Bilder

Spendenaktion_Plakat.png

Plakat der Teilnehmer vom RWV Charity Lauftag 2021. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

AKTUELLES

Oktober 2021

Uwe "Scholle" Scholz erhält Silberne Ehrennadel

Gemeinsame Ehrung mit ehem. Oberürgermeister Markurth!

Bernd Jähne, 19.10.2021

Am vergangenen Freitag feierte der Kreis Braunschweig sein 75-jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Dornse im Altstadtrathauses. Geladen waren die Vereinsvertreter von allen Braunschweiger Fußballvereinen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde unser Fußballabteilungsleiter Uwe „Scholle“ Scholz mit großem Beifall für seine Verdienste rund um den Fußball im S.C. Rot-Weiß Volkmarode mit der „silbernen Kreis-Ehrennadel“ geehrt. In seiner Laudatio führte der Kreisvorsitzende des NFV Kreises Braunschweig, Thomas Klöppelt, noch einmal diverse Aktivitäten auf, die auf Scholle`s Initiative in seinem Verein zurück zu führen sind und bedankte sich für Scholles herausragendes Engagement. Der Vereinsvorstand freut sich, dass Scholles erfolgreiche Arbeit durch diese Auszeichnung auch außerhalb des Vereins anerkannt und bestätigt wurde. Wir wünschen Scholle, dass er weiterhin mit viel Energie und vor allem viel Spaß bei seinen Aktivitäten in unserem schönen Verein unterwegs ist.

Den SV Kralenriede auch im Rückspiel mit 3:1 besiegt

Matze Bull, 18.10.2021

Im Hinspiel in Kralenriede hat sich unser Team schwer getan ins Spiel zu kommen. Ein Sonntagsschuss von Julius Bussenius hat dann letztendlich die Entscheidung gebracht. Diesen Sonntag im Rückspiel am Seikenkamp in Volkmarode war unsere Mannschaft von der ersten Minute an hellwach und hat gut ins Spiel gefunden.

 

Der Ball lief gut durch unsere Reihen und es wurden sich gute Torchancen erspielt. Eine der ersten Chancen nutzte gleich der nimmermüde Collin mit einem sehenswerten Tor zum 1:0 in der 15. Spielminute. Das Spiel unserer Elf wurde sicherer und druckvoller. Der Lohn war das 2:0 in der 26. Minute durch unseren Captain Ole " Panzer" Probst, der einen Kopfball im Tor der Gäste unterbrachte. Und der SC Rot-Weiß hatte noch nicht genug in der ersten Halbzeit. Unser Stürmer Peer erzielte in der 43. Minute kurz vor dem Pausentee das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

 

Die 2. Halbzeit wurde dann genau das Gegenteil von der ersten Hälfte. Wer hoffte, das Tore schießen würde so weiter gehen, sah sich enttäuscht. Die Jungs aus Kralenriede wollten sich nicht noch mehr Tore einfangen und unsere Jungs brachten keinen Ball mehr im Gehäuse der Gäste unter. Der spielerische Faden, der unser Team in der ersten Hälfte noch auszeichnete, ging verloren. Der Druck nach vorn verpuffte und die Aktionen wurden nicht mehr so gut zu Ende gespielt. So ist die 2. Hälfte schnell erzählt. Das Anschlusstor zum 3:1 in der 90. Spielminute fiel für den SV Kralenriede zu spät um nach vorn noch was reißen zu können. So wurde das Spiel mit 3:1 abgepfiffen. Platz 1 in der Tabelle wurde bestätigt.

 

Jetzt geht es im letzten Spiel der Vorrunde nochmal gegen den TSV Lehndorf. Dieses Team hatte uns die einzigste Niederlage der Vorrunde beschert. Im Heimspiel in Volkmarode will man versuchen das Ergebnis anders zu gestalten. Das wäre dann für alle Fans der Rot-Weißen ein super Abschluss und macht Lust auf mehr guten Fußball.

 

Es spielten: Finn Winter, Erik Baltrusch, Ole Probst (C), Björn Methner, Julian Zabbarov (ab 46. Min. Ben Skopljak), Julius Bussenius, Peer Wittmer, Collin Gerstung (ab 64. Min. Stefan Kleinschmidt), Geron Amirpour (ab 83. Min. Marvin Thurau), Marcel Heuer, Daniel Sgodzay (ab 32. Min. Nicolas Nöh)

2 Mitgliederversammlungen fanden an einem Tag statt!

Philipp Backhoff, 12.10.2021

logo_rot-auf-weiss.png

Am Freitag, dem 08.10.2021 eröffnete der Vorsitzende des Vereins, Detlef Plate, pünktlich um 19:30Uhr die Mitgliederversammlungen, (MGV) 2020 und 2021, die nach dem „G2-Modell“ durchgeführt wurden.

Wie ist das möglich, das zwei Mitgliederversammlungen an einem Tag stattfinden können? Der Gesetzgeber hatte bereits 2020 festgelegt, dass eine MGV verschoben werden kann, solange die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliedersammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist. Aufgrund dieser Rechtslage wurde also die MGV 2020 in das Jahre 2021 verschoben. Und da der Vorstand in der Terminierung an keine Vorgaben gebunden war, wurden so beide Termine
auf einen Tag zusammengelegt.

So umfasst die Tagesordnung für 2020 auch nur die im Vereinsrecht bindend festgelegten Kriterien. Die Punkte Bericht des Kassenwartes und der Rechnungsprüfer, Entlastung des Vorstands und Genehmigung des Haushaltsplans“ waren daher schnell abgearbeitet. Nach kurzer Unterbrechung ging es mit der nächsten Versammlung weiter. In seinem Tätigkeitsbereich hob D. Plate besonders die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den „familiären“ Zusammenhalt im Verein während der „Corona-Zeit“ hervor. So war der Verein auch von Austritten nur mäßig betroffen. Der Kassenart M. Wilde konnte einen ausgeglichenen Haushaltsplan für 2021 vorlegen, der auch einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.

 

Nach der Entlastung des Vorstandes wurdem Neuwahlen durchgeführt. Da sich der „alte“ Vorstand wieder zur Wahl stellte und es keine Gegenkandidaten gab, wurde der neue Vorstand in der Zusammensetzung Detlef Plate, Vorsitzender, Bernd Jähne, stv. Vorsitzender, Markus Wilde, Kassenwart und Hans-Georg Backhoff, Geschäftsführer, einstimmig wiedergewählt. Auch der erweiterte Vorstand musste neu gewählt werden. Da Karin Müller als Sozialwartin, Jens-Otto Sperling als DV Koordinator und Philipp Grebel als Pressesprecher nicht mehr zur Verfügung standen, wurden Jutta Dohrendorf, Nicole Schäfer und Philipp Backhoff in die entsprechenden Funktionen gewählt. M. Meschkat wurde im Amt des Gleichstellungsbeauftragten bestätigt.

 

Da die Versammlung unter dem „G2-Modell“ stattfand, hatte der Vorstand bereits im Vorfeld beschlossen, den Tagesordnungspunkte „Ehrungen“ zu verschieben und neu zu terminieren! Der Sinn einer Ehrung im Verein ist in erster Linie, danke zu sagen und das Engagement des Auszuzeichnenden anzuerkennen und zu würdigen. Das lässt sich mit einer G2-Regelung und ggf. zusätzlichen Auflagen nicht so gut vereinbaren! In seinem Schlusswort dankte Detlef Plate noch einmal den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit. Den neuen Mitgliedern des Vorstands wünschte er viel Glück bei der Ausfüllung des jeweiligen Amtes.

FC Wenden hatte gegen uns beim 0:5 keine Chance

Matze Bull, 10.10.2021

Am Ende ein verdienter Sieg gegen den FC Wenden, der lange dagegen hielt, zum Ende hin aber klar besiegt wurde.

Die erste Halbzeit hatte wenig Erfreuliches auf beiden Seiten. Unser SC Rot- Weiß tat sich wiedermal zum Anfang des Spiels schwer in die Gänge zu kommen. Der diesmal zum Zuschauen verdammte Trainer wollte immer wieder den Platz verlassen um seinen Jungs die Fehler auf dem Spielfeld zu erläutern. Doch er "durfte" nicht und unser Alt- Internationaler Stürmer Stefan vertrat ihn lautstark und resolut an der Außenlinie.

 

Unser Team versäumte es, schon in der ersten Halbzeit einen Führungstreffer zu erzielen. Die Chancen waren da. Der Ball sollte aber noch nicht ins Tor gehen.

Die ersten beiden Wechsel zur Halbzeit waren nur die logische Folge einer Unzufriedenheit bei uns in Volkmarode. Doch nun ging in der 2. Halbzeit die Post ab. Den Elfmeter zum 0:1 verwandelte Geron sicher in der 52. Spielminute. Unser Team hatte jetzt die Sicherheit und die Selbstverständlichkeit und das Spiel nahm seinen Lauf. Schon in der 59. Spielminute erhöhte Skotti zum 0:2.

Aber spätestens in der 73. Minute, als wiederum Skotti zum 0:3 traf, war der Bann gebrochen. Der Ball lief jetzt gut durch unsere Reihen. Die wiederum durch Ole gut organisierte Abwehr ließ keinen Gegentreffer am heutigen Sonntag mehr zu. Im Gegenteil.

In der Schlußphase belohnten sich mit Marcel zum 0:4 in der 89. Spielminute mit seinem ersten Treffer im Trikot des SC Rot- Weiß und der immer wieder anlaufende Stürmer Peer mit dem 0:5 in der Nachspielzeit (90.+3) für ihren Einsatz.

Mit diesem Sieg,  in Verknüpfung mit den anderen Resultaten, haben unsere Jungs die Qualifikation zur Aufstiegsrunde gepackt. 

An dieser Stelle Glückwunsch. Mit noch 2 ausstehenden Heimspielen vor hoffentlich guter Kulisse kann diese erste Runde als Sieger beendet werden. Packen wir es an - SC Rot-Weiß!

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Erik Baltrusch, Nicolas Nöh, Julian Zabbarov, Florian Gebhardt, Daniel Sgodzay (ab 81. Min. Björn Methner), Magnus Kramer (ab 45. Min. Marcel Heuer), Peer Wittmer, Lennart Kalup (ab 45. Min. Ben Skopljak), Geron Amirpour (ab 81. Min. Leon Geyer)

Charakter bewiesen und die Freien Turner in Schach gehalten

Matze Bull, 03.10.2021

Ein besonderes Spiel was wir da heute morgen auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz auf dem Gelände der Freien Turner erleben durften. Unser Team war gewarnt vom letzten Spieltag. Dort fegte die " U 23", die in Wiklichkeit keine ist, den FC Wenden mit 6:0 vom Platz.

Atze Scholze hatte seine Jungs wieder gut eingestellt. Man konnte von außen schon erkennen welches Team auf Kunstrasen trainiert und ihre Spiele, wenn es möglich ist, dort auch bestreitet. Doch unser Team nahm den Kampf an und hielt gut dagegen. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen wobei unser SC Rot-Weiß sich die besseren Chancen erarbeitete. Das 0:1 in der 22. Spielminute durch einen schlauen Heber von Peer ging ein genialer Pass von Paul voraus. Überhaupt möchte ich heute mal die Jungen erwähnen, die dem

Spiel ihren Stempel aufdrückten. Maggi im Mittelfeld, Paul vorne setzten sich immer wieder gut in Szene und bedienten ihre Mitspieler mustergültig. Knapp 2 Minuten nach dem Führungstor erzielte Zabba durch einen Kopfball das viel umjubelte 0:2. Dachten alle. Doch der Linienrichter sah ein Foul durch Zabba an den Torwart der Freien Turner und das Tor wurde aberkannt. Diese Entscheidung hat der Linienrichter exklusiv für sich. Keiner der Außenstehenden konnte diese Entscheidung nachvollziehen. Mit dem Resultat ging es in die Kabine.

 

Nach dem Pausentee wechselte Turner und brachte mit den neuen Spielern mehr Schwung auf den Platz. Das Spiel drohte zu kippen. In dieser Phase pfiff der Schiri einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Turner versenkte den Ball zum 1:1 in der 49. Spielminute. Die Braun-Weißen drückten jetzt mächtig und wollten das Spiel drehen. Doch unser Team konnte sich immer wieder gute Chancen erarbeiten. Allein der Abschluss sollte nicht gelingen. In der 64. Spielminute, in einer Drangphase der Gastgeber, wurde der eingewechselte Geron wiederum nach guten Zuspiel in die Gasse geschickt. Seinen unwiderstehlichen Antritt krönte er mit dem 1:2. Die letzten Minuten waren sehr spannend und nervenaufreibend für beide Teams. Der nicht immer ganz souveräne Schiri ließ fast 10 Minuten nachspielen. Doch unsere Jungs fuhren den Sieg sicher nach Hause.

Am nächsten Sonntag steht das Rückspiel beim FC Wenden an. Mit so einer Einstellung wie heute sollte auch dort ein Sieg möglich sein.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Lukas Stahlbock, Nicolas Nöh, Erik Baltrusch, Magnus Kramer, Julian Zabbarrov, Peer Wittmer (ab 90. Min. Finn Wilts), Paul Domday (ab 83. Min. Lukas Kasten), Daniel Sgodzay, Florian Gebhardt (ab 46. Min. Geron Amirpour)

September 2021

3 Monate nach Filmdreh lief die Sendung im Fernsehen

Uwe Scholz, 30.09.2021

Ein ganz toller Beitrag zum Thema Inklusion lief jetzt in der ARD. Zwei Jugendliche lernen sich vor der Kamera kennen und tauschen sich ganz ungezwungen zu dem Thema Behinderung aus. Der Clou: Moderator ist Carl Josef, ein im Rollstuhl sitzender jugendlicher Comedian, der die beiden lockerflockig zusammenbringt. Und auch einer der beiden Jugendlichen hat eine Behinderung.

Unter folgendem Link könnt ihr euch die knapp 15 minütige Sendung ansehen:

https://www.ardmediathek.de/video/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2Nhcmwgam9zZWYgdHJpZmZ0L2M3MDkzNmFmLTA0ZmMtNDFiNC04NzJkLTMxMzYyMzE0NTcwMA/

Toll wie Joshua Kathi begegnet und die beiden miteinander umgehen!

Gerechtes Remie mit 1:1 gegen MTV Hondelage

Matze Bull, 26.09.2021

Es war von der Spannung und Dramatik her das erwartete Derby der beiden Nachbarn. Man traf sich auf Augenhöhe und der Gastgeber hatte im Vorfeld mehrmals deutlich betont, das Ergebnis aus dem Hinspiel (0:2) zu korrigieren und die 3 Punkte am Tränkeweg zu behalten.

Doch unser SC Rot-Weiß wollte trotz aller personeller Sorgen dagegen halten und wenigstens einen Punkt aus Hondelage mit nach Hause nehmen. Und das ist geglückt. Mit dem 1:1 nach 90 Minuten können und müssen beide Teams leben.

Bei super Fußballwetter und gutem Zuschauerzuspruch begannen beide Teams ohne langes Abtasten. In der Anfangsphase hatte der gastgebende MTV  mehr  vom  Spiel  und  erspielte  sich  mehrere  Chancen.  Doch  unser

Keeper Finn konnte alle vereiteln und hielt seinen Kasten sauber. Die Abwehr und die Innenverteidigung hatten so noch nicht zusmmangespielt und offenbarten so doch kleine Fehler. Aber Finn korrigierte entsprechend mit seinen Paraden. So ging es mit 0:0 in die Kabinen.

 

Auch unser Team war jetzt immer mehr im Spiel, hielt gut dagegen und erspielte sich ihrerseits Torchancen. Doch den Führungstreffer zum 1:0 machte der MTV. Ein diagonaler Querpass konnte durch unsere Abwehr nicht aufgehalten werden und Ole Broders schob zum 1:0 in der 52. Minute in die Maschen. Vom Treffer angestachelt konnte unser Team immer mehr Chancen verbuchen und erspielte sich eine Torchance in der 63. Spielminute, den unser Stürmer Peer zum 1:1 Ausgleich nutzte.

Jetzt begann die heissesste Phase unserer Mannschaft. Die Angrifsswellen rollten auf das Tor des Gegners. Doch sollte der Ball zum 2:1 nicht gelingen. Auch der MTV Hondelage war nicht mehr in der Lage, den entscheidenden Treffer zu setzen. So trennte man sich nach 90 Minuten Leistungsgerecht mit 1:1.

Beide Teams bleiben somit punktgleich an der Tabellenspitze. Am nächster Sonntag wartet die U23 der Freien Turner im Rückspiel im Turnerstadion. Anpfiff um 11:00 Uhr am Sonntag.

 

Es spielten: Finn Winter, Nicolas Nöh (ab 78. Min. Marcel Heuer), Lukas Stahlbock, Florian Gebhardt, Julian Zabbarrov, Björn Methner (ab 51. Min. Marvin Thurau), Daniel Sgodzay, Peer Wittmer, Paul Domday (ab 62.. Min Luc Kilian), Magnus Kramer (ab 78. Min. Lukas Kasten), Erik Baltrusch

Mehr wäre drin gewesen, jedoch glücklich über das 0:0 in Volkmarode

Leon Wacht, 25.09.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Die drei Punkte hätten wir gerne hiergelassen, doch durch einen Lattentreffer nach einem Freistoß aus gefährlicher Nähe und Abseitspfiffen, konnten sich die Helmstedter doch am Ende glücklich schätzen, nicht leer ausgegangen zu sein.

 

Schon vor dem spannenden Spiel gegen Helmstedt war klar, dass jeder heute kämpfen musste. Viele fehlten, sodass uns nur vier Auswechselspieler blieben. Als wäre das nicht genug, verletze sich Lasse schon zum Anfang der zweiten Hälfte – Schlüsselbeinbruch. Drei Monate Pause für unseren rechten Mittelfeldspieler! Wir hoffen, dass du dich schnell erholst und wieder stärker zurückkommst.

Torchancen gab es reichlich, der erste kam von Helmstedt, diesen konnte der Torwart jedoch leicht aus der Luft fischen. Brenzlig wurde es kurz, durch einen Rückpass von Phillip, welchem unser Torwart Leon versprungen ist. Der Ball flog zum Glück nebens Tor, weiter gings. Unsere Spieler warteten auf das Ende der ersten Halbzeit, schalteten schon ab. Der Helmstedter Stürmer erkannte seine Möglichkeit und lief alleine aufs Tor zu, durch eine Grätsche konnte der Keeper noch klären. Die ersten 40 Minuten gehörten Helmstedt.

 

Nach der Kräftesammlung in der Kabine, drehten wir erst so richtig auf. Helmstedt kam kaum aus der eigenen Hälfte raus, wir machten Druck. Der Verteidiger der Gegner sah dann nur noch eine Chance – Foul kurz vorm Strafraum. Ben hatte die Möglichkeit, uns die Führung zu bescheren. Er schoss den Ball über die Mauer, die Torhüterin kam knapp an den Ball und lenkte diesen an die Latte. Spätestens dann merkte man, wir wollen alle drei Punkte. So ging es weiter, doch wir bekamen das Runde nicht ins Eckige. Am Ende musste der Torwart ein Schüsschen abfangen – dann war Schluss.

 

Wir waren froh, Punkte gesammelt zu haben, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Beklagen können wir uns nicht über das Unentschieden. Was wichtig war, war dass der Teamgeist richtig zu spüren war. Die lange Vorbereitung war nicht umsonst, es war Feuer in der Partie! Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Energie ins Pokalspiel gegen Lamme am Samstag, dem 02.10.2021 mitnehmen können und in die nächste Runde einziehen werden, denn aufhalten lassen wir uns jetzt erst recht nicht mehr!

Es spielten: Leon Wacht, Lukas Heidrich (C), Jonathan Heuser, Magnus Sommer, Philipp Senitz, Simon Stelzer (ab 65. Min. Amin Akbari), Paul Schmidt, Benjamin Morbitzer, Lasse Uhde (ab 52. Min. Benjamin Mwinnuore), Jonas Deppe, Nick Wacht

Mit 0:1 gegen den TSV Lehndorf verdient verloren

Matze Bull, 19.09.2021

Das es diese Niederlage einmal geben musste war allen klar. Doch wie dieses Spiel dann verloren wurde war doch aus Volkmaroder Sicht mehr als ärgerlich. Das war nicht nötig und es wäre zu vermeiden gewesen, wenn alle Spieler, die auf dem Platz gestanden haben, ihre Form abgerufen hätten.

Noch immer fehlen Urlauber und Verletzte. Doch das will unser Trainer Atze nicht gelten lassen. Um Woche für Woche diese Leistungen abzurufen, muss sich jeder Spieler reinhauen und alles geben. Das als Team gesteckte Ziel, welches sich die Mannschaft gestellt hat, kann mit so einer Leistung wie heute nicht erreicht werden.

Das Spiel plätscherte über beide Halbzeitzen so dahin. Mehr vom Spiel hatten die Lehndorfer Kicker, die sehr schnell und flink nach vorne kombinierten.

Unsere Abwehr musste sich nach Kräften wehren. Dies gelang bis zur 88. Minute ganz gut. Der Freistoßpfiff des sehr kleinlich pfeifenden Schiri hatte dann aber Folgen. Der Freistoß schlug oben links im Tor ein. Der TSV führte mit 1:0. Doch nicht nur das Tor war schmerzlich. Beim vorangegangenen Rettungsversuch den aufs Tor zulaufenden TSV- Spieler zu stoppen, holte unser Kapitän Ole den Spieler zu Boden. Da er schon die gelbe Karte hatte, bedeutete dies dann Gelb-Rot. Ein Spiel Sperre. Unser Kapitän wird unser Team nicht in Hondelage aus Feld führen können. Wie bitter!

Unsere Jungs haben es heute nicht verstanden, nach vorn richtig Druck aufzubauen und sich Chancen zu erarbeiten. Vieles blieb Stückwerk. Die beste Szene hatte unser Stürmer Peer als er allein aufs Tor zulief. Doch nur allein der Schiri erkannte hier, warum auch immer, eine Abseitssituation.

So ging das Spiel heute verdient verloren. Doch es ist kein Beinbruch. Am nächsten Sonntag, dann in Hondelage, kann man bereits Wiedergutmachung betreiben. Es geht zum Rückspiel. Wenn unser Team so wie im Hinspiel auftritt, hat man auch dort eine Chance. Unsere Jungs haben es drauf und verdient dort ein weiteres Achtungszeichen zu setzen. Alle Volkmaroder Fans drücken die Daumen.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Nicolas Nöh, Julius Bussenius, Björn Methner (ab 90. Min. Leon Geyer), Magnus Kramer (ab 74. Min. Marvin Thurau), Daniel Sgodzay, Branko Subotic (ab 26. Min. Ben Skopljak), Peer Wittmer, Florian Gebhardt (ab 90. Min. Luc Kilian), Finn Wilts (ab 46. Min. Paul Domday)

Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen vom 25.08.2021

Uwe Scholz, 14.09.2020

Logo_Corona._Und_jetzt.jpg

Diese Woche erreichte uns folgendes Schreiben vom NFV, dass die aktuellen Corona Regeln für den Amateursport noch mal "übersetzt":

Liebe Fußballfamilie,

 

aus gegebenem Anlass möchten wir noch einmal über die seit dem 25.08.2021 geltende Corona Verordnung des Landes Niedersachsen informieren und deren Auswirkungen auf den Fußball aufzeigen.

Die Verordnung ist für Sportarten im Freien sehr vorteilhaft ausgestaltet worden, sodass kaum Einschränkungen für den Trainings- und Spielbetrieb bestehen. Dies gilt auch und insbesondere für die sog. 3G-Regel, die für die Sporttreibenden im Freien keine Anwendung findet. Das bedeutet, dass für die Teilnahme am Training oder Spiel die 3G-Regel nicht gilt, sodass auch Personen teilnehmen dürfen, die nicht geimpft, genesen oder getestet sind -

gleiches gilt übrigens auch für das Benutzen der Umkleiden und Duschen.

 

Die Sportausübung im Freien wird u.a. auch nach Feststellung der Warnstufe 1 bzw. Überschreiten einer 7-Tage-Inzidenz von 50 grundsätzlich nicht weiter eingeschränkt. Nur in besonderen Fällen können die zuständigen Landkreise oder kreisfreien Städte abweichende strengere Maßnahmen durch Allgemeinverfügung erlassen, die dann vor Ort zu befolgen sind. Insofern gilt es solche regionalen Verfügungen stets im Auge zu behalten.

 

Sportvereine könnten zwar von der Anwendung des Hausrechtes Gebrauch machen und die 3GRegel für den Trainingsbetrieb der eigenen Mannschaften vorgeben. Allerdings sollten sich die Vereine für die Spielbetriebsdurchführung an der aktuellen Verordnungslage orientieren und die 3G-Regel im Spielbetrieb nicht zum Maßstab machen.

Sollte es zu Fällen kommen, in denen Spieler*innen und Trainer*innen des Gastvereins ohne 3GNachweis vom Heimverein der Zutritt zur Sportanlage verwehrt wird und ein Spiel deshalb nicht stattfinden kann, empfehlen wir als ersten Schritt die Aufklärung der Situation mit den Beteiligten und sodann eine kurzfristige Neuansetzung des Spiels.

 

Zu guter Letzt möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal auf unsere umfangreiche Corona FAQ auf unserer Homepage unter https://www.nfv.de/recht/faq-corona/ hinweisen.

 

Mit freundlichen Grüßen

NIEDERSÄCHSISCHER FUSSBALLVERBAND e. V.

i.A. Marian Kobus

Impressionen von einem tollen rot-weißen Tag

Uwe Scholz, 12.09.2021

SEF1 2021.jpg

Letztes Jahr musste sie noch ausfallen, jetzt konnten wir die Saisoneröffnung wieder gebührend feiern. Bei schönem Wetter (auch zwei kurze Schauer konnten die Stimmung nicht trüben) konnten sich Eltern nicht nur Spiele ihrer Kinder angucken, sondern die Trainer informierten rund um ihre Teams und stellten ihre Spieler vor.  

Hüpfburg, Draußen Spiele für die Kleinen, aber auch ein langes Kuchen und vielfältiges Salat Buffet rundeten das kulinarische Angebot ab und machten den Tag für alle zu einem tollem Familienfest.

SEF2 2021.jpg
SEF3 2021.jpg
SEF7 2021.jpg
SEF5 2021.jpg
SEF6 2021.jpg

Auch gegen FC Wenden gab es kein Gegentor!

Matze Bull, 06.09.2021

Unsere 1. Herrenmannschaft geht unbeirrt ihren Weg. Auch beim 1:0- Sieg gegen den FC Wenden in der Bezirksliga stand hinten wieder die Null. So hat unser Team auch im dritten Spiel in Folge kein Gegentor gefangen. Respekt!

 

Dieser knappe aber verdiente Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Wieder musste unser Trainer Atze Scholze seine Mannschaft umkrempeln und neu besetzten. Verletzte und immer noch Urlauber machen unserem Coach das Leben Sonntag für Sonntag immer schwer. Aber was bringt es darüber zu reden. Die Jungs, die auf dem Platz stehen, haben ihr bestes gegeben und wurden vom Volkmaroder Anhang entsprechend gefeiert.

Das Spiel gegen den Gast aus Wenden war kein Leckerbissen. Unsere Abwehr stand gut und das Spiel nach vorne wurde immer wieder angekurbelt. Doch so richtig konnte Durchschlagskraft dann vor dem Tor konnte nicht wirklich erzielt werden. So ein klassischer Mittelstürmer, der in der "Box" so richtig Alarm macht, ja so einen könnten wir in Volkmarode noch gern haben. So verging die erste Halbzeit ohne große Höhepunkte.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. Unser Team versuchte sich Chancen zu erspielen, jedoch so richtig sollte das nicht gelingen. Auch die Wendener brachten nach vorne nicht allzuviel zu Stande. So plätscherte das Spiel so dahin. Die Volkmaroder Zuschauer hofften natürlich zu jeder Zeit auf das erlösende Tor. Und die Hoffnung und der Glaube an den Sieg wurde belohnt. In der 72. Spielminute besorgte es der Kapitän Ole Probst höchstpersönlich. Er erzielte das vielumjubelte 1:0. Der Bann war gebrochen. Als alle dachten die Partie endet Torlos haben unsere Jungs noch diesen einen Treffer eingenetzt.

 

Dieser Spielstand wurde dann auch über die Zeit gebracht. Wahnsinn! Im dritten Spiel in Folge hielt unser junger Torwart Finn Winter seinen Kasten sauber. Man muss die Mannschaft des SC Rot- Weiß auf jeden Fall auf den Zettel haben, wenn es um die Qualifikation für die Rückrunde geht. 

Am nächsten Sonntag steht dann das erste Auswärtsspiel an. Es geht nach Kralenriede. Kein angenehmer Gegner für unser Team, doch sollte auch hier ein Erfolg möglich sein. Wir setzten auf unsere Jungs und hoffen, dass der Trainer das richtige Team aufstellt.

Es spielten: Finn Winter, Paul Domday (ab 78.min Branco Subotic), Ole Probst (C), Lukas Stahlbock, Björn Methner, (ab 90.min Cedric Winter) Magnus Kramer, Julius Bussenius, Finn Wilts (ab 61.min Leon Geyer), Lennart Kalup, Moritz Wendekamm (ab 78.min Stefan Kleinschmidt), Nicolas Nöh

3. Spieltag in der Bezirksliga steht an.

Julian Zabbarov, 04.09.2021

Cover - 3. Spieltag - Wenden

Und auch diese Woche kommt das Stadionheft pünktlich am Samstag! Um schon vor dem Spieltag ein Blick reinzuwerfen, musst Du einfach nur auf das Cover klicken und das Stadionheft öffnet sich von alleine!

Wie immer findest du dort ein Vorwort zum Spieltag des 1. Herren-Trainers Sven "Atze" Scholze, ein paar einleitende Worte von Uwe Scholz und alle Informationen rund um den Spieltag.

Zur Info: Alle Stadionhefte werden auf einer eigenen Seite für die 1. Herren hinterlegt. Die Seite findet ihr bereits jetzt unter Sportangebot > Herrenfußball > 1. Herren > zur Mannschaftsseite.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und freue mich darauf, dich morgen am Spielfeldrand anzutreffen - Auf die nächsten 3 Punkte!

August 2021

Die 1. Herren gewinnt ohne Gegentor mit 4:0 gegen Turners Reserve

Matze Bull, 30.08.2021

Also wenn einer zur Zeit gut drauf ist, dann ist das Team unserer 1. Herrenmannschaft. Mit einem wiederum überzeugenden Auftritt wurde die Reserve der Freien Turner mit 4:0 (3:0) besiegt. Und dieser Sieg war nie in Frage gestellt. Trainer Atze Scholze hatte seine Jungs wieder sehr gut auf die Aufgabe eingestellt und vorbereitet.

 

Das Team versuchte von Anfang an Atzes Vorgaben umzusetzen. Schon nach 21 Minuten konnte die spielerische Überlegenheit in ein Tor umgesetzt werden. Scotty erzielte das 1:0 durch einen verwandelten Foulelmeter. Das Tor gab Sicherheit. Noch mit der Freude über das erzielte Tor wurde das zweite Tor direkt nachgelegt. Der Kaptän, Ole Probst, legte in der 23. Minute das Tor zum 2:0 nach.

Auch von außen machte es Spaß, unseren Jungs zuzuschauen. Man hatte schon sehr früh das Gefühl, dass nichts passieren könnte. Zur Freude aller Zuschauer wurde dann der berühmte "Sack" noch in der 1. Halbzeit zugemacht. Lukas Kasten erzielte mit dem Halbzeitpfiff in der 45. min. das 3:0.

In der 2. Halbzeit passierte nicht mehr allzuviel. Unsere Jungs hatten das Spiel unter Kontrolle und die Freien Turner versuchten weiterhin das Ergebnis zu verbessern. Doch unsere Abwehr stand sicher und hat nichts zugelassen. Ein Highlight gab es aber doch noch in der 2. Halbzeit. In der 78. Minute krönte Nico Nöh den Auftritt des SC Rot- Weiss mit seinem Tor zum 4:0.

Ein gelungener Sonntagnachmittag am Seikenkamp. Wir freuen uns auf den nächsten Sonntag wenn der FC Wenden seine Visitenkarte in Volkmarode abgibt.

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Florian Gebhardt, Björn Methner (ab 68.min Lennart Kalup), Magnus Kramer (ab 81. Marvin Thurau), Julius Bussenius, Peer Wittmer (ab 81.min Stefan Kleinschmidt), Collin Gerstung (ab 70.min Finn Wilts) Lukas Kasten (ab 81.min Julian Zabbarov), Daniel Sgodzay, Nicolas Nöh

1. Herren empfängt am Sonntag die U23 von Freie Turner

Julian Zabbarov, 28.08.2021

Cover - 2. Spieltag - Freie Turner U23

Und auch diese Woche kommt das Stadionheft pünktlich am Samstag! Um schon vor dem Spieltag ein Blick reinzuwerfen, musst Du einfach nur auf das Cover klicken und das Stadionheft öffnet sich von alleine!

Wie immer findest du dort ein Vorwort zum Spieltag des 1. Herren-Trainers Sven "Atze" Scholze, ein paar einleitende Worte von Uwe Scholz und alle Informationen rund um den Spieltag.

Zur Info: Alle Stadionhefte werden auf einer eigenen Seite für die 1. Herren hinterlegt. Die Seite findet ihr bereits jetzt unter Sportangebot > Herrenfußball > 1. Herren > zur Mannschaftsseite.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und freue mich darauf, dich morgen am Spielfeldrand anzutreffen - Auf die nächsten 3 Punkte!

1. Runde: Freilos!

Uwe Scholz, 26.08.2021

Wolters Flutlichtpokal Plakat.jpg

Am Donnerstag wurden die Paarungen für den Wolters Flutlicht-Pokal ausgelost. Die Losfee hat es dabei mit unserer 1. Herren sehr gut gemeint. In der ersten Runde haben wir ein Freilos. In der 2. Runde, was dann auch gleich schon das Viertelfinale bedeutet, geht es auswärts zum Sieger der Partie FC Wenden gegen Freie Turner II. Eine machbare Aufgabe!

Der Wolters Flutlicht-Pokal hat schon eine sehr lange Tradition. Erstmalig 1967(!) ausgetragen, war dieser Wettbewerb bei allen Vereinen hoch angesehen. Zwar spielte man früher auf dem Aschefeld des Jahnplatzes, doch das gehörte genauso dazu wie das Einkehren nach dem Pokalfight mit etlichen Schürfwunden in der Wolters Braustube. Dort warteten auf beide Mannschaften schon eine große kalte Platte und einige Kaltgetränke des Sponsors. Und natürlich wurde das Spiel nochmals gemeinsam im Detail analysiert. Nicht selten endeten die Nachbetrachtungen im Magniviertel.

 

1980 nahmen wir sogar auch mal am Endspiel teil. Leider blieb uns nach einer 3:5 Niederlage nach Verlängerung der Erfolg vergönnt, aber tolle Erinnerungen vom damaligen Spielertrainer Wolfgang Pech und damaligen Keeper Ralle Kolbe lassen uns immer wieder gerne über diesen Wettbewerb sprechen.

Folgende Paarungen wurden für die Hauptrunde gezogen:

Spiel 1:   FC Wenden  -  Freie Turner II

Spiel 2:   BSC Acosta  -  Lehndorfer TSV

Spiel 3:   Eintracht Braunschweig II - TSV Germania Lamme

Spiel 4:   BSC Acosta I  -  Freie Turner I

Viertelfinale (Okt./Nov.)

Sieger aus Spiel 1  -  SC Rot-Weiß Volkmarode

Sieger aus Spiel 2  -  MTV Hondelage

Sieger aus Spiel 3  -  TSC Vahdet

Sieger aus Spiel 4  -  SV Kralenriede

1. Herren gewinnt auch in der 2. Runde des Bezirkspokals

Matze Bull, 25.08.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Ein Spiel im Bezirkspokal unter der Woche birgt immer Gefahren. Viele Spieler sind entweder im Urlaub oder können arbeitsbedingt nicht an der Partie teilnehmen. Aber es trifft auch immer beide Teams die damit umgehen müssen.

Unsere Rot-Weißen liefen heute mit einer ganz jungen, hungrigen Truppe zum Spiel gegen den Bezirksligisten SV Fümmelse auf. Ein "alter" erfahrener Spieler sollte aber die Fäden in der Abwehr und im Spiel versuchen zusammenzuhalten. Es war nicht irgendwer, sondern Marko Dimitrijevic wurde nochmal von den Alten Herren in die erste Herren delegiert. Wer Marko kennt weiß, dass er gerne aushilft und versucht die jungen Wilden in die richtigen Bahnen zu lenken.

Das Spiel begann vor wenigen Zuschauern ohne Regen bei empfindlichen Temperaturen. Das Wetter sollte sich so halten bis zum Spielende. Unser Team legt auch gleich richtig los. Der erste gelungene Angriff wurde durch Peer Wittmer in der 5. Spielminute zum 1:0 abgeschlossen. Doch die erhoffte Sicherheit traf nicht ein. Das Team aus Fümmelse kam immer wieder geschickt über die Außen vor unser Tor. Das 1:1 wurde durch Marvin Tetzel erzielt. Unsere Jungs versuchten immer weiter ihre Angriffe entsprechend vor das gegnerische Tor zu bringen. Die Mannschaft spielte in dieser Besetzung zum ersten Mal zusammen. Der 2:1 Führungstreffer gelang "Maggi" Kramer dann in der 27. Spielminute.

Unsere Mannschaft nahm den Elan aus der ersten Halbzeit mit in die 2. Halbzeit und erzielte gleich nach Wiederanpfiff den Treffer zum 3:1. Wieder durch "Maggi" Kramer. Doch auch diese Führung mit 2 Toren hieklt nicht lang. Wiederum Marvin Tetzel erzielte den Anschlußtreffer zum 3:2. Unser Team legt jetzt nochmal eine Schippe drauf und hatte auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Collin Gerstung erzielte in der 60. Minute den Treffer zum 4:2 für unseren SC Rot-Weiß. Und der Deckel wurde dann doch ziemlich schnell drauf gemacht. Wiederum Peer Wittmer erzielte in der 65. Spielminute der Treffer zum 5:2. Jetzt brannte nichts mehr an und der Sieg wurde nach Hause gebracht. Man ist eine Runde weiter und hat sogar ein Freilos bei der nächste Auslosung.

Wenn diese Leistung und der Teamspirit bis Sonntag aufrecht erhalten werden kann sollte auch gegen die Reserve der Freien Turner um 15.00 Uhr 3 Punkte möglich sein.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Marko Dimitrijevic, Nicolas Nöh, Lukas Kasten, Maggi Kramer, Moritz Wendekamm, Florian Gebhardt, Julian Zabbarrov, Peer Wittmer, Collin Gerstung, eingewechselt wurden Leon Geyer, Gregor Lohse, Steven Kraekel und Marvin Thurau

1. Herren gewinnen Ligaauftakt

Matze Bull, 15.08.2021

So kann die Saison 2021/2022 weiter gehen. Der erste Spieltag in der Bezirksliga 2, Staffel B konnte mit einem glatten 2:0 gegen Mitfavorit MTV Hondelage abgeschlossen werden. Sogar das Wetter spielte mit, denn pünktlich zum Spielbeginn hörte es auf zu regnen und die Sonne kam raus. Beide Teams mussten einige Spieler in ihren Reihen ersetzen da wie fast jedes Jahr die Saison schon in den Ferien beginnt. Das Derby zog natürlich auch einige Zuschauer an. Der Rahmen drumherum passte und es wurde für die Gastgeber ein richtig, geiler Nachmittag.

Beide Teams begannen konzentriert und man bemerkte den gegenseitigen Respekt beider Mannschaften. Was man sich vor dem Spiel wünschte, wurde dann durch unsere Jungs vorbildlich umgesetzt.

In der 18. Spielminute belohnte sich unser Spieler Geron Amirpour für seine Leistungen und erzielte das erste Tor zum 1:0 für unsere Rot- Weissen. In den Vorbereitungsspielen lies er machmal zu viele Chancen liegen. Heute traf er gleich mit seiner ersten Chance. Unsere Kicker machten weiter Druck und hatten das Spiel gut in eigener Hand.

Nach der Pause erwartete man eine Leistungssteigerung der "Blauen" aus Hondelage doch eine Durchschlagskraft nach vorne blieb aus. So eine richtige 100-prozentige Chance konnte sich das Team nicht erspielen. Unsere Jungs aber machten auch in der zweiten Hälfte so weiter, wie man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Man erspielte sich Chancen und behielt das Spiel selber im Griff. Die Belohnung gab es dann in der 78. Spielminute. Daniel "Scotty" Sgodzay versenkte einen Freistoß direkt rechts unten im Tor zur 2:0 Führung. Dieser Vorsprung wurde bis zum Schlußpfiff nicht mehr aus der Hand gegeben. Der SC Rot- Weiss gewann sein erstes Heimspiel verdient mit 2:0.

Dieser Auftritt sollte auch Mut und Selbstvertrauen geben für die nächsten anstehenden Spiele schon in der neuen Woche. Am Mittwoch ist der SV Fümmelse um 18.30 Uhr zu Gast in Volkmarode. Die 2. Runde im Bezirkspokal steht an, bevor am Sonntag wiederum in einem Heimspiel, die 2. Mannschaft der Freien Turner am Seikenkamp in Volkmarode ihre Visitenkarte hinterlässt.

Der Verein und die Mannschaft erhoffen sich viele Zuschauer und wollen wenn möglich weitere Siege einfahren.

Es spielten: Finn Winter, Julian Zabbarov, Ole Probst (C), Nicolas Nöh, Lukas Stahlbock, Julius Bussenius, Björn Methner, Collin Gerstung (ab 70.min Lukas Kasten), Geron Amirpour, Peer Wittmer, Daniel Sgodzay (ab 88.min Florian Gebhardt)

Video: Umjubeltes Freistoßtor zum 2:0 durch Daniel "Scotty" Sgodzay.

Derby gleich am 1. Spieltag!

Julian Zabbarov, 21.08.2021

Cover - 1. Spieltag - Hondelage

Das Stadionheft für den Saisonauftakt gegen Hondelage ist draußen! Um schon vor dem Spieltag ein Blick reinzuwerfen, musst Du einfach nur auf das Cover klicken und das Stadionheft öffnet sich von alleine!

Auch in Zukunft werden die Stadtionhefte am Samstag vor dem jeweiligen Heimspiel veröffentlicht, sodass Du am Sonntag bestens informiert unsere 1. Herren unterstützen kannst.

Darüber hinaus werden alle Stadionhefte auf einer eigenen Seite für die 1. Herren hinterlegt. Die Seite findest Du bereits jetzt unter Sportangebot > Herrenfußball > 1. Herren > zur Mannschaftsseite. Neben den Stadionheften gibt es dort in Zukunft auch Portraits der einzelnen Spieler sowie ein paar persönliche Informationen - ein Blick lohnt sich also auf alle Fälle!

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und freue mich darauf, dich morgen beim Saisonauftakt an der Seitenlinie zu sehen!

1. Herren gewinnt erstes Pflichtspiel der Saison

Matze Bull, 15.08.2021

1c5b2a9e-a6e5-4db2-91d4-e3c9a6f19cf6_edited.jpg

Endlich, endlich. Unser SC Rot-Weiß Volkmarode spielte sein erstes Pflichtspiel in der Saison 2021/2022 im Bezirkspokal bei KSC Wolfenbüttel und konnte das Spiel erfolgreich gestalten. Mit 4:0 wurden die Hausherren nach Hause geschickt. Die 2. Runde des Bezirkspokals ist erreicht.

Doch wie öfter im Pokal, man machte sich das Leben sehr schwer. In der ersten Halbzeit wurden die Jungs vom KSC in der eigenen Hälfte immer wieder beschäftigt. Angriff auf Angriff wurde vorgetragen. Doch was sich schon in den letzten Testspielen abzeichnete konnte man auch heute leider wieder erkennen. Unser Team belohnt sich einfach im Abschluss nicht. Auf gut Deutsch: Wir bekommen das Runde nicht in das Eckige. Vor dem Tor fehlte uns die Kaltschnäuzigkeit, die Abgeklärtheit und die Präzision.

Schon ein Fußballlaie konnte nach wenigen Minuten erkennen, dass der gegnerische Torwart nicht der sicherste war und die gesamte Mannschaft des KSC nur aufs Toreverhindern ihre Flucht suchte. So entwickelte sich ein zähes Spiel. Erst in der 27. Spielminute erlöste uns Lukas Stahlbock mit einem sehenswerten Kopfball von den ersten Sorgen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Nach 2 Wechseln wurde in der 2. Halbzeit versucht, noch mehr Druck auf das Tor vom KSC WF auszuüben. Einer der Einwechselspieler, Collin Gerstung gelang dann der Treffer zum 2:0 für unser Team (52. Min.). Jetzt lief der Ball besser durch unsere Reihen. Das Selbstbewußtsein stieg. Doch der Gastgeber versuchte, die nachlassende Kraft mit körperlichem Spiel zu begegnen. Doch unser Team lies sich den Schneid nicht abkaufen. Aus einem Gewühl heraus erzielte Julius Bussenius das 3:0 (62. Min.). Das Spiel war gelaufen. Ein Highlight gab es dann noch in der Schlussminute. Mit dem Abpfiff fasste sich Marvin Thurau, gerade kurz vorher eingewechselt, ein Herz und drosch den Ball aus gut 20 Metern zum 4:0 ins Netz.

 

Ein Kalauer lautet: "Ende gut, alles gut ". Mit nichten. Bis zum Punktspielauftakt am kommenden Sonntag zu Hause um 15.00 Uhr gegen den MTV Hondelage ist für Atze Scholze und seine Mannen noch etwas zu tun.

 

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst, Julian Zabbarov, Daniel Sgodzay (ab 46. Min. Collin Gerstung), Björn Methner (ab 81. Min.  Marvin Thurau), Lukas Stahlbock, Julius Bussenius (ab 85. Min. Ben Skopljak), Florian Gebhardt (ab 88. Min. Steven Kraekel), Geron Amirpour, Peer Wittmer, Lukas Kasten (ab 46. Min. Paul Domday)

Mannschaften werden wieder vorgestellt

Uwe Scholz, 06.08.2021

SEF 2015

Letztes Jahr musste die Saisoneröffnungsfeier aufgrund von Corona leider ausfallen. Dieses Jahr wollen wir sie aber wieder stattfinden lassen. Wie gewohnt soll sie am Samstag nach der Einschulung steigen, also am 11.9.

Unsere Gäste können sich wieder auf ein schönes Programm rund um den RWV Sport freuen. Ob es das neue Basketballteam ist, die Skiabteilung oder unsere tanzenden Kinder - der RWV ist so vielfältig wie seine Mitglieder und stellt sich bei der Saisoneröffnung entsprechend vor!

Dabei sind natürlich auch die Fußballmannschaften des RWV. Alle Trainer und Spieler werden die Gelegenheit bekommen sich dem Publikum vorzustellen und den Eltern, Familien und Freunden für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt sein. Das Team um Volker wird wie gewohnt für jeden Geschmack was da haben.

Juli 2021

Herren starten schon im August mit Pflichtspielen

Uwe Scholz, 31.07.2021

Logo_NFV.jpg

Die Ferien haben gerade erst begonnen, doch unsere 1. Herren befindet sich schon mitten in ihrer Saisonvorbereitung. Am 15.8. steht bereits die 1. Runde im Bezirkspokal bevor. Eine Woche später starten Atze´s Jungs mit dem Heimspielderby gegen den MTV Hondelage die Saison 2021/2022.

Unterdessen legen die 2. und Altherren am 29.8. los. Das Team von Matze und Thomas empfängt die Reservemannschaft des TSV Timmerlah, Haikals Männer treten beim SV Gartenstadt an.

Während die Herren also schon während der Ferien starten, geht es bei den Junioren erst am 18.9. mit der 1. Runde im Bezirkspokal los. Allerdings spielen an dem Samstag nur unsere C-Junioren gegen den FC Schwülper, da

die A- und die B-Junioren ein Freilos gezogen haben. Somit starten alle drei Junioren Mannschaften eine Woche später ihre Punktspielserie. Wann genau unsere jüngeren Mannschaften im Kreis ihre Saison starten ist noch nicht raus.

Wieder vormerken sollte sich jeder auf jeden Fall den Samstag nach der Einschulung: Am 11.9. feiern wir wie jedes Jahr die Saisoneröffnung mit allen Mannschaften und einem schönen Rahmenprogramm-

Eindrücke und Ergebnisse vom 2. RWV Charity Lauf

Heute hat unser 2. Charity Lauf stattgefunden - diesmal in Präsenz!

Julian Zabbarov, 17.07.2021

20210717-RWV_Lauftag-4031.jpg

Bilder vom 2. RWV Charity Lauf

Hier finden Sie den Link zu den Ergebnissen des Lauftags.

OB Markurth übernimmt Schirmherrschaft für den 2. RWV Charity Lauf

Uwe Scholz, 16.07.2021

OB_Foto_neu_Greiner_Napp_zugeschnitten.jpg

Foto: Andreas Greiner-Napp

Grußwort vom OB.jpg

Running App hilft den Weg zu finden

Uwe Scholz, 12.07.2021

Strecke 3 und 6.png

Zur Vorbereitung auf den 2. RWV Charity Lauf könnt ihr euch jetzt schon mal eure Wunschstrecke angucken. Die 12 km und der Halbmarathon führen uns nach Riddagshausen, durch die Buchhorst und durch das wunderschöne Volkmaroder Umland. Die 3 und 6 km wiederum bleiben naturgemäß in unserer Nähe, wobei die 6 km Strecke zweimal die 3 km Runde ist.

 

Die 3 km Strecke führt vom Sportplatz links weg, an der Grundschule vorbei, dann links auf den Fuß- und Radweg der Hordorfer Straße bis nach Schapen rein. Am Kreisel geht´s dann links weiter auf die Schapenstraße (ebenfalls Fuß- und Radweg). Am Ortseingang von Volkmarode biegen wir wieder links ab in den Seikenkamp. Gegenüber der Turnhalle geht es noch mal für einen kurzen Abstecher in den Mühlenring, von dort weiter in den Steinkamp und dann zurück zum Sportplatz. Wer die 6 km Strecke wählt, läuft diese Runde ein weiteres Mal.

Aus Sicherheitsgründen und zur besseren Orientierung werden wir an den neuralgischen Stellen Streckenposten stehen haben und eine Kennzeichnung vornehmen. Dennoch möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass jeder Läufer für die eigene Sicherheit verantwortlich ist. Selbstverständlich halten wir uns im öffentlichen Raum an die Verkehrsregeln.

Strecke 12.png
Strecke 21.png

Bezirksausschuss setzt die Spiele an

Uwe Scholz, 10.07.2021

Logo_NFV.jpg

Jetzt wird es konkret: Der NFV Bezirksauschuss hat den Rahmenspielplan um die Spielansetzungen ergänzt. Eine Woche nach dem Bezirkspokalspiel, das erst noch ausgelost wird, startet die Punktspielserie am Sonntag, 22. August gleich mit einem Heimspielderby gegen den MTV Hondelage. Danach folgen die Hinrundenspiele gegen Freie Turner II, FC Wenden, SV Kralenriede und Lehndorfer TSV.

Die Bezirksliga wird aufgrund von Corona in dieser Saion dreigeteilt. Pro Staffel spielen 6 Teams eine Hin- und Rückrunde aus. Die Serie endet regulär am 24. Oktober. Nach den 10 Spielen werden die jeweils ersten drei Mannschaften den Aufsteiger ausspielen, die viert- bis sechsplatzierten die Absteiger.

Juni 2021

Sportler laufen für einen guten Zweck

Uwe Scholz, 30.06.2021

Logo CHARITY LAUFTAG #2.PNG

Die Vorbereitungen laufen - im wahrsten Sinne des Wortes. Während das Orgateam das Rahmenprogramm für den Lauftag zusammenstellt, trainieren die Läufer seit Wochen in der Adidas Running App und sammeln zusammen fleißig Kilometer. Denn schon bei der Vorbereitung zahlt der Sponsor DHS Versicherungsmakler pro erreichtes Ziel 100 € auf das Spendenkonto ein. Kapstadt wurde bereits geschafft- Aktuell sind wir virtuell in Indien und kurz vorm 2. Ziel, dem Mount Everest in Nepal.

Der Charity Gedanke steht auch am Lauftag im Vordergrund. Läufer und Sportinteressierte können sich zum einen über die Arbeit der Vereine Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt, Hospizarbeit und Lebenshilfe Braunschweig informieren und zum anderen mit einer Spende beteiligen. Zudem wird jeder an dem Tag gelaufene Kilometer vom DHS Versicherungsmakler mit 0,30 € gesponsert. Jetzt hoffen wir natürlich auf eine große Beteiligung!

Der erste Startschuss erfolgt um 10:00 Uhr: Da machen sich die 3 und 6 Kilometer Läufer gemeinsam auf den Weg. Um 11:00 Uhr folgen dann die 12 Kilometer und der Halbmarathon Läufer. Auch die beiden Strecken starten zusammen.

Staffeleinteilung bei den Herren wurde veröffentlicht

Uwe Scholz, 24.06.2021

Logo_NFV.jpg

Der NFV Bezirk Braunschweig hat die Staffeleinteilung für die Landesliga und die vier Bezirksligen vorgenommen. Während die Landesliga mit 17 Vereinen (TuSpo Petershütte u. SV Reislingen-Neuhaus zogen ihre Teams in Bezirksliga zurück) eine "reguläre" Saison spielen, werden die Bezirksligen in jeweils 3 Staffeln à 6 Mannschaften eingeteilt. Gespielt wird im Modus Hin- und Rückspiel. Die ersten 3 jeder Teilstaffel qualifizieren sich für die Meisterrunde, die restlichen gehen in eine Abstiegsrunde.

Die Bezirksliga 2 wurde in folgende 3 Staffeln eingeteilt:

Staffel 1: FC Heeseberg, BSC Acosta II, MTV Schandelah-Gardessen, MTV Salzdahlum, SV Lauingen-Bornum, TSV Sickte

Staffel 2: SC Rot-Weiß Volkmarode, Lehndorfer TSV, SV Kralenriede, MTV Hondelage, Freie Turner II, FC Wenden

Staffel 3: VfB Peine, TSV Arminia Vöhrum, SV Arminia Vechelde, SV Teutonia Gr. Lafferde, SV Viktoria Woltwiesche

Wir können uns also auf 10 tolle Derbys freuen!!! Die Punktspiele starten am 22. August 2021. Ein Woche zuvor, am 15. August, findet die 1. Runde im Bezirkspokal statt.

Aktive unseres Vereins wurden zu Corona und dem Lauftag interviewt

Uwe Scholz, 19.06.2021

Impressionen vom RTL-Besuch

Das Fernsehen auf unserem Sportplatz - ein tolles Ereignis. In ihrer Serie "Mein Verein" zeigt der Sender RTL Nord immer dienstags um 18:00 Uhr Bilder und O-Töne von den Sportplätze Niedersachserns. Aufgrund von Corona war die Produktion jedoch für ein halbes Jahr unterbrochen - es gab ja nichts zu berichten. Nun startet die Serie neu. Und die erste Folge kommt aus Volkmarode!

Knapp vier Stunden gaben Kamermann Thomas und Redakteur Curdt alles. Bei sommerlichen Temperaturen interviewten sie 12 Mitglieder und nahmen ein Vielfaches an unterschiedlichen Aktionen auf. So begleitete der Kameramann die F-Junioren hautnah beim Training, fuhr mit Familie Nadzeika zum Schapenwald und nahm dort verschiedenste Laufeinheiten auf.

Später durften unsere A-Junioren ran. Nachdem Ben, Marvin, Leon und Timon ihre Einzelinterviews gegeben hatten, filmte Thomas noch einige Sequenzen vom Training. Danach ging es mit Laufschuhen auf die Straße. Die Jungs sollten einen Gruppenlauf als Vorbereitung für den Lauftag simulieren. Mehrfach liefen sie an der Kamera vorbei und bekamen die Ansage: "Bitte noch mal!" Für die Jungs eine riesen Gaudi!

In der Zwischenzeit hatten auch Atze´s Jungs das Training aufgenommen. Wieder drehte der Kameramann Szenen von den Ballübungen. Es folgten Interviews mit Geron, Lukas K. und Julius. Auch sie wurden gefragt wie sie dioe Corona Zeit überstanden haben, wie sie sich fit gehalten haben und inwiefern die Laufgruppe ihnen dabei geholfen hat. Dann fiel die Klappe.

Ein spannender Drehnachmittag ging zu Ende. Bei einem kühlen Getränk und mit einer leckeren Bratwurst ließen alle Beteiligten den Tag auf der Sonnenterrasse ausklingen.

Der Beitrag ist übrigens am Dienstag, 18:00 Uhr auf RTL Nord zu sehen.

Julius Bussenius.jpg

Kleine Arbeitsgruppe bringt Außenbereich der Terrasse in Schuss

Uwe Scholz, 12.06.2021

20210612 Tobi Arbeitseinsatz.JPG

Mittwoch schaut das Fernsehen vorbei - da muss unsere Anlage natürlich hübsch aussehen. Folglich traf sich heute eine kleine Arbeitsgruppe zum Aufräumen und sauber machen unserer schönen Außenanlage. Danke an Matze Bu., Teppi, Tamer, Tobi, Plumi und Klaus für ihren Einsatz und Hans-Georg und Antje für das Kümmern um unser leibliches Wohl.

Inzwischen stehen auch die Eckdaten für den RTL Besuch. Um 16:30 Uhr begrüßen wir das Redaktionsteam auf unserem Sportgelände. Als erstes werden dann einige Sequenzen des F2-Trainings gedreht. Später, gegen 17:15 Uhr, wird die Familie Nadzeika beim Vorbereiten auf den Lauftag gefilmt. Alle vier Familienmitglieder sind seit Februar in der Adidas Running App dabei und halten sich darüber fit.

Ist der Dreh im Kasten, geht es weiter mit "Einzelinterviews. Der Präsi und andere Mitglieder könnten das Mikrofon ins Gesicht gehalten bekommen.

Dabei soll vor allem der Blick auf den 2. RWV Charity Lauftag gelegt werden. Danach werden die A-Junioren (ab ca. 18:30 Uhr) und 1. Herren (ab 19:00 Uhr) noch beim Training gefilmt. Zudem soll der eine oder andere Spieler interviewt werden und sagen wie er die Coronazeit erlebt hat und wie das gemeinsame Laufen in der Running App das Gemeinschaftsgefühl erhalten hat.

Freuen wir uns auf ein interessanten Nachmittag auf unserer Sportanlage!

Auch der SC RW Volkmarode ist dabei!

Antje Backhoff, 09.06.2021

FlyerWalking.PNG

Die Turnabteilung des SC Rot-Weiß-Volkmarode nimmt am Projekt „BürgerSport im Park“ teil. Das Projekt ist eine Kooperation der Bürgerstiftung Braunschweig und des Stadtsportbund Braunschweig e.V.

 

Kommt vorbei und bewegt euch mit uns!

Alle weiteren Informationen findet Ihr hier!

RWV hilft Mitgliedern bei der Wohnungssuche

Uwe Scholz, 06.06.2021

Immo Clipart.png

In der aktuellen Zeit eine passende Wohnung oder eine bezahlbare Immobilie zu finden erscheint fast unmöglich. Viele Mitbewerber, hohe Preise und eine geringe Auswahl an Angeboten machen das Finden eines schönen Zuhauses zur reinen Glückssache. Ein Sechser im Lotto ist da fast wahrscheinlicher.

Wir wollen hier gerne helfen. Mitglieder unseres Vereins sind aktuell auf der Suche nach Mietwohnungen als auch nach Kaufimmobilien vorzugsweise in Volkmarode bzw. im Osten Braunschweigs, natürlich immer für den Eigengebrauch. Dabei wollen wir eine win-win-win-Situation schaffen: Der Mieter/Käufer bindet sich durch die örtliche Nähe weiter an unseren Verein, der Vermieter/Verkäufer bekommt einen guten und verlässlichen Bewohner und unser Vereinsmitglied findet seine Wunschimmobilie.

Wer also von einer Wohnung oder einem Haus hört, das vermietet oder verkauft werden soll, der melde sich bitte bei mir unter uwe.scholz@rwvolkmarode.de. Ich stelle dann den Kontakt her!

Mai 2021

Marcel Heuer wechselt vom TSV Schöppenstedt an den Seikenkamp

Uwe Scholz, 31.05.2021

Die 1. Herren hat ihren ersten Neuzugang. Mit Marcel Heuer wechselt ein gelernter Stürmer vom Klassenrivalen TSV Schöppenstedt zum RWV.

 

In der Saison 2019/2020 schoss er für den TSV in 17 Spielen - danach wurde die Saison wegen Corona abgebrochen - 9 Tore. In der Saison 2018/2019, als Schöppenstedt aus der Kreisliga in den Bezirk aufstieg, war Marcel mit 22 geschossenen Toren Top Torjäger seiner Mannschaft.

Marcel hat beim MTV Dettum das Fußball spielen gelernt. Der 30jährige Rechtsfuß ist BVB Fan und hat Antoine Griezmann als fußballerisches Vorbild. 

Herzlich willkommen in Volkmarode, Marcel! 

Fernsehsender kommt im Juni nach Volkmarode

Uwe Scholz, 24.05.2021

Im Rahmen seiner regionalen Berichterstattung kommt der Fernsehsender RTL im nächsten Monat nach Volkmarode und berichtet in seiner Serie "Mein Verein" über den RWV.

Zwei Jugendmannschaften, ein Herrenteam und einige Sportler, die sich auf den 2. Lauftag vorbereiten, sollen gezeigt und interviewt werden. Eine ganz tolle Geschichte, die das Orgateam nun vorbereitet. Weitere Infos werden wir hier zu gegebener Zeit veröffentlichen.

Teil des B-Platzes wurde durch ein Basketballfeld erweitert

Uwe Scholz, 17.05.2021

Schulplatz mit Basketballfeld 20210509.j

Neues Basketballfeld auf dem Schulplatz

Ursprünglich war es unser Wunsch, den Naturrasenplatz der Schule in ein Kunstrasenfeld zu verwandeln. Doch da die IGS das nicht wollte,  änderte die Stadt den Plan. Der Platz wurde noch vor Weihnachten generalüberholt und bekam einen Rollrasen. Allerdings ist das Spielfeld nun kleiner geworden, da die Stadt an die Stelle der ehemaligen Sprunggrube einen witterungs-beständigen "Hartplatz" mit vier Basketballkörben baute. Zumindest bei schlechtem Wetter eine kleine Ausweichmöglichkeit für uns Fußballer.

Fangzäune hinter den großen Toren rundeten das Projekt ab. Leider wurde hier an der Höhe gespart. Bei zu hoch angesetzten Schüssen werden unsere Jungs auch weiterhin einen längeren Weg zum Ballholen gehen müssen. Dennoch freuen wir uns über weiter verbesserte Trainingsbedingungen!

Zusage in dieser Woche eingetroffen

Uwe Scholz, 12.05.2021

Der RWV Charity Lauftag am 17. Juli 2021 nimmt immer konkretere Konturen an. Nachdem wir drei regionale Vereine für die Spendensammlung benennen konnten und mit dem DHS Versicherungsmakler einen ersten Sponsor gefunden haben, bekamen wir diese Woche die Zusage des Braunschweiger Oberbürgermeisters Markurth zur Übernahme der Schirmherrschaft. Hierüber freuen wir uns sehr, denn es zeigt die hohe Aufmerksamkeit und Unterstützungs-bereitschaft der Stadt hinsichtlich unseres Lauftages.

Die bereits in Vorbereitung auf den Lauftag befindliche Laufgruppe - aktuell 255 Teilnehmer - hat sich ein Zwischenziel gesetzt: Im Mai möchte die Gruppe die Strecke von Braunschweig nach Kapstadt gelaufen sein. Das sind immerhin 9.600 km! Nach dem ersten Drittel liegen sie mit 3.900 gelaufenen Kilometern auf Zielkurs.

Ab Montag, 10. Mai dürfen Jugendmannschaften wieder trainieren

Uwe Scholz, 09.05.2021

Logo_Corona._Und_jetzt.jpg

Die Landesregierung Niedersachsen hat am Samstag die neue Verordnung veröffentlicht, nach der ab Montag, 10.05.2021 der Amateursport weitere Lockerungen erfährt. Hier der Wortlaut für den Freizeitsport:

"Bis zu 35 Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren können draußen mit getesteten, geimpften oder genesen Betreuungspersonen wieder Kontaktsport treiben – auch Mannschaftssport! Getesteten, vollständig geimpften oder genesenen Erwachsenen ist immerhin kontaktfreier Sport in Gruppen draußen mit mindestens 2 m Abstand voneinander wieder möglich."

Voraussetzung ist der konstante Braunschweiger Inzidenzwert von unter 100. Aktuell ist dies der Fall. Erst wenn der Wert an drei nacheinander folgenden Tagen über 100 ist, greift wieder die "Bundesnotbremse".

Was  heißt  das  für  uns?  Alle Jugendmannschaften  können  wieder mit  dem

Mannschaftstraining beginnen. Da die Kinder und Jugendlichen mindestens zweimal die Woche in der Schule getestet werden, brauchen sie nicht getestet werden. Trainer und Betreuer, von denen maximal 2 das Training leiten dürfen, müssen jedoch vor jedem Training einen Negativtest vorlegen, der nicht älter als 24h ist. Das Training der Herren läuft weiterhin im 1-zu-1 Modus. Mannschaftstraining ist nur erlaubt, wenn alle Teilnehmer für den Tag einen Negativtest vorweisen.

Auf dem gesamten Vereinsgelände gilt das Hygienekonzept: Maske tragen, 2m Abstand halten und regelmäßig Hände desinfizieren. Nur während des Trainings darf die Maske abgenommen werden. Zuschauer beim Training sind nicht erlaubt. 

Mannschaften müssen strenge Corona Regeln einhalten

Uwe Scholz, 02.05.2021

corona_training_april.PNG

Wie darf trainiert werden? Quelle: NFV, 29.04.2021

Die aktuellen Inzidenzen und Verordnungen geben es endlich wieder her: Unsere Mannschaften fangen langsam wieder an sich mit dem runden Leder zu beschäftigen.

 

Während die jungen Kicker bis zur C-Jugend in Gruppengrößen von bis zu 20 Kindern trainieren dürfen, starten die älteren (ab B-Junioren bis Herren) mit dem 1-zu-1 Training. Sicherlich nicht optimal, aber zumindest können sie endlich mal wieder die Gras Luft schnuppern und gegen den Ball treten.

Tamer Bekil, Trainer der F2-Junioren: "Als wir letzte Woche grünes Licht fürs Training bekamen, waren unsere Kinder und Eltern ganz aus dem Häuschen. Entsprechend aufgeregt waren meine Jungs. Na klar konnte man sehen, dass sie lange kein Fußball gespielt hatten, aber das war egal. Endlich durften die Kumpels sich wiedersehen und gemeinsam auf den Sportplatz. Der Spaß stand eindeutig im Vordergrund!"

Bleibt die Inzidenz in Braunschweig dauerhaft unter 100, können wir so weiter machen. Steigt sie an drei aufeinander folgenden Tagen über 100, müssen wir das Training wieder stärker einschränken (siehe Schaubild des NFV). Wir hoffen natürlich das Beste und würden gerne weiter trainieren lassen. Aber im Moment müssen wir von Tag zu Tag gucken und planen.

April 2021

Termin und Streckenlängen wurden festgelegt - nun beginnen die weiteren Planungen

Uwe Scholz, 29.04.2021

Sportler brauchen Ziele. Genau das dachten sich auch die Organisatoren des 2. RWV Charity Lauftages und legten nun das Datum für den Lauftag fest. Am Samstag, 17.07.2021 sollen nun die Strecken 3km, 6km, 12km oder Halb-marathon gelaufen werden. Bestenfalls ist der Sportplatz Volkmarode Start-punkt aller Läufer. Sollte die Verordnung das nicht zulassen, läuft eben jeder für sich und reicht die gelaufene Strecke und Zeit ein.

Mit dem Charity Lauftag wollen wir aber noch mehr erreichen: Es soll nicht nur dieser eine Tag im Mittelpunkt stehen, sondern auch der Weg dorthin: In der Adidas Running App wollen wir uns gegenseitig motivieren Kilometer zu sammeln und somit schon jetzt in Bewegung zu sein. Schließlich wollen wir am Lauftag eine persönlich gute Zeit laufen. Und neben der gemeinsamen

Bewegung wollen wir auch noch was gemeinsam Gutes tun. Diesmal haben wir uns für folgende drei Braunschweiger Vereine ausgesprochen, die durch eine Spendensammlung unterstützt werden sollen:

Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e.V.

Hospizarbeit Braunschweig e.V.

Lebenshilfe Braunschweig e.V.

Diesmal hat uns der Braunschweiger DHS Versicherungsmakler seine finanzielle Unterstützung zugesagt. Wir freuen uns sehr über das Sponsoring unserer gelaufenen Kilometer. Wie genau das aussehen wird und auch wie ihr eure Spende abgeben könnt - darüber werden wir zu gegebener Zeit informieren.

Ob jung oder alt, Mitglied im Verein oder nicht, Profi-Läufer oder Hobby-Jogger: Mitmachen kann Jeder! Einfach eine Mail mit eurer Handynummer an uwe.scholz@rwvolkmarode.de und schon seid ihr dabei!

Offene Turnhalle für den Familiensport beim SC Rot-Weiß-Volkmarode 1912 e.V.

Antje Backhoff, 22.04.2021

b602d65f-ce50-42b3-a6d9-c8bcfdde7955.JPG

Unter dem Motto „Wir turnen mit Spaß und geben 60 Minuten Vollgas!“ wurde am 17.04.2021 erstmals wieder die Turnhalle der Grundschule Volkmarode für das Kinderturnen geöffnet. Die Öffnung wurde von der Stadt Braunschweig unter Beachtung der geltenden Corona Regelungen genehmigt. Diana Müller, eine unsere Übungsleiterinnen aus dem Bereich Kinderturnen, war sehr erfreut und engagiert. Sie baute mit ihrer Familie einen tollen Übungsparcour auf. Jede Familie durfte eine Stunde turnen. Bevor die nächste Familie in die Halle durfte, musste diese gelüftet und alle glatten Flächen desinfiziert werden.

Alle Familien, die am Pilotprojekt teilgenommen haben, hatten sehr viel Spaß. Viele Eltern und Kinder haben sich bedankt und haben Fotos gesendet. Fazit: Aufgrund des großen Erfolgs wird es weitere Termine geben! Genauere Information bekommt ihr zeitgerecht über eure Übungsleiter*innen!

Nur noch kleine Restarbeiten zu machen

Uwe Scholz, 18.04.2021

20210418d.jpeg

Die fußballfreie Zeit hat auch eine gute Seite. Da die Umkleidekabinen nicht benutzt werden dürfen, haben wir die letzten Monate für eine optische Auf-frischung genutzt. Spielerkabinen, Schirikabine und die WC´s wurden mit unterschiedlichen Fußballmotiven, RWV Wappen und Slogan versehen - alles natürlich in Rot-Weiß.

So haben wir vor allem unsere Heimkabinen nicht nur farblich, sondern auch mit unserem Wappen, den Buchstaben RWV oder unseren Gründungszahlen 1912 gespielt. Auch der Spruch "Einmal Rot-Weißer, immer Rot-Weißer" findet sich an der Wand wieder.

Die Gästekabine ist zwar auch rot-weiß gestaltet, aber hier haben wir auf die vereinstypischen Dinge verzichtet. Im Gegenteil, mit dem großen Schriftzug RESPEKT wollen wir auf den fairen Umgang miteinander verweisen.

 

Ein kleines Gimmick haben wir uns bei den Spiegeln einfallen lassen. Eingerahmt wie ein Paninibild, steht unter sechs Spiegeln ein ausgedachter Titel für den Betrachter. Ob "Mann des Tages", Ewiges Talent" oder " Flügelflitzer" - es ist für jedes Spiegelbild etwas dabei.

Im Sommer folgt der 2. Charity Lauftag

Uwe Scholz, 13.04.2021

Nachdem der 1. Charity Lauftag am 20. März 2021 so überragend angenom-men wurde, ist nun ein 2. Lauftag in Planung. Eigentlich ungewöhnlich, denn so dicht gefolgt könnte eine gewisse Lauftagsmüdigkeit eintreten. Aber genau dieser wollen wir als Veranstalter entgegenwirken.

Wir wollen Braunschweig in schwierigen Zeiten in Bewegung halten bzw. brin-gen. Durch die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen werden wir auch auf absehbare Zeit keinen Sport in Gruppen machen können. Umso wichtiger ist es den Körper auf Trab zu halten. Und das macht bekannterweise zusam-men mit anderen am meisten Spaß, auch wenn es nur virtuell ist.

Die bestehende Laufgruppe aus über 200 Teilnehmern haben wir daher in der Adidas Running App beibehalten. Nun wollen wir sie erweitern um weitere Läufer, die sich bis zum Sommer fit machen wollen und sich innerhalb der Gruppe mit anderen Läufern aller Klassen messen möchten. Alleine das regelmäßige Betrachten der Rangliste spornt zum Laufen an!

Darüber hinaus wollen wir nicht nur an uns selber denken, sondern als Gruppe auch anderen helfen. Aktuell sammeln wir Namen von Institutionen, die wir mit einer Spende versehen wollen. Gerne wollen wir wieder Vereinen, die sich um Kinder und Jugend-liche in schwierigen Situationen kümmern oder anderen bedürftigen Menschen helfen, eine finanzielle Freude machen. Außer-dem wollen wir auf diese Themen auch aufmerksam machen!

Ein Datum für die Veranstaltung steht noch nicht fest. Am liebsten würden wir natürlich am Sportplatz starten wollen. Geben es die Verordnungen her, dann laufen wir noch im 2. Quartal. Klappt das nicht, werden wir aber noch vor den Sommerferien eine Alternative finden!

Wer sich beteiligen möchte - sowohl läuferisch als auch ideell - schreibe einfach eine kurze Mail mit Namen, Vornamen und Handynummer an uwe.scholz@rwvolkmarode.de. Teilnehmer werden in die WhatsApp Gruppe aufgenommen, erhalten dadurch immer die aktuellsten News und werden auf Wunsch auch in die Adidas Running Laufgruppe aufgenommen. Wir freuen uns über jegliche Teilnahme!

Drei Klicks und die Website ist immer auf Abruf!

Julian Zabbarov, 06.04.2021

RWV-App.jpg

Mit der Veröffentlichung der neuen Website wurde, wie bereits angesprochen, die Verwendung der RWV-App eingestellt. Stattdessen werden alle RWV-Inhalte ab sofort über eine für den Browser deines Smartphones optimierte Webansicht erreichbar sein. Damit der RWV weiterhin direkt neben euren anderen Apps auf dem Home-Bildschirm erscheint, müsst ihr lediglich einige wenige Schritte befolgen:

Für iPhone, iPad und iPod-Nutzer:

1. Öffne die RWV-Website unter rwvolkmarode.de.

2. Tippe auf das Symbol für Teilen (Box mit Pfeil nach oben). Hinweis: Das Teilen-Symbol wird neben der Browserleiste oben auf iPads und in der unteren Leiste für iPhones und iPods angezeigt.

3. Tippe auf Zum Startbildschirm.

4. Gib einen Namen bspw. RWV für den Kurzbefehl ein.

5. Klicke auf Hinzufügen.

Für Android-Nutzer:

1. Öffne die RWV-Website unter rwvolkmarode.de in Chrome auf deinem Gerät.

2. Tippe auf den Menü-Button oben rechts.

3. Tippe auf Zum Startbildschirm.

4. Gib einen Namen bspw. RWV für den Kurzbefehl ein.

Danach ist die mobile Website mit einem Klick über deinen Home-Bildschirm erreichbar. Viel Spaß beim Surfen!

Ab sofort gibt's alle RWV-Inhalte im neuen Design

Uwe Scholz, 05.04.2021

rwv_logo_3-2.jpg

Wenn ihr wie gewohnt auf www.rwvolkmarode.de geht, erscheint sie in einem neuen Design. Wir haben unsere Homepage sowohl optisch neu verpackt als auch inhaltlich angepasst.

Warum haben wir das gemacht? Zum einen möchten wir unseren Verein zeitgemäß präsentieren und außerdem auch den Auftritt im Smartphone weiter verbessern. In diesem Zuge wurde unsere VereinsApp eingestellt. Stattdessen können die Inhalte in Zukunft über eine für das Smartphone optimierte Version der Website im Browser des Smartphones erreichbar sein.

Zum aktuellen Zeitpunkt arbeiten wir noch mit Hochdruck daran die Darstellung der Inhalte auf dem Smartphone zu verbessern. Weitere Updates und Informationen bezüglich des Zugriffs auf die Website mit dem Smartphone folgen in Kürze!

 

Im Gegensatz dazu wird die Website auf dem Desktop bereits wie gewünscht angezeigt! Viel Spaß beim Stöbern auf unserer neuen Homepage!

Doch kein Computer-Virus auf der Website!

Uwe Scholz, 02.04.2021

Logo_Aprilscherz.jpg

Der aufmerksame Leser merkte es gleich - gestern war der 1. April. Unsere Homepage ist zum Glück nicht mit einem Computer Virus infiziert! Aber, bei genauerer Betrachtung kann man entdecken, dass der RWV-Virus sich auf der Homepage breit machte. Von dem lassen wir uns natürlich gerne anstecken!

Im Zusammenhang mit unserer Homepage freuen wir uns euch ankündigen zu können, dass wir eine neue Plattform bekommen und somit eine Auffrischung des Internetauftritts vollziehen. Aktuell werden noch die letzten Arbeiten verrichtet. Kurz nach Ostern sollte es losgehen - freut euch schon drauf!

Nicht nur die Homepage scheint sich mit einem Virus infiziert zu haben

Uwe Scholz, 01.04.2021

Logo_Virus_3-2.jpg

Möglicherweise sind wir mit einem Virus infiziert worden. Unser Vorstand, die Abteilungsleiter und alle Mitglieder versuchen gerade mit großer Anstrengung dem Herr zu werden. Wir hoffen, dass wir schon heute Abend eine Lösung gefunden haben und unseren Verein vor größerem Schaden bewahren können.

März 2021

Artikel in der Braunschweiger Zeitung berichtet über die Übergabe der Spenden, die im Rahmen des ersten Volkmaroder Lauftags gesammelt wurden.

Uwe Scholz, 30.03.2021

BZ-Artikel_20210330_edited.jpg

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Letztes Wochenende haben wir die beim Lauftag eingesammelten Spenden von sage und schreibe 9.600 € übergeben - mega stark! Die Vereine Kinderhospiz Löwenherz, die Weggefährten und KöKi freuten sich enorm über diese Unterstützung. Alle drei Vereine helfen Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien in unterschiedlich schweren Situationen. Auch hier wird eine ganz tolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wir sehr gerne unterstützt haben.

 

Siehe auch www.weggefaehrten-bs.de, www.köki.de oder www.loewenherz.de

Wie geht´s denn nun weiter mit der Laufgruppe? Die Frage wurde in den letzten Tagen sehr häufig gestellt, und es gibt auch schon eine ziemlich konkrete Idee. Welche? Das werden wir die nächsten Tage hier auf der Homepage veröffentlichen. Bleibt also online!

Wie soll mit der laufenden Saison umgegangen werden? Darüber wird am Mittwoch auf der Verbandssitzung entschieden.

Uwe Scholz, 28.03.2021

Logo_Corona._Und_jetzt.jpg

In einer Telefonkonferenz wurde heute ein Stimmungsbild der Braunschweiger Fußballvereine eingeholt. Der NFV Kreis Braunschweig will am Mittwoch (31.3.) auf der Verbandssitzung die mehrheitliche Meinung vertreten, wie mit der aktuellen Saison 2020/2021 umgegangen werden soll. Nicht nur die Braunschweiger Vereine, sondern auch ein sehr großer Teil des Verbandes (Gesamt Niedersachsen) wird wohl für den Abbruch und die Annullierung der Saison stimmen. Folglich würden keine Punktspiele mehr stattfinden. Es gäbe keine Auf- oder Absteiger. Die Pokalwettbewerbe werden noch mal gesondert betrachtet.

Die Saison 2021/2022 würde planerisch zum 01.07.2021 beginnen, natürlich nur unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen. Es ist angedacht, dass die Wechselperiode und die Jahrgangswechsel normal durchgeführt werden. Die Spielausschüsse sollen aufgefordert werden kleine Staffeln zu bilden, um auf lokale Gegebenheiten flexibel reagieren zu können. Bereits jetzt  wurden  die  Braunschweiger  Vereine  durch  den NFV, dass das Melde-

fenster für die kommende Saison wie jedes Jahr auch wieder Ende April geöffnet wird. Im Zeitraum Ende April bis Anfang Juni werden wir aufgefordert die Mannschaften, die am Spielbetrieb der neuen Saison teilnehmen sollen, zu melden.

Gerne wollen wir natürlich die gleiche Anzahl an Mannschaften wieder melden. Ob uns das gelingt, werden wir sicherlich erst im Sommer wissen. Es wird die große Herausforderung eines jeden Vereins werden alle seine aktiven Mitglieder wieder für den Sport zu begeistern. Zumindest unsere Trainer sind positiv gestimmt und würden sehr gerne mit ihren Schützlingen weitermachen! Dies haben sie gerade wieder beim letzten, zweiwöchentlich stattfindenden Trainer Stammtisch bestätigt.

NFV-Vorstand trifft Entscheidung  zum weiteren Umgang mit der Saison 2020/2021 in der kommenden Woche.

Uwe Scholz, 23.03.2021

Logo_NFV.jpg

Die Mitglieder des NFV-Vorstandes haben sich heute Abend in einer nicht turnusmäßigen Zusammenkunft über den weiteren Umgang mit der derzeit unterbrochenen Saison 2020/2021 beraten. „Der Verbandsvorstand, dem u.a. die Vorsitzenden der 33 niedersächsischen Fußballkreise angehören, muss die Corona-Sachlage anhand von Fakten und ‚auf Sicht‘ bewerten, um zu verhältnismäßigen Entscheidungen im Umgang mit dem Spieljahr zu gelangen. Unsere feste Absicht war die sportliche Beendigung der Saison. In wie weit dieses Ziel angesichts der inzwischen wieder drastisch gestiegenen Infektionszahlen und der Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom gestrigen Tag noch realistisch ist, war Gegenstand unserer heutigen Erörterung“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath.

Dabei zeichnet sich ab, dass mangels Eintritts der nach dem Stufenplan erforderlichen Inzidenzwerte und Öffnungsschritte das Mannschaftstraining und der Pflichtspielbetrieb nicht rechtzeitig und der Pflichtspielbetrieb nicht rechtzeitig wieder aufgenommen werden können, um an der sportlichen Fortsetzung und Beendigung der Saison 2020/2021 bis max. zum 21.07.2021 festzuhalten. Insofern wird der Verband im Rahmen einer ordentlichen Verbandsvorstandssitzung in der kommenden Woche zur weiteren Planungssicherheit für Vereine und Verband eine alternative und finale Entscheidung zum Umgang mit dem Spieljahr 2020/2021 treffen.

Bevorzugte Variante ist nach dem heutigen Austausch der Abbruch in Form der Annullierung - unter Berücksichtigung der Schnittstellenlösungen zwischen dem Niedersächsischen Fußballverband und den Spielklassen - und Pokalwettbewerben von übergeordneten Verbänden.