Verein während der „Corona-Zeit“ hervor. So war der Verein auch von Austritten nur mäßig betroffen. Der Kassenart M. Wilde konnte einen ausgeglichenen Haushaltsplan für 2021 vorlegen, der auch einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.

 

Nach der Entlastung des Vorstandes wurdem Neuwahlen durchgeführt. Da sich der „alte“ Vorstand wieder zur Wahl stellte und es keine Gegenkandidaten gab, wurde der neue Vorstand in der Zusammensetzung Detlef Plate, Vorsitzender, Bernd Jähne, stv. Vorsitzender, Markus Wilde, Kassenwart und Hans-Georg Backhoff, Geschäftsführer, einstimmig wiedergewählt. Auch der erweiterte Vorstand musste neu gewählt werden. Da Karin Müller als Sozialwartin, Jens-Otto Sperling als DV Koordinator und Philipp Grebel als Pressesprecher nicht mehr zur Verfügung standen, wurden Jutta Dohrendorf, Nicole Schäfer und Philipp Backhoff in die entsprechenden Funktionen gewählt. M. Meschkat wurde im Amt des Gleichstellungsbeauftragten bestätigt.

 

Da die Versammlung unter dem „G2-Modell“ stattfand, hatte der Vorstand bereits im Vorfeld beschlossen, den Tagesordnungspunkte „Ehrungen“ zu verschieben und neu zu terminieren! Der Sinn einer Ehrung im Verein ist in erster Linie, danke zu sagen und das Engagement des Auszuzeichnenden anzuerkennen und zu würdigen. Das lässt sich mit einer G2-Regelung und ggf. zusätzlichen Auflagen nicht so gut vereinbaren! In seinem Schlusswort dankte Detlef Plate noch einmal den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit. Den neuen Mitgliedern des Vorstands wünschte er viel Glück bei der Ausfüllung des jeweiligen Amtes.

FC Wenden hatte gegen uns beim 0:5 keine Chance

Matze Bull, 10.10.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Am Ende ein verdienter Sieg gegen den FC Wenden, der lange dagegen hielt, zum Ende hin aber klar besiegt wurde.

Die erste Halbzeit hatte wenig Erfreuliches auf beiden Seiten. Unser SC Rot- Weiß tat sich wiedermal zum Anfang des Spiels schwer in die Gänge zu kommen. Der diesmal zum Zuschauen verdammte Trainer wollte immer wieder den Platz verlassen um seinen Jungs die Fehler auf dem Spielfeld zu erläutern. Doch er "durfte" nicht und unser Alt- Internationaler Stürmer Stefan vertrat ihn lautstark und resolut an der Außenlinie.

 

Unser Team versäumte es, schon in der ersten Halbzeit einen Führungstreffer zu erzielen. Die Chancen waren da. Der Ball sollte aber noch nicht ins Tor gehen.

Die ersten beiden Wechsel zur Halbzeit waren nur die logische Folge einer Unzufriedenheit bei uns in Volkmarode. Doch nun ging in der 2. Halbzeit die Post ab. Den Elfmeter zum 0:1 verwandelte Geron sicher in der 52. Spielminute. Unser Team hatte jetzt die Sicherheit und die Selbstverständlichkeit und das Spiel nahm seinen Lauf. Schon in der 59. Spielminute erhöhte Skotti zum 0:2.

Aber spätestens in der 73. Minute, als wiederum Skotti zum 0:3 traf, war der Bann gebrochen. Der Ball lief jetzt gut durch unsere Reihen. Die wiederum durch Ole gut organisierte Abwehr ließ keinen Gegentreffer am heutigen Sonntag mehr zu. Im Gegenteil.

In der Schlußphase belohnten sich mit Marcel zum 0:4 in der 89. Spielminute mit seinem ersten Treffer im Trikot des SC Rot- Weiß und der immer wieder anlaufende Stürmer Peer mit dem 0:5 in der Nachspielzeit (90.+3) für ihren Einsatz.

Mit diesem Sieg,  in Verknüpfung mit den anderen Resultaten, haben unsere Jungs die Qualifikation zur Aufstiegsrunde gepackt. 

An dieser Stelle Glückwunsch. Mit noch 2 ausstehenden Heimspielen vor hoffentlich guter Kulisse kann diese erste Runde als Sieger beendet werden. Packen wir es an - SC Rot-Weiß!

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Erik Baltrusch, Nicolas Nöh, Julian Zabbarov, Florian Gebhardt, Daniel Sgodzay (ab 81. Min. Björn Methner), Magnus Kramer (ab 45. Min. Marcel Heuer), Peer Wittmer, Lennart Kalup (ab 45. Min. Ben Skopljak), Geron Amirpour (ab 81. Min. Leon Geyer)

Charakter bewiesen und die Freien Turner in Schach gehalten

Matze Bull, 03.10.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Ein besonderes Spiel was wir da heute morgen auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz auf dem Gelände der Freien Turner erleben durften. Unser Team war gewarnt vom letzten Spieltag. Dort fegte die " U 23", die in Wiklichkeit keine ist, den FC Wenden mit 6:0 vom Platz.

Atze Scholze hatte seine Jungs wieder gut eingestellt. Man konnte von außen schon erkennen welches Team auf Kunstrasen trainiert und ihre Spiele, wenn es möglich ist, dort auch bestreitet. Doch unser Team nahm den Kampf an und hielt gut dagegen. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen wobei unser SC Rot-Weiß sich die besseren Chancen erarbeitete. Das 0:1 in der 22. Spielminute durch einen schlauen Heber von Peer ging ein genialer Pass von Paul voraus. Überhaupt möchte ich heute mal die Jungen erwähnen, die dem

Spiel ihren Stempel aufdrückten. Maggi im Mittelfeld, Paul vorne setzten sich immer wieder gut in Szene und bedienten ihre Mitspieler mustergültig. Knapp 2 Minuten nach dem Führungstor erzielte Zabba durch einen Kopfball das viel umjubelte 0:2. Dachten alle. Doch der Linienrichter sah ein Foul durch Zabba an den Torwart der Freien Turner und das Tor wurde aberkannt. Diese Entscheidung hat der Linienrichter exklusiv für sich. Keiner der Außenstehenden konnte diese Entscheidung nachvollziehen. Mit dem Resultat ging es in die Kabine.

 

Nach dem Pausentee wechselte Turner und brachte mit den neuen Spielern mehr Schwung auf den Platz. Das Spiel drohte zu kippen. In dieser Phase pfiff der Schiri einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Turner versenkte den Ball zum 1:1 in der 49. Spielminute. Die Braun-Weißen drückten jetzt mächtig und wollten das Spiel drehen. Doch unser Team konnte sich immer wieder gute Chancen erarbeiten. Allein der Abschluss sollte nicht gelingen. In der 64. Spielminute, in einer Drangphase der Gastgeber, wurde der eingewechselte Geron wiederum nach guten Zuspiel in die Gasse geschickt. Seinen unwiderstehlichen Antritt krönte er mit dem 1:2. Die letzten Minuten waren sehr spannend und nervenaufreibend für beide Teams. Der nicht immer ganz souveräne Schiri ließ fast 10 Minuten nachspielen. Doch unsere Jungs fuhren den Sieg sicher nach Hause.

Am nächsten Sonntag steht das Rückspiel beim FC Wenden an. Mit so einer Einstellung wie heute sollte auch dort ein Sieg möglich sein.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Lukas Stahlbock, Nicolas Nöh, Erik Baltrusch, Magnus Kramer, Julian Zabbarrov, Peer Wittmer (ab 90. Min. Finn Wilts), Paul Domday (ab 83. Min. Lukas Kasten), Daniel Sgodzay, Florian Gebhardt (ab 46. Min. Geron Amirpour)

September 2021

3 Monate nach Filmdreh lief die Sendung im Fernsehen

Uwe Scholz, 30.09.2021

Joshua mit Carl Josef.jpg

Ein ganz toller Beitrag zum Thema Inklusion lief jetzt in der ARD. Zwei Jugendliche lernen sich vor der Kamera kennen und tauschen sich ganz ungezwungen zu dem Thema Behinderung aus. Der Clou: Moderator ist Carl Josef, ein im Rollstuhl sitzender jugendlicher Comedian, der die beiden lockerflockig zusammenbringt. Und auch einer der beiden Jugendlichen hat eine Behinderung.

Unter folgendem Link könnt ihr euch die knapp 15 minütige Sendung ansehen:

https://www.ardmediathek.de/video/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2Nhcmwgam9zZWYgdHJpZmZ0L2M3MDkzNmFmLTA0ZmMtNDFiNC04NzJkLTMxMzYyMzE0NTcwMA/

Toll wie Joshua Kathi begegnet und die beiden miteinander umgehen!

Gerechtes Remie mit 1:1 gegen MTV Hondelage

Matze Bull, 26.09.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Es war von der Spannung und Dramatik her das erwartete Derby der beiden Nachbarn. Man traf sich auf Augenhöhe und der Gastgeber hatte im Vorfeld mehrmals deutlich betont, das Ergebnis aus dem Hinspiel (0:2) zu korrigieren und die 3 Punkte am Tränkeweg zu behalten.

Doch unser SC Rot-Weiß wollte trotz aller personeller Sorgen dagegen halten und wenigstens einen Punkt aus Hondelage mit nach Hause nehmen. Und das ist geglückt. Mit dem 1:1 nach 90 Minuten können und müssen beide Teams leben.

Bei super Fußballwetter und gutem Zuschauerzuspruch begannen beide Teams ohne langes Abtasten. In der Anfangsphase hatte der gastgebende MTV  mehr  vom  Spiel  und  erspielte  sich  mehrere  Chancen.  Doch  unser

Keeper Finn konnte alle vereiteln und hielt seinen Kasten sauber. Die Abwehr und die Innenverteidigung hatten so noch nicht zusmmangespielt und offenbarten so doch kleine Fehler. Aber Finn korrigierte entsprechend mit seinen Paraden. So ging es mit 0:0 in die Kabinen.

 

Auch unser Team war jetzt immer mehr im Spiel, hielt gut dagegen und erspielte sich ihrerseits Torchancen. Doch den Führungstreffer zum 1:0 machte der MTV. Ein diagonaler Querpass konnte durch unsere Abwehr nicht aufgehalten werden und Ole Broders schob zum 1:0 in der 52. Minute in die Maschen. Vom Treffer angestachelt konnte unser Team immer mehr Chancen verbuchen und erspielte sich eine Torchance in der 63. Spielminute, den unser Stürmer Peer zum 1:1 Ausgleich nutzte.

Jetzt begann die heissesste Phase unserer Mannschaft. Die Angrifsswellen rollten auf das Tor des Gegners. Doch sollte der Ball zum 2:1 nicht gelingen. Auch der MTV Hondelage war nicht mehr in der Lage, den entscheidenden Treffer zu setzen. So trennte man sich nach 90 Minuten Leistungsgerecht mit 1:1.

Beide Teams bleiben somit punktgleich an der Tabellenspitze. Am nächster Sonntag wartet die U23 der Freien Turner im Rückspiel im Turnerstadion. Anpfiff um 11:00 Uhr am Sonntag.

 

Es spielten: Finn Winter, Nicolas Nöh (ab 78. Min. Marcel Heuer), Lukas Stahlbock, Florian Gebhardt, Julian Zabbarrov, Björn Methner (ab 51. Min. Marvin Thurau), Daniel Sgodzay, Peer Wittmer, Paul Domday (ab 62.. Min Luc Kilian), Magnus Kramer (ab 78. Min. Lukas Kasten), Erik Baltrusch

Mehr wäre drin gewesen, jedoch glücklich über das 0:0 in Volkmarode

Leon Wacht, 25.09.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Die drei Punkte hätten wir gerne hiergelassen, doch durch einen Lattentreffer nach einem Freistoß aus gefährlicher Nähe und Abseitspfiffen, konnten sich die Helmstedter doch am Ende glücklich schätzen, nicht leer ausgegangen zu sein.

 

Schon vor dem spannenden Spiel gegen Helmstedt war klar, dass jeder heute kämpfen musste. Viele fehlten, sodass uns nur vier Auswechselspieler blieben. Als wäre das nicht genug, verletze sich Lasse schon zum Anfang der zweiten Hälfte – Schlüsselbeinbruch. Drei Monate Pause für unseren rechten Mittelfeldspieler! Wir hoffen, dass du dich schnell erholst und wieder stärker zurückkommst.

Torchancen gab es reichlich, der erste kam von Helmstedt, diesen konnte der Torwart jedoch leicht aus der Luft fischen. Brenzlig wurde es kurz, durch einen Rückpass von Phillip, welchem unser Torwart Leon versprungen ist. Der Ball flog zum Glück nebens Tor, weiter gings. Unsere Spieler warteten auf das Ende der ersten Halbzeit, schalteten schon ab. Der Helmstedter Stürmer erkannte seine Möglichkeit und lief alleine aufs Tor zu, durch eine Grätsche konnte der Keeper noch klären. Die ersten 40 Minuten gehörten Helmstedt.

 

Nach der Kräftesammlung in der Kabine, drehten wir erst so richtig auf. Helmstedt kam kaum aus der eigenen Hälfte raus, wir machten Druck. Der Verteidiger der Gegner sah dann nur noch eine Chance – Foul kurz vorm Strafraum. Ben hatte die Möglichkeit, uns die Führung zu bescheren. Er schoss den Ball über die Mauer, die Torhüterin kam knapp an den Ball und lenkte diesen an die Latte. Spätestens dann merkte man, wir wollen alle drei Punkte. So ging es weiter, doch wir bekamen das Runde nicht ins Eckige. Am Ende musste der Torwart ein Schüsschen abfangen – dann war Schluss.

 

Wir waren froh, Punkte gesammelt zu haben, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Beklagen können wir uns nicht über das Unentschieden. Was wichtig war, war dass der Teamgeist richtig zu spüren war. Die lange Vorbereitung war nicht umsonst, es war Feuer in der Partie! Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Energie ins Pokalspiel gegen Lamme am Samstag, dem 02.10.2021 mitnehmen können und in die nächste Runde einziehen werden, denn aufhalten lassen wir uns jetzt erst recht nicht mehr!

Es spielten: Leon Wacht, Lukas Heidrich (C), Jonathan Heuser, Magnus Sommer, Philipp Senitz, Simon Stelzer (ab 65. Min. Amin Akbari), Paul Schmidt, Benjamin Morbitzer, Lasse Uhde (ab 52. Min. Benjamin Mwinnuore), Jonas Deppe, Nick Wacht

Mit 0:1 gegen den TSV Lehndorf verdient verloren

Matze Bull, 19.09.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Das es diese Niederlage einmal geben musste war allen klar. Doch wie dieses Spiel dann verloren wurde war doch aus Volkmaroder Sicht mehr als ärgerlich. Das war nicht nötig und es wäre zu vermeiden gewesen, wenn alle Spieler, die auf dem Platz gestanden haben, ihre Form abgerufen hätten.

Noch immer fehlen Urlauber und Verletzte. Doch das will unser Trainer Atze nicht gelten lassen. Um Woche für Woche diese Leistungen abzurufen, muss sich jeder Spieler reinhauen und alles geben. Das als Team gesteckte Ziel, welches sich die Mannschaft gestellt hat, kann mit so einer Leistung wie heute nicht erreicht werden.

Das Spiel plätscherte über beide Halbzeitzen so dahin. Mehr vom Spiel hatten die Lehndorfer Kicker, die sehr schnell und flink nach vorne kombinierten.

Unsere Abwehr musste sich nach Kräften wehren. Dies gelang bis zur 88. Minute ganz gut. Der Freistoßpfiff des sehr kleinlich pfeifenden Schiri hatte dann aber Folgen. Der Freistoß schlug oben links im Tor ein. Der TSV führte mit 1:0. Doch nicht nur das Tor war schmerzlich. Beim vorangegangenen Rettungsversuch den aufs Tor zulaufenden TSV- Spieler zu stoppen, holte unser Kapitän Ole den Spieler zu Boden. Da er schon die gelbe Karte hatte, bedeutete dies dann Gelb-Rot. Ein Spiel Sperre. Unser Kapitän wird unser Team nicht in Hondelage aus Feld führen können. Wie bitter!

Unsere Jungs haben es heute nicht verstanden, nach vorn richtig Druck aufzubauen und sich Chancen zu erarbeiten. Vieles blieb Stückwerk. Die beste Szene hatte unser Stürmer Peer als er allein aufs Tor zulief. Doch nur allein der Schiri erkannte hier, warum auch immer, eine Abseitssituation.

So ging das Spiel heute verdient verloren. Doch es ist kein Beinbruch. Am nächsten Sonntag, dann in Hondelage, kann man bereits Wiedergutmachung betreiben. Es geht zum Rückspiel. Wenn unser Team so wie im Hinspiel auftritt, hat man auch dort eine Chance. Unsere Jungs haben es drauf und verdient dort ein weiteres Achtungszeichen zu setzen. Alle Volkmaroder Fans drücken die Daumen.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Nicolas Nöh, Julius Bussenius, Björn Methner (ab 90. Min. Leon Geyer), Magnus Kramer (ab 74. Min. Marvin Thurau), Daniel Sgodzay, Branko Subotic (ab 26. Min. Ben Skopljak), Peer Wittmer, Florian Gebhardt (ab 90. Min. Luc Kilian), Finn Wilts (ab 46. Min. Paul Domday)

Impressionen von einem tollen rot-weißen Tag

Uwe Scholz, 12.09.2021

SEF1 2021.jpg

Letztes Jahr musste sie noch ausfallen, jetzt konnten wir die Saisoneröffnung wieder gebührend feiern. Bei schönem Wetter (auch zwei kurze Schauer konnten die Stimmung nicht trüben) konnten sich Eltern nicht nur Spiele ihrer Kinder angucken, sondern die Trainer informierten rund um ihre Teams und stellten ihre Spieler vor.  

Hüpfburg, Draußen Spiele für die Kleinen, aber auch ein langes Kuchen und vielfältiges Salat Buffet rundeten das kulinarische Angebot ab und machten den Tag für alle zu einem tollem Familienfest.

SEF2 2021.jpg
SEF3 2021.jpg
SEF7 2021.jpg
SEF5 2021.jpg
SEF6 2021.jpg

Auch gegen FC Wenden gab es kein Gegentor!

Matze Bull, 06.09.2021

Heimspiel_Wenden_21.jpeg

Unsere 1. Herrenmannschaft geht unbeirrt ihren Weg. Auch beim 1:0- Sieg gegen den FC Wenden in der Bezirksliga stand hinten wieder die Null. So hat unser Team auch im dritten Spiel in Folge kein Gegentor gefangen. Respekt!

 

Dieser knappe aber verdiente Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Wieder musste unser Trainer Atze Scholze seine Mannschaft umkrempeln und neu besetzten. Verletzte und immer noch Urlauber machen unserem Coach das Leben Sonntag für Sonntag immer schwer. Aber was bringt es darüber zu reden. Die Jungs, die auf dem Platz stehen, haben ihr bestes gegeben und wurden vom Volkmaroder Anhang entsprechend gefeiert.

Das Spiel gegen den Gast aus Wenden war kein Leckerbissen. Unsere Abwehr stand gut und das Spiel nach vorne wurde immer wieder angekurbelt. Doch so richtig konnte Durchschlagskraft dann vor dem Tor konnte nicht wirklich erzielt werden. So ein klassischer Mittelstürmer, der in der "Box" so richtig Alarm macht, ja so einen könnten wir in Volkmarode noch gern haben. So verging die erste Halbzeit ohne große Höhepunkte.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. Unser Team versuchte sich Chancen zu erspielen, jedoch so richtig sollte das nicht gelingen. Auch die Wendener brachten nach vorne nicht allzuviel zu Stande. So plätscherte das Spiel so dahin. Die Volkmaroder Zuschauer hofften natürlich zu jeder Zeit auf das erlösende Tor. Und die Hoffnung und der Glaube an den Sieg wurde belohnt. In der 72. Spielminute besorgte es der Kapitän Ole Probst höchstpersönlich. Er erzielte das vielumjubelte 1:0. Der Bann war gebrochen. Als alle dachten die Partie endet Torlos haben unsere Jungs noch diesen einen Treffer eingenetzt.

 

Dieser Spielstand wurde dann auch über die Zeit gebracht. Wahnsinn! Im dritten Spiel in Folge hielt unser junger Torwart Finn Winter seinen Kasten sauber. Man muss die Mannschaft des SC Rot- Weiß auf jeden Fall auf den Zettel haben, wenn es um die Qualifikation für die Rückrunde geht. 

Am nächsten Sonntag steht dann das erste Auswärtsspiel an. Es geht nach Kralenriede. Kein angenehmer Gegner für unser Team, doch sollte auch hier ein Erfolg möglich sein. Wir setzten auf unsere Jungs und hoffen, dass der Trainer das richtige Team aufstellt.

Es spielten: Finn Winter, Paul Domday (ab 78.min Branco Subotic), Ole Probst (C), Lukas Stahlbock, Björn Methner, (ab 90.min Cedric Winter) Magnus Kramer, Julius Bussenius, Finn Wilts (ab 61.min Leon Geyer), Lennart Kalup, Moritz Wendekamm (ab 78.min Stefan Kleinschmidt), Nicolas Nöh

3. Spieltag in der Bezirksliga steht an.

Julian Zabbarov, 04.09.2021

Cover - 3. Spieltag - Wenden

Und auch diese Woche kommt das Stadionheft pünktlich am Samstag! Um schon vor dem Spieltag ein Blick reinzuwerfen, musst Du einfach nur auf das Cover klicken und das Stadionheft öffnet sich von alleine!

Wie immer findest du dort ein Vorwort zum Spieltag des 1. Herren-Trainers Sven "Atze" Scholze, ein paar einleitende Worte von Uwe Scholz und alle Informationen rund um den Spieltag.

Zur Info: Alle Stadionhefte werden auf einer eigenen Seite für die 1. Herren hinterlegt. Die Seite findet ihr bereits jetzt unter Sportangebot > Herrenfußball > 1. Herren > zur Mannschaftsseite.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und freue mich darauf, dich morgen am Spielfeldrand anzutreffen - Auf die nächsten 3 Punkte!

August 2021

Die 1. Herren gewinnt ohne Gegentor mit 4:0 gegen Turners Reserve

Matze Bull, 30.08.2021

FreieTurner2-2021.JPG

Also wenn einer zur Zeit gut drauf ist, dann ist das Team unserer 1. Herrenmannschaft. Mit einem wiederum überzeugenden Auftritt wurde die Reserve der Freien Turner mit 4:0 (3:0) besiegt. Und dieser Sieg war nie in Frage gestellt. Trainer Atze Scholze hatte seine Jungs wieder sehr gut auf die Aufgabe eingestellt und vorbereitet.

 

Das Team versuchte von Anfang an Atzes Vorgaben umzusetzen. Schon nach 21 Minuten konnte die spielerische Überlegenheit in ein Tor umgesetzt werden. Scotty erzielte das 1:0 durch einen verwandelten Foulelmeter. Das Tor gab Sicherheit. Noch mit der Freude über das erzielte Tor wurde das zweite Tor direkt nachgelegt. Der Kaptän, Ole Probst, legte in der 23. Minute das Tor zum 2:0 nach.

Auch von außen machte es Spaß, unseren Jungs zuzuschauen. Man hatte schon sehr früh das Gefühl, dass nichts passieren könnte. Zur Freude aller Zuschauer wurde dann der berühmte "Sack" noch in der 1. Halbzeit zugemacht. Lukas Kasten erzielte mit dem Halbzeitpfiff in der 45. min. das 3:0.

In der 2. Halbzeit passierte nicht mehr allzuviel. Unsere Jungs hatten das Spiel unter Kontrolle und die Freien Turner versuchten weiterhin das Ergebnis zu verbessern. Doch unsere Abwehr stand sicher und hat nichts zugelassen. Ein Highlight gab es aber doch noch in der 2. Halbzeit. In der 78. Minute krönte Nico Nöh den Auftritt des SC Rot- Weiss mit seinem Tor zum 4:0.

Ein gelungener Sonntagnachmittag am Seikenkamp. Wir freuen uns auf den nächsten Sonntag wenn der FC Wenden seine Visitenkarte in Volkmarode abgibt.

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Florian Gebhardt, Björn Methner (ab 68.min Lennart Kalup), Magnus Kramer (ab 81. Marvin Thurau), Julius Bussenius, Peer Wittmer (ab 81.min Stefan Kleinschmidt), Collin Gerstung (ab 70.min Finn Wilts) Lukas Kasten (ab 81.min Julian Zabbarov), Daniel Sgodzay, Nicolas Nöh

1. Runde: Freilos!

Uwe Scholz, 26.08.2021

Wolters Flutlichtpokal Plakat.jpg

Am Donnerstag wurden die Paarungen für den Wolters Flutlicht-Pokal ausgelost. Die Losfee hat es dabei mit unserer 1. Herren sehr gut gemeint. In der ersten Runde haben wir ein Freilos. In der 2. Runde, was dann auch gleich schon das Viertelfinale bedeutet, geht es auswärts zum Sieger der Partie FC Wenden gegen Freie Turner II. Eine machbare Aufgabe!

Der Wolters Flutlicht-Pokal hat schon eine sehr lange Tradition. Erstmalig 1967(!) ausgetragen, war dieser Wettbewerb bei allen Vereinen hoch angesehen. Zwar spielte man früher auf dem Aschefeld des Jahnplatzes, doch das gehörte genauso dazu wie das Einkehren nach dem Pokalfight mit etlichen Schürfwunden in der Wolters Braustube. Dort warteten auf beide Mannschaften schon eine große kalte Platte und einige Kaltgetränke des Sponsors. Und natürlich wurde das Spiel nochmals gemeinsam im Detail analysiert. Nicht selten endeten die Nachbetrachtungen im Magniviertel.

 

1980 nahmen wir sogar auch mal am Endspiel teil. Leider blieb uns nach einer 3:5 Niederlage nach Verlängerung der Erfolg vergönnt, aber tolle Erinnerungen vom damaligen Spielertrainer Wolfgang Pech und damaligen Keeper Ralle Kolbe lassen uns immer wieder gerne über diesen Wettbewerb sprechen.

Folgende Paarungen wurden für die Hauptrunde gezogen:

Spiel 1:   FC Wenden  -  Freie Turner II

Spiel 2:   BSC Acosta  -  Lehndorfer TSV

Spiel 3:   Eintracht Braunschweig II - TSV Germania Lamme

Spiel 4:   BSC Acosta I  -  Freie Turner I

Viertelfinale (Okt./Nov.)

Sieger aus Spiel 1  -  SC Rot-Weiß Volkmarode

Sieger aus Spiel 2  -  MTV Hondelage

Sieger aus Spiel 3  -  TSC Vahdet

Sieger aus Spiel 4  -  SV Kralenriede

1. Herren gewinnt auch in der 2. Runde des Bezirkspokals

Matze Bull, 25.08.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Ein Spiel im Bezirkspokal unter der Woche birgt immer Gefahren. Viele Spieler sind entweder im Urlaub oder können arbeitsbedingt nicht an der Partie teilnehmen. Aber es trifft auch immer beide Teams die damit umgehen müssen.

Unsere Rot-Weißen liefen heute mit einer ganz jungen, hungrigen Truppe zum Spiel gegen den Bezirksligisten SV Fümmelse auf. Ein "alter" erfahrener Spieler sollte aber die Fäden in der Abwehr und im Spiel versuchen zusammenzuhalten. Es war nicht irgendwer, sondern Marko Dimitrijevic wurde nochmal von den Alten Herren in die erste Herren delegiert. Wer Marko kennt weiß, dass er gerne aushilft und versucht die jungen Wilden in die richtigen Bahnen zu lenken.

Das Spiel begann vor wenigen Zuschauern ohne Regen bei empfindlichen Temperaturen. Das Wetter sollte sich so halten bis zum Spielende. Unser Team legt auch gleich richtig los. Der erste gelungene Angriff wurde durch Peer Wittmer in der 5. Spielminute zum 1:0 abgeschlossen. Doch die erhoffte Sicherheit traf nicht ein. Das Team aus Fümmelse kam immer wieder geschickt über die Außen vor unser Tor. Das 1:1 wurde durch Marvin Tetzel erzielt. Unsere Jungs versuchten immer weiter ihre Angriffe entsprechend vor das gegnerische Tor zu bringen. Die Mannschaft spielte in dieser Besetzung zum ersten Mal zusammen. Der 2:1 Führungstreffer gelang "Maggi" Kramer dann in der 27. Spielminute.

Unsere Mannschaft nahm den Elan aus der ersten Halbzeit mit in die 2. Halbzeit und erzielte gleich nach Wiederanpfiff den Treffer zum 3:1. Wieder durch "Maggi" Kramer. Doch auch diese Führung mit 2 Toren hieklt nicht lang. Wiederum Marvin Tetzel erzielte den Anschlußtreffer zum 3:2. Unser Team legt jetzt nochmal eine Schippe drauf und hatte auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Collin Gerstung erzielte in der 60. Minute den Treffer zum 4:2 für unseren SC Rot-Weiß. Und der Deckel wurde dann doch ziemlich schnell drauf gemacht. Wiederum Peer Wittmer erzielte in der 65. Spielminute der Treffer zum 5:2. Jetzt brannte nichts mehr an und der Sieg wurde nach Hause gebracht. Man ist eine Runde weiter und hat sogar ein Freilos bei der nächste Auslosung.

Wenn diese Leistung und der Teamspirit bis Sonntag aufrecht erhalten werden kann sollte auch gegen die Reserve der Freien Turner um 15.00 Uhr 3 Punkte möglich sein.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Marko Dimitrijevic, Nicolas Nöh, Lukas Kasten, Maggi Kramer, Moritz Wendekamm, Florian Gebhardt, Julian Zabbarrov, Peer Wittmer, Collin Gerstung, eingewechselt wurden Leon Geyer, Gregor Lohse, Steven Kraekel und Marvin Thurau

1. Herren gewinnen Ligaauftakt

Matze Bull, 15.08.2021

Video: Umjubeltes Freistoßtor zum 2:0 durch Daniel "Scotty" Sgodzay.

So kann die Saison 2021/2022 weiter gehen. Der erste Spieltag in der Bezirksliga 2, Staffel B konnte mit einem glatten 2:0 gegen Mitfavorit MTV Hondelage abgeschlossen werden. Sogar das Wetter spielte mit, denn pünktlich zum Spielbeginn hörte es auf zu regnen und die Sonne kam raus. Beide Teams mussten einige Spieler in ihren Reihen ersetzen da wie fast jedes Jahr die Saison schon in den Ferien beginnt. Das Derby zog natürlich auch einige Zuschauer an. Der Rahmen drumherum passte und es wurde für die Gastgeber ein richtig, geiler Nachmittag.

Beide Teams begannen konzentriert und man bemerkte den gegenseitigen Respekt beider Mannschaften. Was man sich vor dem Spiel wünschte, wurde dann durch unsere Jungs vorbildlich umgesetzt.

In der 18. Spielminute belohnte sich unser Spieler Geron Amirpour für seine Leistungen und erzielte das erste Tor zum 1:0 für unsere Rot- Weissen. In den Vorbereitungsspielen lies er machmal zu viele Chancen liegen. Heute traf er gleich mit seiner ersten Chance. Unsere Kicker machten weiter Druck und hatten das Spiel gut in eigener Hand.

Nach der Pause erwartete man eine Leistungssteigerung der "Blauen" aus Hondelage doch eine Durchschlagskraft nach vorne blieb aus. So eine richtige 100-prozentige Chance konnte sich das Team nicht erspielen. Unsere Jungs aber machten auch in der zweiten Hälfte so weiter, wie man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Man erspielte sich Chancen und behielt das Spiel selber im Griff. Die Belohnung gab es dann in der 78. Spielminute. Daniel "Scotty" Sgodzay versenkte einen Freistoß direkt rechts unten im Tor zur 2:0 Führung. Dieser Vorsprung wurde bis zum Schlußpfiff nicht mehr aus der Hand gegeben. Der SC Rot- Weiss gewann sein erstes Heimspiel verdient mit 2:0.

Dieser Auftritt sollte auch Mut und Selbstvertrauen geben für die nächsten anstehenden Spiele schon in der neuen Woche. Am Mittwoch ist der SV Fümmelse um 18.30 Uhr zu Gast in Volkmarode. Die 2. Runde im Bezirkspokal steht an, bevor am Sonntag wiederum in einem Heimspiel, die 2. Mannschaft der Freien Turner am Seikenkamp in Volkmarode ihre Visitenkarte hinterlässt.

Der Verein und die Mannschaft erhoffen sich viele Zuschauer und wollen wenn möglich weitere Siege einfahren.

Es spielten: Finn Winter, Julian Zabbarov, Ole Probst (C), Nicolas Nöh, Lukas Stahlbock, Julius Bussenius, Björn Methner, Collin Gerstung (ab 70.min Lukas Kasten), Geron Amirpour, Peer Wittmer, Daniel Sgodzay (ab 88.min Florian Gebhardt)

Mannschaften werden wieder vorgestellt

Uwe Scholz, 06.08.2021

SEF 2015

Letztes Jahr musste die Saisoneröffnungsfeier aufgrund von Corona leider ausfallen. Dieses Jahr wollen wir sie aber wieder stattfinden lassen. Wie gewohnt soll sie am Samstag nach der Einschulung steigen, also am 11.9.

Unsere Gäste können sich wieder auf ein schönes Programm rund um den RWV Sport freuen. Ob es das neue Basketballteam ist, die Skiabteilung oder unsere tanzenden Kinder - der RWV ist so vielfältig wie seine Mitglieder und stellt sich bei der Saisoneröffnung entsprechend vor!

Dabei sind natürlich auch die Fußballmannschaften des RWV. Alle Trainer und Spieler werden die Gelegenheit bekommen sich dem Publikum vorzustellen und den Eltern, Familien und Freunden für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt sein. Das Team um Volker wird wie gewohnt für jeden Geschmack was da haben.

Juli 2021

Herren starten schon im August mit Pflichtspielen

Uwe Scholz, 31.07.2021

Logo_NFV.jpg

Die Ferien haben gerade erst begonnen, doch unsere 1. Herren befindet sich schon mitten in ihrer Saisonvorbereitung. Am 15.8. steht bereits die 1. Runde im Bezirkspokal bevor. Eine Woche später starten Atze´s Jungs mit dem Heimspielderby gegen den MTV Hondelage die Saison 2021/2022.

Unterdessen legen die 2. und Altherren am 29.8. los. Das Team von Matze und Thomas empfängt die Reservemannschaft des TSV Timmerlah, Haikals Männer treten beim SV Gartenstadt an.

Während die Herren also schon während der Ferien starten, geht es bei den Junioren erst am 18.9. mit der 1. Runde im Bezirkspokal los. Allerdings spielen an dem Samstag nur unsere C-Junioren gegen den FC Schwülper, da

die A- und die B-Junioren ein Freilos gezogen haben. Somit starten alle drei Junioren Mannschaften eine Woche später ihre Punktspielserie. Wann genau unsere jüngeren Mannschaften im Kreis ihre Saison starten ist noch nicht raus.

Wieder vormerken sollte sich jeder auf jeden Fall den Samstag nach der Einschulung: Am 11.9. feiern wir wie jedes Jahr die Saisoneröffnung mit allen Mannschaften und einem schönen Rahmenprogramm-

Eindrücke und Ergebnisse vom 2. RWV Charity Lauf

Heute hat unser 2. Charity Lauf stattgefunden - diesmal in Präsenz!

Julian Zabbarov, 17.07.2021

20210717-RWV_Lauftag-4031.jpg

Bilder vom 2. RWV Charity Lauf

Hier finden Sie den Link zu den Ergebnissen des Lauftags.

OB Markurth übernimmt Schirmherrschaft für den 2. RWV Charity Lauf

Uwe Scholz, 16.07.2021

OB_Foto_neu_Greiner_Napp_zugeschnitten.jpg

Foto: Andreas Greiner-Napp

Grußwort vom OB.jpg

Juni 2021

Sportler laufen für einen guten Zweck

Uwe Scholz, 30.06.2021

Logo CHARITY LAUFTAG #2.PNG

Die Vorbereitungen laufen - im wahrsten Sinne des Wortes. Während das Orgateam das Rahmenprogramm für den Lauftag zusammenstellt, trainieren die Läufer seit Wochen in der Adidas Running App und sammeln zusammen fleißig Kilometer. Denn schon bei der Vorbereitung zahlt der Sponsor DHS Versicherungsmakler pro erreichtes Ziel 100 € auf das Spendenkonto ein. Kapstadt wurde bereits geschafft- Aktuell sind wir virtuell in Indien und kurz vorm 2. Ziel, dem Mount Everest in Nepal.

Der Charity Gedanke steht auch am Lauftag im Vordergrund. Läufer und Sportinteressierte können sich zum einen über die Arbeit der Vereine Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt, Hospizarbeit und Lebenshilfe Braunschweig informieren und zum anderen mit einer Spende beteiligen. Zudem wird jeder an dem Tag gelaufene Kilometer vom DHS Versicherungsmakler mit 0,30 € gesponsert. Jetzt hoffen wir natürlich auf eine große Beteiligung!

Der erste Startschuss erfolgt um 10:00 Uhr: Da machen sich die 3 und 6 Kilometer Läufer gemeinsam auf den Weg. Um 11:00 Uhr folgen dann die 12 Kilometer und der Halbmarathon Läufer. Auch die beiden Strecken starten zusammen.

Aktive unseres Vereins wurden zu Corona und dem Lauftag interviewt

Uwe Scholz, 19.06.2021

Impressionen vom RTL-Besuch

Das Fernsehen auf unserem Sportplatz - ein tolles Ereignis. In ihrer Serie "Mein Verein" zeigt der Sender RTL Nord immer dienstags um 18:00 Uhr Bilder und O-Töne von den Sportplätze Niedersachserns. Aufgrund von Corona war die Produktion jedoch für ein halbes Jahr unterbrochen - es gab ja nichts zu berichten. Nun startet die Serie neu. Und die erste Folge kommt aus Volkmarode!

Knapp vier Stunden gaben Kamermann Thomas und Redakteur Curdt alles. Bei sommerlichen Temperaturen interviewten sie 12 Mitglieder und nahmen ein Vielfaches an unterschiedlichen Aktionen auf. So begleitete der Kameramann die F-Junioren hautnah beim Training, fuhr mit Familie Nadzeika zum Schapenwald und nahm dort verschiedenste Laufeinheiten auf.

Später durften unsere A-Junioren ran. Nachdem Ben, Marvin, Leon und Timon ihre Einzelinterviews gegeben hatten, filmte Thomas noch einige Sequenzen vom Training. Danach ging es mit Laufschuhen auf die Straße. Die Jungs sollten einen Gruppenlauf als Vorbereitung für den Lauftag simulieren. Mehrfach liefen sie an der Kamera vorbei und bekamen die Ansage: "Bitte noch mal!" Für die Jungs eine riesen Gaudi!

In der Zwischenzeit hatten auch Atze´s Jungs das Training aufgenommen. Wieder drehte der Kameramann Szenen von den Ballübungen. Es folgten Interviews mit Geron, Lukas K. und Julius. Auch sie wurden gefragt wie sie dioe Corona Zeit überstanden haben, wie sie sich fit gehalten haben und inwiefern die Laufgruppe ihnen dabei geholfen hat. Dann fiel die Klappe.

Ein spannender Drehnachmittag ging zu Ende. Bei einem kühlen Getränk und mit einer leckeren Bratwurst ließen alle Beteiligten den Tag auf der Sonnenterrasse ausklingen.

Der Beitrag ist übrigens am Dienstag, 18:00 Uhr auf RTL Nord zu sehen.

Julius Bussenius.jpg

Kleine Arbeitsgruppe bringt Außenbereich der Terrasse in Schuss

Uwe Scholz, 12.06.2021

20210612 Tobi Arbeitseinsatz.JPG

Mittwoch schaut das Fernsehen vorbei - da muss unsere Anlage natürlich hübsch aussehen. Folglich traf sich heute eine kleine Arbeitsgruppe zum Aufräumen und sauber machen unserer schönen Außenanlage. Danke an Matze Bu., Teppi, Tamer, Tobi, Plumi und Klaus für ihren Einsatz und Hans-Georg und Antje für das Kümmern um unser leibliches Wohl.

Inzwischen stehen auch die Eckdaten für den RTL Besuch. Um 16:30 Uhr begrüßen wir das Redaktionsteam auf unserem Sportgelände. Als erstes werden dann einige Sequenzen des F2-Trainings gedreht. Später, gegen 17:15 Uhr, wird die Familie Nadzeika beim Vorbereiten auf den Lauftag gefilmt. Alle vier Familienmitglieder sind seit Februar in der Adidas Running App dabei und halten sich darüber fit.

Ist der Dreh im Kasten, geht es weiter mit "Einzelinterviews. Der Präsi und andere Mitglieder könnten das Mikrofon ins Gesicht gehalten bekommen.

Dabei soll vor allem der Blick auf den 2. RWV Charity Lauftag gelegt werden. Danach werden die A-Junioren (ab ca. 18:30 Uhr) und 1. Herren (ab 19:00 Uhr) noch beim Training gefilmt. Zudem soll der eine oder andere Spieler interviewt werden und sagen wie er die Coronazeit erlebt hat und wie das gemeinsame Laufen in der Running App das Gemeinschaftsgefühl erhalten hat.

Freuen wir uns auf ein interessanten Nachmittag auf unserer Sportanlage!

Mai 2021

Zusage in dieser Woche eingetroffen

Uwe Scholz, 12.05.2021

Plakat CHARITY LAUFTAG #2.JPEG

Der RWV Charity Lauftag am 17. Juli 2021 nimmt immer konkretere Konturen an. Nachdem wir drei regionale Vereine für die Spendensammlung benennen konnten und mit dem DHS Versicherungsmakler einen ersten Sponsor gefunden haben, bekamen wir diese Woche die Zusage des Braunschweiger Oberbürgermeisters Markurth zur Übernahme der Schirmherrschaft. Hierüber freuen wir uns sehr, denn es zeigt die hohe Aufmerksamkeit und Unterstützungs-bereitschaft der Stadt hinsichtlich unseres Lauftages.

Die bereits in Vorbereitung auf den Lauftag befindliche Laufgruppe - aktuell 255 Teilnehmer - hat sich ein Zwischenziel gesetzt: Im Mai möchte die Gruppe die Strecke von Braunschweig nach Kapstadt gelaufen sein. Das sind immerhin 9.600 km! Nach dem ersten Drittel liegen sie mit 3.900 gelaufenen Kilometern auf Zielkurs.

April 2021

Offene Turnhalle für den Familiensport beim SC Rot-Weiß-Volkmarode 1912 e.V.

Antje Backhoff, 22.04.2021

b602d65f-ce50-42b3-a6d9-c8bcfdde7955.JPG

Unter dem Motto „Wir turnen mit Spaß und geben 60 Minuten Vollgas!“ wurde am 17.04.2021 erstmals wieder die Turnhalle der Grundschule Volkmarode für das Kinderturnen geöffnet. Die Öffnung wurde von der Stadt Braunschweig unter Beachtung der geltenden Corona Regelungen genehmigt. Diana Müller, eine unsere Übungsleiterinnen aus dem Bereich Kinderturnen, war sehr erfreut und engagiert. Sie baute mit ihrer Familie einen tollen Übungsparcour auf. Jede Familie durfte eine Stunde turnen. Bevor die nächste Familie in die Halle durfte, musste diese gelüftet und alle glatten Flächen desinfiziert werden.

Alle Familien, die am Pilotprojekt teilgenommen haben, hatten sehr viel Spaß. Viele Eltern und Kinder haben sich bedankt und haben Fotos gesendet. Fazit: Aufgrund des großen Erfolgs wird es weitere Termine geben! Genauere Information bekommt ihr zeitgerecht über eure Übungsleiter*innen!

Nur noch kleine Restarbeiten zu machen

Uwe Scholz, 18.04.2021

20210418d.jpeg

Die fußballfreie Zeit hat auch eine gute Seite. Da die Umkleidekabinen nicht benutzt werden dürfen, haben wir die letzten Monate für eine optische Auf-frischung genutzt. Spielerkabinen, Schirikabine und die WC´s wurden mit unterschiedlichen Fußballmotiven, RWV Wappen und Slogan versehen - alles natürlich in Rot-Weiß.

So haben wir vor allem unsere Heimkabinen nicht nur farblich, sondern auch mit unserem Wappen, den Buchstaben RWV oder unseren Gründungszahlen 1912 gespielt. Auch der Spruch "Einmal Rot-Weißer, immer Rot-Weißer" findet sich an der Wand wieder.

Die Gästekabine ist zwar auch rot-weiß gestaltet, aber hier haben wir auf die vereinstypischen Dinge verzichtet. Im Gegenteil, mit dem großen Schriftzug RESPEKT wollen wir auf den fairen Umgang miteinander verweisen.

 

Ein kleines Gimmick haben wir uns bei den Spiegeln einfallen lassen. Eingerahmt wie ein Paninibild, steht unter sechs Spiegeln ein ausgedachter Titel für den Betrachter. Ob "Mann des Tages", Ewiges Talent" oder " Flügelflitzer" - es ist für jedes Spiegelbild etwas dabei.

Drei Klicks und die Website ist immer auf Abruf!

Julian Zabbarov, 06.04.2021

RWV-App.jpg

Mit der Veröffentlichung der neuen Website wurde, wie bereits angesprochen, die Verwendung der RWV-App eingestellt. Stattdessen werden alle RWV-Inhalte ab sofort über eine für den Browser deines Smartphones optimierte Webansicht erreichbar sein. Damit der RWV weiterhin direkt neben euren anderen Apps auf dem Home-Bildschirm erscheint, müsst ihr lediglich einige wenige Schritte befolgen:

Für iPhone, iPad und iPod-Nutzer:

1. Öffne die RWV-Website unter rwvolkmarode.de.

2. Tippe auf das Symbol für Teilen (Box mit Pfeil nach oben). Hinweis: Das Teilen-Symbol wird neben der Browserleiste oben auf iPads und in der unteren Leiste für iPhones und iPods angezeigt.

3. Tippe auf Zum Startbildschirm.

4. Gib einen Namen bspw. RWV für den Kurzbefehl ein.

5. Klicke auf Hinzufügen.

Für Android-Nutzer:

1. Öffne die RWV-Website unter rwvolkmarode.de in Chrome auf deinem Gerät.

2. Tippe auf den Menü-Button oben rechts.

3. Tippe auf Zum Startbildschirm.

4. Gib einen Namen bspw. RWV für den Kurzbefehl ein.

Danach ist die mobile Website mit einem Klick über deinen Home-Bildschirm erreichbar. Viel Spaß beim Surfen!

Ab sofort gibt's alle RWV-Inhalte im neuen Design

Uwe Scholz, 05.04.2021

rwv_logo_3-2.jpg

Wenn ihr wie gewohnt auf www.rwvolkmarode.de geht, erscheint sie in einem neuen Design. Wir haben unsere Homepage sowohl optisch neu verpackt als auch inhaltlich angepasst.

Warum haben wir das gemacht? Zum einen möchten wir unseren Verein zeitgemäß präsentieren und außerdem auch den Auftritt im Smartphone weiter verbessern. In diesem Zuge wurde unsere VereinsApp eingestellt. Stattdessen können die Inhalte in Zukunft über eine für das Smartphone optimierte Version der Website im Browser des Smartphones erreichbar sein.

Zum aktuellen Zeitpunkt arbeiten wir noch mit Hochdruck daran die Darstellung der Inhalte auf dem Smartphone zu verbessern. Weitere Updates und Informationen bezüglich des Zugriffs auf die Website mit dem Smartphone folgen in Kürze!

 

Im Gegensatz dazu wird die Website auf dem Desktop bereits wie gewünscht angezeigt! Viel Spaß beim Stöbern auf unserer neuen Homepage!

Doch kein Computer-Virus auf der Website!

Uwe Scholz, 02.04.2021

Logo_Aprilscherz.jpg

Der aufmerksame Leser merkte es gleich - gestern war der 1. April. Unsere Homepage ist zum Glück nicht mit einem Computer Virus infiziert! Aber, bei genauerer Betrachtung kann man entdecken, dass der RWV-Virus sich auf der Homepage breit machte. Von dem lassen wir uns natürlich gerne anstecken!

Im Zusammenhang mit unserer Homepage freuen wir uns euch ankündigen zu können, dass wir eine neue Plattform bekommen und somit eine Auffrischung des Internetauftritts vollziehen. Aktuell werden noch die letzten Arbeiten verrichtet. Kurz nach Ostern sollte es losgehen - freut euch schon drauf!

Nicht nur die Homepage scheint sich mit einem Virus infiziert zu haben

Uwe Scholz, 01.04.2021

Logo_Virus_3-2.jpg

Möglicherweise sind wir mit einem Virus infiziert worden. Unser Vorstand, die Abteilungsleiter und alle Mitglieder versuchen gerade mit großer Anstrengung dem Herr zu werden. Wir hoffen, dass wir schon heute Abend eine Lösung gefunden haben und unseren Verein vor größerem Schaden bewahren können.

März 2021

Artikel in der Braunschweiger Zeitung berichtet über die Übergabe der Spenden, die im Rahmen des ersten Volkmaroder Lauftags gesammelt wurden.

Uwe Scholz, 30.03.2021

BZ-Artikel_20210330_edited.jpg

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Letztes Wochenende haben wir die beim Lauftag eingesammelten Spenden von sage und schreibe 9.600 € übergeben - mega stark! Die Vereine Kinderhospiz Löwenherz, die Weggefährten und KöKi freuten sich enorm über diese Unterstützung. Alle drei Vereine helfen Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien in unterschiedlich schweren Situationen. Auch hier wird eine ganz tolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wir sehr gerne unterstützt haben.

 

Siehe auch www.weggefaehrten-bs.de, www.köki.de oder www.loewenherz.de

Wie geht´s denn nun weiter mit der Laufgruppe? Die Frage wurde in den letzten Tagen sehr häufig gestellt, und es gibt auch schon eine ziemlich konkrete Idee. Welche? Das werden wir die nächsten Tage hier auf der Homepage veröffentlichen. Bleibt also online!